Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Wie geht es weiter? Die Situation vor den Abschlussgesprächen

Impressionen vom DEL WINTERGAME 2019. Foto: Basti Sevastos.
Impressionen vom DEL WINTERGAME 2019. Foto: Basti Sevastos.

Die Saison der Kölner Haie ist beendet. Im Halbfinale gegen den Favoriten aus Mannheim war Schluss. Doch festzuhalten bleibt: Der Neuaufbau des KEC nimmt seit Jahren erstmals Formen an. Vor allem die deutsche Generation wurde erfolgreich ausgetauscht und steht mit Weitzmann, den Tiffels-Brüdern, Uvira, Pfohl, Gnyp, Ugbekile, Dumont, Köhler und Co. vor einer hoffnungsvollen Zukunft. Die Baustelle in diesem Sommer: Die Ausländerpositionen, die ein Spiel alleine entscheiden können und den Killerinstinkt in die Mannschaft bringen. Wie ist die Situation vor den Abschlussgesprächen?

Bevor es in die Saisonabschlussgespräche geht, haben wir uns Gedanken um den Kader gemacht.

Ein Hinweis in eigener Sache:
Die Kölner Haie haben uns darüber informiert, dass es keine Spielerstimmen nach den Abschlussgesprächen geben wird. Somit entfällt unser Live-Ticker, der in den letzten Jahren entsprechend stark verfolgt wurde.

Hier eine Übersicht der Vertragssituationen der Haie-Spieler

Die Torhüterposition der Kölner Haie

#29 Gustaf Wesslau (2020)
Gustaf Wesslau ist der sichere Rückhalt der Kölner Haie. Der Schlussmann wurde aber auch in dieser Saison zu oft eingesetzt. Vor allem unter Peter Draisaitl soll es deswegen zu tumultartigen Szenen gekommen sein: Sowohl Torwart-Trainer Forsberg wie auch Wesslau haben vehement gefordert, ihm eine Auszeit zu geben. Hannibal Weitzmann sollte Spielzeit erhalten. Peter Draisaitl blieb bis zu seiner Entlassung stur. Anschließend hatte Dan Lacroix fast keine Möglichkeit mehr, den Torhüter zu wechseln, da der Saison-Endspurt im Fokus stand. So kam zwischenzeitlich auch das Gerücht auf, dass Wesslau bereits im Sommer die Kölner Haie frühzeitig verlassen könnte. Definitiv wäre dieser Abgang eine Überraschung. Tendenz: Wesslau erfüllt seinen Vertrag bis 2020. Ein frühzeitiger Abgang in diesem Sommer wäre überraschend.

#53 Bastian Kucis (2019)
Bastian Kucis kam in dieser Saison bei den Kölner Haien nicht zum Einsatz und war als Förderlizenzspieler für die Löwen Frankfurt in der DEL2 aktiv. In 23 Spielen erzielte er eine Fangquote von 89%. Die Kölner Haie möchten aber zum aktuellen Zeitpunkt nicht tätig werden auf der Torhüterposition. Tendenz: Kucis bleibt.

Sicher im Club bleibt: Hannibal Weitzmann (2020)

Die Situation in der Verteidigung der Kölner Haie

#2 Corey Potter (2019)
Der Verteidiger der Kölner Haie wird nach Informationen von haimspiel.de die Karriere beenden. Mit vielen Verletzungen hatte er in den letzten Jahren zu kämpfen und trotzdem gespielt. Schon vor seinem Saison-Aus in der diesjährigen Laufzeit soll für ihn festgestanden haben: Es geht mit seiner Frau zurück in die USA. Tendenz: Potter beendet seine Karriere.

#5 Morgan Ellis (2019)

Die Kölner Haie wollten ihren punktbesten Verteidiger unbedingt halten. Doch aus dem Umfeld des Spielers war schon früh zu hören, dass er sich einen Wechsel in die KHL wünscht. Nach unseren Informationen wechselt er nach Sotchi und wird die Kölner Haie sowie die DEL verlassen. Tendenz: Ellis verlässt den KEC.

