Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Neuer Verteidiger: Haie setzen auf Nachhaltigkeit und holen Ugbekile

Colin Ugbekile im Einsatz für die DNL. Foto: Steffen Thaut.
Colin Ugbekile im Einsatz für die DNL. Foto: Steffen Thaut.

Haie-Trainer Dan Lacroix kann auf eine weiße Weste zurückblicken: 4 Spiele, 4 Siege. Trotz dezimierter Haie-Verteidigung konnte der KEC die Spiele erfolgreich gestalten. Doch die Haie reagieren nun auf die Verletzungen von Potter und Sulzer. Der Club hat sich bewusst gegen kurzfristig gedachte Transfers entschieden (in den Medien wurde bereits Torp vermutet, der zur DEG wechselte). Stattdessen kommt ein Verteidiger mit Kölner Vergangenheit: Colin Ugbekile wechselt in die Domstadt.

Ugbekile aus der USHL zurück nach Köln

Der junge Verteidiger durchlief alle Jugendklassen des KEC. In 44 DNL-Spielen erzielte er 18 Punkte. Nach seinem Wechsel in die USA war er für die Des Moins Buccaneers und Fargo Force aktiv. Der heute 19-jährige erzielte in den letzten zwei Jahren in 140 Spielen 34 Punkte. Bei den Fargo Force ist er unter anderem mit Nicolas Appendino in einem Team, der ebenfalls für die Haie-DNL aktiv war. Der in Solingen geborene Ugbelike ist die nachhaltige, langfristige Lösung der Kölner Haie auf das aktuelle Verletzungspech in der Verteidigung.

Vertrag bis 2022 – Haie erhalten agilen Verteidiger

Colin Ugbekile erhält eine Vertrag über die aktuelle Saison hinaus. Er bleibt bis 2022 bei den Kölner Haien und wird mit der Rückennummer 79 auflaufen. Der Verteidiger wird als körperlich guter und temporeicher Spieler eingeschätzt. Sicher auf den Beinen sucht er auch stets den Spielaufbau, ist mit seinen riskanten Pässen in vielen Situationen aber zu abenteuerfreudig.

Haie-Sportdirektor Mark Mahon freut sich in der offiziellen Pressemitteilung über den Neuzugang: “Wir freuen uns, mit Dominik, Colin und Simon drei Verteidiger an die Haie gebunden zu haben, die sich voll und ganz mit dem KEC und der Stadt identifizieren. Alle drei haben hier schon das Trikot der Junghaie getragen. Wir sind davon überzeugt, dass sie ein wichtiger Teil der Haie-Gegenwart sind und der Haie-Zukunft sein werden.”

Die Verträge mit Dominik Tiffels (2021) und Simon Gnyp (2022) wurden zusätzlich verlängert.

DEB-Erfahrung und der NHL-Draft 2018

Beim DEB ist Ugbekile für die U20 aktiv und hat an der B-WM im Dezember 2018 teilgenommen. Die U20 hat sich in dem Turnier für die höchste Klasse qualifiziert, Ugbekile bestritt alle Spiele. Unter anderem spielte er dort bereits mit Dumont, Köhler und Bindels.

Er war einer der Kandidaten, die im NHL-Draft 2018 im Spielerpool vertreten waren. Er wurde allerdings nicht berücksichtigt.

Der 11. Nachwuchs-Kölner im Haie-Team

Die Kölner Haie bleiben ihrem Weg treu und wollen auch im Team eine starke Identifikation mit der Stadt Köln schaffen. Mit Weitzmann, Gnyp, D. Tiffels, Müller, Dumont, Hospelt, Palka, F. Tiffels, Oblinger und Köhler waren bereits zehn Kölner mit Wurzeln aus dem Nachwuchs in der diesjährigen DEL-Saison im Einsatz. Mit Ugbekile kommt der elfte Spieler mit zusätzlicher US-Erfahrung dazu.

Ugbekile ist ein weiterer Spieler, der nach Köln zurückkommt. Gute Entscheidung?

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

Kommt Mike Stewart? Die bisherigen Kandidaten der Presse
  • […] auch der Transfer von Colin Ugbekile offiziell bekannt gegeben wurde, setzt sich die Verteidigung für die nächsten Jahre zusammen. Mit […]

  • Thomas sagt:

    Spannende Verpflichtung. Ich hätte mit einem AL Spieler aus der KHL gerechnet. Wenn man den Weg jetzt endlich konsequent weitergeht, finde ich das sehr lobenswert. Wenn man das ganze jetzt noch mit guten AL’s kombiniert ist das endlich der Weg den ich gerne sehen möchte. Ich denke die Ausrichtung ist mit dem neuen Trainer abgesprochen. Wenn man hier jetzt endlich mal Spielern eine Chance gibt, und diese entwickelt, ist das auch ein starkes Signal für andere Spieler in der Zukunft.

    Mich würde interessieren was mit Dumot ist. Ich hoffe hier arbeitet man ebenfalls an einem langfristigen Vertrag. Das wäre bitter wenn man sich den wegschnappen lässt.

  • Marko Poschen sagt:

    Es freut mich das weiterhin auf junge Spieler aus dem eigenen Nachwuchs gesetzt wird.
    Aber mich stören diese ungetesteten Langzeitverträge. Damit hat der KEC in den letzten Jahren nur Pech gehabt.

    Was spricht gegen einen Vertrag bis Saisonende mit anschließender Option auf einen Langzeitvertrag? Dann sieht man wie ein Spieler in der Mannschaft einschlägt bevor man sich langfristig bindet.

  • Hans sagt:

    Ist Gnyp auch wie Köhler und Dumont in Frankfurt spielberechtigt? Kann mir bei seiner niedrigen Eiszeit und den gefühlt 0 Wechseln in einem 3. Drittel nicht vorstellen, dass der zu neuen Saison direkt vollwertiger Teil der ersten Mannschaft ist…

  • Alexander sagt:

    Ich kenne Ugbekile nicht aber in den Medien wird viel über sein Talent berichtet ich bin gespannt,man sollte jedem jungen Menschen eine Chance geben und ihn erst dann beurteilen.Ich würde mich freuen wenn alle Vereine so denken würden und es wäre für die Nationalmannschaften jedes Landes gut wenn in der jeweiligen Liga die einheimischen Spieler dominieren.Klar ist es gefährlicher mit jungen Leuten zu arbeiten aber wenn wir so nicht agieren wird es keinen Spieler wie Uwe Krupp mehr geben ich meine der wäre auch so mit 16-17 in Köln gelandet und war später in der NHL oder ganz aktuell Kahun(Deutschland) sowie Filipula(Finnland)

  • […] der KEC führt den Umbruch aktiv weiter, indem junge Spieler mit Kölner Hintergrund (zurück-)geholt, längerfristig gebunden und in die Verantwortung genommen werden. Die letzten […]

  • Brainy sagt:

    Der Hype ist ja nett aber bis auf Dumont hat kein anderer geliefert
    Masse statt Klasse aber hauptsächlich wird viel wirbel gemacht um spieler die kaum spielen und wenn nicht wirklich Eiszeit bekommen werden weil wir immernoch in Köln sind und wenn dir Fans Meisterschaft schreien wird munter eingekauft und Mahon verlängert direkt seinen Vertrag naja
    Mahon weiß wie er seinen Arsch rettet

  • >