Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Simon Després neuer Haie-Verteidiger

Simon Després im Einsatz für Kanada. Foto: Matti Matikainen, Bildbyrån.
Simon Després im Einsatz für Kanada. Foto: Matti Matikainen, Bildbyrån.

Die Kölner Haie haben auf dem Transfermarkt zugeschlagen und reagieren damit auf die Verletzung von Corey Potter. Verteidiger Simon Després wurde in der Kölnarena2 entdeckt und kommt vom AHL-Club Laval Rocket. Der 27-jährige Kanadier blickt auf 222 NHL-Spiele mit den Pittsburgh Penguins und Anaheim Ducks zurück. Es ist davon auszugehen, dass sein Vertrag bis Saisonende läuft als kurzfristiger Ersatz für Potter. Després war bereits 34 Mal für Kanada im Einsatz. Zuletzt beim Spengler-Cup 2018/19 in Davos (4 Spiele, 1 Vorlage).

Simon Després war 2009 Erst-Runden-Pick

Der neue Haie-Verteidiger wurde 2009 von den Pittsburgh Penguins in der 1. Runde des Drafts gezogen und galt als Verteidiger-Talent. In den folgenden 222 NHL-Spielen erzielte er 50 Punkte (7 Tore, 43 Vorlagen) und erreichte mit Pittsburgh die Stanley Cup Finals, mit den Anaheim Ducks die Conference Finals. Allerdings war Després auch immer ein Kandidat für die AHL-Clubs und konnte sich nur für eine Saison (2014/15) wirklich festspielen. In der letzten Saison versuchte es Després in der KHL und absolvierte für Bratislava 44 Spiele ehe er wieder zurück zu Laval Rocket in die AHL wechselte. Després lehnte ein Angebot des AHL-Clubs Laval Rocket erst letzte Woche ab und entschied sich für die Kölner Haie.

Die Kölner Haie sind somit sein zweiter Versuch, in Europa Fuß zu fassen. Després galt als großes Talent und unterschrieb erst 2015 einen 18,5-Millionen-Dollar Vertrag über fünf Jahre bei den Anaheim Ducks. Schwerwiegende Verletzungen warfen den Verteidiger öfter zurück.

Després’ großes Talent und die Gehirnerschütterungen

Després ist durch seine Körpergröße vor allem physisch sehr präsent auf dem Eis. Außerdem wird ihm gutes Skating attestiert und ein sicherer Umgang mit der Scheibe. Für die Kölner Haie wird es wichtig sein, dass neben einer geordneten Defensive vor allem der Spielaufbau von hinten besser wird. Die Spieleröffnung ist vor allem für Trainer Dan Lacroix ein wichtiger Bestandteil, der keinen langen Puckbesitz im eigenen Drittel sehen will.

In seiner Karriere hatte Després bereits mit Gehirnerschütterungen zu kämpfen. Im Oktober 2015 kassierte er einen bösen Check von Tyson Barrie (siehe Video), der ihn für 42 Spiele außer Gefecht setzte. Es heißt, er sei von der Verletzung viel zu früh zurück gekommen und musste anschließend eine längere Pause einnehmen. Auch in diesem Jahr konnte er bislang erst 5 Spiele absolvieren.

Bei Potter deutet vieles auf ein Karriereende hin

KEC-Verteidiger Corey Potter - Foto: Andreas Dick

Überraschend könnte das Karriereende von Corey Potter im Sommer 2019 sein. Die Gerüchte halten sich hartnäckig, dass der Haie-Verteidiger über ein Ende nachdenkt und keine weitere Saison dranhängen wird. Sein Vertrag läuft in dieser Saison aus. Corey Potter wechselte zur Saison 2016/17 nach Köln und sollte Dany Syvret in der Haie-Verteidigung ersetzen. „Corey Potter ist ein großgewachsener und gut ausgebildeter Verteidiger. Er spielt einen starken Aufbaupass und kann in allen Situationen eingesetzt werden. Mit seinem Charakter und seiner Erfahrung passt er sehr gut in unsere Mannschaft“, erklärte damals Haie-Sportdirektor Mark Mahon. Ihn plagen außerdem viele Verletzungen und auch aktuell ist noch unklar, ob Corey Potter diese Saison nochmal für die Haie auflaufen wird. Der Transfer um Neuzugang Després deutet jedoch darauf hin, dass für Potter die Saison frühzeitig beendet ist.

Er soll im Sommer mit seiner Frau in die USA zurückkehren wollen.

Das Karriereende von Corey Potter ist möglich. Schade?

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

Vertragsverlängerungen von D. Tiffels (2021) und Gnyp (2022)
  • Umland sagt:

    Also wenn man das so liest über den Neuen Verteidiger ist der aber auch ein Risiko mit ständigen Verletzungen

  • Thomas sagt:

    Also hier bin ich gespannt ob Després eine gute Verpflichtung ist. Sicher ein Spieler mit Talent, aber auch mit einer gewissen Krankengeschichte, mit denen der KEC bisher wenig Glück hatte. Zudem gibt es ebenfalls Stimmen zu Alkohol Eskapaden. Er gab ja schon offen zu das er eine Problem hat. Wenn er das überwunden hat, sicher eine Verstärkung, aber auch ein Risiko. Man darf gespannt sein ob er hier wieder auf die Beine kommt. Zu wünschen wäre es beiden Seiten.

    Das mit Potter ist echt nicht so toll. Sowas passiert aber auch wenn man Spieler dauerhaft überspielt wie diese Saison. Zum Karriere Ende kann man nur sagen, lieber jetzt als eine Saison zu viel. Jones lässt da leider grüßen.

    Ich hoffe jetzt aber das endlich mal wieder mit fitterem Personal gespielt werden kann.

    Gruß
    Thomas

  • Alexander sagt:

    Das Despres ein guter Spieler ist ist keine Frage aber bei der Krankengeschichte verstehe ich die Verpflichtung nicht zumal jetzt ja schon fest steht das wir nächste Saison einen neuen Trainer bekommen.Da weiss man nicht ob der neue Trainer weiterhin mit dem neuen Spieler plant für 2 Monate sind Wechsel rausgeschmissenes Geld.

  • […] wird die nächste Hausaufgabe für Mark Mahon. Vielleicht hat er hier mit der Verpflichtung von Simon Després bereits einen solchen Top-Transfer nach Köln gelockt. Noch gibt es fraglos Fragezeichen, aber […]

  • […] Auch Corey Potter ist ein Spieler, der eine kaum zu überschätzende Rolle im Team der Kölner Haie spielt. Der Routiner sollte durch seine Erfahrung und seine Physis für defensive Stabilität sorgen, doch auch er wird in dieser Saison kein Spiel mehr bestreiten. Sein Karriereende steht nach wie vor im Raum. […]

  • >