#23 Austin Madaisky (2019)

Austin Madaisky ist aus Straubing zu den Kölner Haien gekommen und hat eine solide Saison gespielt. Als Wunschkandidat von Ex-Trainer Peter Draisaitl wurde er überraschenderweise seiner Stärke von Anfang an beraubt: Dem Schlagschuss von der blauen Linie. Dies durfte er in Überzahl viel zu selten zeigen und könnte somit unter den Erwartungen der Kölner Haie gelegen haben. Tendenz: Madaisky wird die Kölner Haie verlassen müssen.

#47 Simon Després (2019)

Simon Després kam als letzter Neuzugang zum KEC. Der Verteidiger hatte mit Gehirnerschütterungen in seiner beruflichen Vergangenheit zu kämpfen und fühlte sich auch in den Playoffs gegen Jobke und Plachta im Stich gelassen. Er hatte sich nie zu seiner Zukunft geäußert, obwohl aus dem Umfeld zu hören ist, dass namhafte DEL-Clubs dem Verteidiger Angebote vorgelegt haben. Ob er seine Zukunft allerdings in der DEL sieht, bleibt völlig offen – und somit auch das Engagement bei den Haien. Tendenz: Offen.

#52 Alexander Sulzer (2019)
Alexander Sulzer wurde noch aus der Ära Krupp mit einem komfortablen 5-Jahresvertrag ausgestattet. Er soll zu den Top5-Gehältern der Kölner Haie gehören und hat kaum eine Saison durchgespielt. Er hat sich nicht zum Verteidiger entwickelt, der beim KEC den Unterschied machen kann. Hier kann es nur eine Entscheidung vom Club geben: Sulzer wird den Verein verlassen und dadurch Gehalt freimachen.

Sicher im Club bleiben: Dominik Tiffels (2021), Pascal Zerressen (2021), Simon Gnyp (2022), Colin Ugbekile (2022) und Moritz Müller (2022).

Die Stürmer der Kölner Haie

#18 Kai Hospelt (2019)

Neben Alexander Sulzer gilt auch Kai Hospelt als Top-Verdiener der Kölner Haie. Hospelt, der in der Saison die Rolle der vierten Reihe erfüllte und hier die jungen Spieler leiten konnte, wird im Preis-/Leistungspaket daher zu teuer sein. Seine Zukunft sieht der Haie-Stürmer wohl in Krefeld. Er soll bereits bei den Pinguinen einen Vertrag unterschrieben haben. Die Kölner Haie profitieren vor allem auf der Gehaltsliste von diesem Abgang. Tendenz: Hospelt verlässt die Haie.

#24 Rok Ticar (2019)

Ticar kam während der Saison und hat in den ersten Spielen sein Potenzial gezeigt. Der Stürmer, der ursprünglich als Last-Minute-Transfer in Krefeld landen sollte, konnte in den Spielen danach beim KEC nur noch selten überzeugen und fiel in den Playoffs nicht mehr auf. Zwei Höhepunkte in der Serie gegen Ingolstadt mit einem Tor und den Vorlagen auf Hattrick-Torschütze Felix Schütz in Spiel 6 waren die einzigen nennenswerten Highlights des Slowenen. Tendenz: Ticar wird die Haie von einem weiteren Engagement nicht überzeugt haben.

#28 Ryan Jones (2019)

Danke Ryan Jones. Danke. Du wirst diesem Club fehlen! Leidenschaft. Die richtige Einstellung zum Sport. Identität zum Club. Das alles ist keine Frage der Nationalität, sondern der Einstellung. Du bist der Beweis. Tendenz: Wenn auch sportlich ein Jahr zu spät, wird Ryan Jones charakterlich den Haien an allen Ecken und Enden fehlen.

#41 Steven Pinizzotto (2019 + 1 Jahr Club-Option)

Steven Pinizzotto erhielt einen Vertrag bis 2019. Eine Club-Option für ein weiteres Jahr ist ebenfalls Bestandteil des Vertrags. Diese Option wird wohl nicht gezogen. Pinizzotto hat mit einer langwierigen Verletzung zu kämpfen, so dass auch sein Karriereende in diesem Sommer bevorstehen könnte. Tendenz: Keine Vertragsverlängerung, potenziell Karriereende.

#50 Alexander Oblinger (2019)

Alexander Oblinger war einer der Charaktere in den Playoffs und hat sich in den Fokus der Haie-Verantwortlichen gespielt. Er dürfte im letzten Moment den Club von einer Vertragsverlängerung überzeugt haben. Tendenz: Oblinger bleibt beim KEC.

#55 Felix Schütz (2019)

Felix Schütz hat über weite Strecken in der Saison enttäuscht. Vor allem das Defensivverhalten sorgte regelmäßig für kritische Stimmen. Auf der anderen Seite ist Felix Schütz in der regulären Saison einer der Top3-Scorer der Kölner Haie gewesen. Aber auch unter dem Aspekt des üppigen Gehalts steht hier wohl ein Wechsel bevor. Tendenz: Felix Schütz verlässt die Haie.

#70 Mike Zalewski (2019)

Zalewski ist ein technisch visierter Spieler, der sich gut in die Haie-Mannschaft integriert hat. Aus dem Umfeld ist aber zu hören, dass auch sein Vertrag nicht verlängert wurde. Ob er in den Playoffs die Haie vom Gegenteil überzeugen konnte, ist offen. Tendenz: Zalewski verlässt die Haie.

#86 Ben Hanowski (2019)

Ben Hanowski hat den Vertrag mit den Kölner Haien verlängert. Eine offizielle Meldung des Clubs steht dazu noch aus. Er wird beim KEC bleiben. Tendenz: Hanowski bleibt in Köln.

Weiterhin sicher im Club bleiben: Colby Genoway (2020), Lucas Dumont (2020), Sebastian Uvira (2020), Mick Köhler (mindestens 2020), Robin Palka (mindestens 2020), Ben Hanowski (mindestens 2020), Marcel Müller (mindestens 2020), Fabio Pfohl (mindestens 2020),  Jason Akeson (2021),  Freddy Tiffels (2021)

 

Welche Spieler aus der DEL könnten in den Haie-Kader passen?

Mit Jon Matsumoto gilt der erste Neuzugang der Kölner Haie als sicher. Der Stürmer kommt von den Iserlohn Roosters und war in München regelmäßig MVP der Playoffs.

Die Namen Jamie MacQueen, Luke Adam oder auch Torwart Poulin wurden von vielen Fachblättern für Köln genannt. Nach haimspiel.de-Informationen ist an diesen Spielern in Köln nichts dran. Sportdirektor Mark Mahon hat in der letzten Transferphase gute Arbeit geleistet und den deutschen Stamm “runderneuert” und der Mannschaft einen Charakter gegeben. Seine Aufgabe in diesem Sommer: Spieler finden, die den Unterschied machen können. Damit steht er vor einer schwierigen Aufgabe, denn bereits in der letzten Saison musste das Budget für die Mannschaft verringert werden. Obwohl nach dieser Saison Top-Gehälter wie von Sulzer, Schütz, Hospelt oder auch Jones wegfallen, wird er weniger Geld zur Verfügung haben: Erneut muss das Budget gekürzt werden.

Um das Risiko klein zu halten, müssen die Transfers sitzen und damit gilt beim Scouting wohl das Hauptaugenmerk auf Spieler in der DEL. Die Planbarkeit der Spielerqualität ist hier sicher am höchsten. Vor allem der Verteidigung  fehlen die starken Spieler für eine Reihe 1, die in der Liga den Unterschied machen kann. Da der deutsche Markt in den Spitzenpositionen in dieser Phase nicht viel hergeben wird, ist sicher davon auszugehen, dass die Verteidiger ausländische Spieler sind.

Sind die Spieler-Entscheidungen vom KEC richtig?

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

Ticker-Nachlese: Halbfinale Spiel 4: Do or die!

27 Kommentare

  1. Jochem
    11.04.2019

    Im Allgemeinen bin ich zwar einverstanden, aber Despres sollte aus meiner Sicht nicht verlängert werden. Er war an der Blauen doch zu oft ein Sicherheitsrisiko und ist nicht das was wir in dieser Position brauchen: ein schußstarker Blueliner. Davon brauchen wir mindestens zwei, besser drei. Unser Powerplay war wegen der Schwäche an der Blauen für unsere Gegner viel zu leicht ausrechenbar und deshalb auch so erfolglos. In der Vergangenheit haben sich die Haie viele erfolgversprechende Spieler entgehen lassen. Habe schon vor zwei Jahren auf die seinerzeit noch beim VSV in Villach tätigen und dort von uns beobachteten Spieler Urbas, Verlic und noch früher Derek Ryan in mails an die Haie hingewiesen. Schade, vor allem Urbas und Verlic wären für unseren Sturm eine echte Verstärkung und vor allem auch bezahlbar gewesen. Traditionell kann der VSV keine hohen Gehälter zahlen, weshalb dort einschlagende Ausländer oft nach einem Jahr den Club wieder verlassen. Aber falls Mike Stewart kommt, der wird immer noch einen Blick nach Villach haben und dann rechtzeitig handeln. (Siehe Olivier Roy, der diese Playoffs überragende Torhüter beim AEV)

    Mal sehen, ob sich in unserem Scouting mal etwas ändert.

    • Dieter
      11.04.2019

      Alles in allem ok. Ausser Austin Madaisky.
      Er hat gerade in der schwierigen Phase der Saison die Abwehr gestärkt und spielt einen zuverlässigen Stil. Ansonsten spielen einige mit zu langen Verträgen ausgestatteten Mitläufer mit. Es wäre schade und für mich nicht nachvollziehbar wenn er geht.
      Ein Depres ist eine Bereicherung, auch wenn er sicherlich Zeit gebraucht hat, sich wieder einzugewöhnen. Das Potential ist deutlich vorhanden.
      Für Pinizotto wäre es sehr schade, wenn er aufhören sollte. Ich würde Ihn gerne mit Matsumoto zusammen sehen. Da könnte mal etwas bewegt werden.
      Die wichtigste Entscheidung ist allerdings der Trainer. Dan Lacroix hat gezeigt was möglich wäre.

  2. Jens
    11.04.2019

    Der Kec hat so eine gute Jugendarbeit warum nicht noch mehr deutsche Spieler hochholen dann wird Köln zum Aushängeschild In der Del

  3. Jakob
    11.04.2019

    Also in Grunde genommen bin ich mit allen einverstanden, fände es aber schade wenn Ellis den KEC verlassen wird. Mich hat er persönlich in dieser Saison überzeugt auch wenn er nicht der typische Blueliner ist. Trotzdem hat er in der Verteidigung einen echt guten Job gemacht. Da jetzt aber anscheinend drei Topgeverdiener den KEC verlassen werden muss dieses Geld unbedingt in gute Spieler investiert werden wir es der Artikel ja auch schon besagt. Da bin ich dieses Jahr sehr gespannt welcher Spieler der Herr Mahon zum KEC bringen wird. Viel wichtiger wird aber die Position des Trainers sein, wenn man den Zeitungen vertrauen schenken kann ist das mit Stewart ja schon in Trockenen Tüchern was eine sehr gute Besetzung wäre. Und wenn es dieser nicht sein sollte muss man da auch auf jeden Fall viel Geld investieren, weil es macht keinen Sinn wie es die letzten Jahre gelaufen ist das ein Trainer immer wieder und wieder im Laufe der Saison gefeuert wird, so kann man meiner Meinung nach kein Team aufbauen auch wenn das diese Saison noch recht gut ausgegangen ist. Aber mit Matsumoto hätte man auf jeden Fall einen guten Fang gemacht weil er auch bewiesen hat, dass er in einer Mannschaft die nicht so viel Potential und Geld hat wie die ersten vier der Tabelle zu einen der Topscorrer gehört. Auf Ihm würde ich mich sehr freuen. Und wenn dann noch ein verletzter Ma. Müller wieder fit wird könnte man aus dieser Mannschaft echt viel erreichen weil der Teamgeist und die Leidenschaft haben gestimmt, für mich auf jeden Fall schon die ganze Saison.
    Also ich bin gespannt auf das nächste Jahr.

  4. Kevin Kübler
    11.04.2019

    Bin in großen Teilen einverstanden, außer Madaisky, der einfach richtig eingesetzt werden muss und den passenden Mitspieler braucht. Für mich auch Reihe 1 Potential. Ein weiterer ist Zalewski, der meiner Meinung nach nicht nur in den Playoffs seiner Rolle gerecht geworden ist, kein 1. Oder 2. Reihe Spieler aber ich denke doch bezahlbar für die 3. Auch einen Felix Schütz würde ich mir gut überlegen, ziehen zu lassen. Das haben wir damals schon schwer bereut. Sollte er in der Liga einen anderen Verein bekommen möchte ich ihn nicht als Gegenspieler. Ähnlich war meine Meinung letztes Jahr zu Justin Shugg, denn ich nicht hätte gehen lassen.
    Wer für mich ein Kandidat ist, die Haie zu verlassen, ist Colby Genoway, er ist seiner Rolle als starker und erfahrener Ausland Spieler nicht gerecht geworden und gerade in den Playoffs ging er eher als schlechtes Beispiel sehr undiszipliniert und Zielabweichend voran. Er sollte ein Spieler sein der Verantwortung übernimmt.
    Auch über Despres gibt es für mich keine Zweifel, er darf gerne wieder gehen. Fehleinkauf.

    Ich hoffe auf jeden Fall das nicht wieder eine so große Umstrukturierung kommt wie die letzten Jahre. Die Mannschaft ist zu großen Teilen gut und hat es verdient sich weiterzuentwickeln.

    Weg von Thema noch ein RIESIGES DANKESCHÖN an das ganze Haimspiel.de Teams, war von Minute 1 dabei und es gab nie ein besseres Radio /Berichterstattung/Service. Würde mich freuen euch bei Telekom wieder zu sehen.
    DANKE DANKE DANKE

  5. Thorsten
    11.04.2019

    Es war eine gute Saison und mit den Abgängen könnte ich leben. Was mich ärgert ist, das man den Vertrag mit Hanowski verlängert hat. Ein Stürmer der letzte Saison und diese Saison in den Play Offs kein Faktor war, der sollte lieber den Verein verlassen. Außerdem ist es schade, das Genoway bleibt, der auch sehr enttäuschend für einen 1. Reihe Center war. Weiß man schon, ob was an dem Gerücht Jason Bast (Ice Tigers) dran ist?

  6. Alexander
    11.04.2019

    Hannibal Weitzmann muss öfter Spielen er spielt super und wenn er weiter nur auf der Bank sitzt wird er sicher gehen.Wesslau ist zwar ein guter Torwart aber lange spielt der auch nicht mehr.Ellis,Despres und Madaisky müssen bleiben das sind für mich die Führungsspieler im Team.Ein Abgang von Hospelt wäre sehr traurig.Hanowski kann von mir aus gehen es gibt bessere Spieler.Zeressen ist ein guter Spieler aber in dieser Saison lief es fast garnicht.Mit Mike Stewart werden wir wenn er denn kommt einen guten Trainer bekommen ich gehe aber davon aus das er nach spätestens 2 Jahren durch Uwe Krupp ersetzt wird.

  7. