Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Saisonaus für 4 Haie, Müller und Sulzer fraglich

KEC-Stürmer Alexander Oblinger vor dem Tor der Adler - Foto: Andreas Dick

Die Kölner Haie stehen im Halbfinale der DEL-Saison 2018/2019! Dies erreichten sie trotz einer Verletztenmisere, die sich von der Pre-Saison bis zum heutigen Tag erstreckt. Der für die erste Reihe geholte Marcel Müller stand etwa bis heute in keiner einzigen Spielminute der Saison auf dem Eis. Auch die Viertelfinalserie gegen den ERC Ingolstadt “bezahlten” die Haie mit den Verletzungen von Sebastian Uvira und zuletzt Alexander Oblinger. Nun verkündeten die Haie das Saisonaus für gleich vier Spieler.

Saisonaus für vier “Playoff-Spieler”

Uvira und Oblinger sind Spieler, an denen sich ein Team aufrichten kann. Sie gehen offensiv “voran” und können ihre Physis – insbesondere in den Playoffs – zur Geltung bringen. Beide werden in dieser Saison kein Spiel mehr für die Haie bestreiten.

Auch Corey Potter ist ein Spieler, der gewichtige Rolle im Team der Kölner Haie spielt. Der Routinier hat unter Beweis gestellt, dass er auch in den Playoffs durch seine Erfahrung und seine Physis für defensive Stabilität sorgen kann. Doch auch er wird in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten. Sein Karriereende steht nach wie vor im Raum.

Ebenfalls kein Saisonspiel mehr für den KEC wird der als Ersatz für den verletzten Marcel Müller geholte Steve Pinizzotto bestreiten. Der Deutsch-Kanadier hatte einen Ein-Jahres-Vertrag mit einer Club-Option auf eine weitere Saison. Nach seiner schweren Verletzung ist bei ihm fraglich, ob er noch eine Chance in Köln erhält.

Marcel Müller und Sulzer trainieren mit

Im Aufbautraining befinden sich nach wie vor Alexander Sulzer und Marcel Müller. Bei beiden verbot sich ein möglicher Einstieg in der laufenden Serie gegen Ingolstadt von selber. Ob sie in dieser Saison noch eine realistische Chance haben für die Haie aufzulaufen, kann an dieser Stelle nicht geklärt werden.

Sollten die Haie Marcel Müller in der Halbfinal-Serie auf das Eis bringen?

Über den Autor: René Guzmán

René hat Haimspiel.de 2003 zusammen mit Dennis gegründet. Mit Tobias hat er die allererste Radioübertragung aus Iserlohn gesendet. Er war Mitglied des Vorstandes des KEC "Die Haie" e.V., 2010 war er an der Organisation der Ausstellung "Powerplay - Eishockey in Köln" zur Eishockey-WM im Deutschen Sport und Olympia-Museum beteiligt, hat seine Staatsexamensarbeit zum Thema "Eishockey in Deutschland bis 1945" verfasst und z.B. das "Wir sind Haie!"-Logo und das Logo des Haie-Fanprojekts entworfen.

Vorheriger Artikel

DEL stellt KI-gestützten „SOOB“-Disziplinarausschuss vor

6 Kommentare

  1. Ernesto Urban
    01.04.2019

    Jetzt ist CrunchTime in den PlayOffs – man hat das Soll erfüllt – jetzt kommt die Kür – jetzt ist ALLES möglich – solange man noch rein numerisch eine Truppe aufs Eis bringen kann und KEC heißt: why not? – wieso nicht die Adler raushauen? – ALLES ist möglich.

  2. Bossy
    01.04.2019

    Wenn die Haie dies so kommunizieren, dann haben sie wohl tatsächlich selbst noch zumindest ein wenig Hoffnung, einen der beiden oder sogar beide im Verlauf der Serie bringen zu können.

    Dann sicherlich nicht als Spieler der vorderen Reihen, die den Unterschied machen können oder sollen, aber wenn sie dem Team jetzt noch zusätzliche Tiefe geben und dieses mit ihrer Eiszeit unterstützen und entlasten können, warum nicht?
    Verglichen mit dem Halbfinale 2016 wäre das ja schon fast wieder eine luxuriöse Personalsituation..^^

    Aber von weiteren Verletzungen möge man jetzt doch bitte verschont bleiben…!

  3. Alexander
    01.04.2019

    Fraglich ist ob es stimmt was heute geschrieben wird es ist ja der 1.April!!

  4. Schmidt
    02.04.2019

    Besonders die Härte und die Kampfmentalität der Spieler Uvira und Oblinger werden gegen spielerisch starke stinkende Mannheimer bitter vermisst werden.

  5. Thomas
    02.04.2019

    Bitter bitter!! Oblinger war gerade richtig in Fahrt und Uvira kam auch immer besser rein. Potter ist auch noch mal ein wichtiger Faktor, und auch Pinizzotto war auch gerade in den Play Offs noch mal wichtig. Das trifft die Haie leider mehr als bitter. Und gerade gegen Mannheim könnte man jeden mehr denn je gebrauchen.

    Gut jammern hilft jetzt auch nicht. Die Mannschaft hat gegen Ingolstadt bewiesen das es auch als Team geht. Die Frage nach der Kraft dieser Serie wird man aber sicher noch merken.

    Ich hätte das nie erwartet, und ziehe jeden Hut vor dieser Mannschaft. Pavel warnt ja bereits vor diesen Haien. Ich bin selten derart beeindruckt gewesen wie von dieser Mannschaft. Damit hatte ich nicht mal im Ansatz gerechnet.

    Ich freue mich schon auf das Halbfinale.

    Gruß
    Thomas

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.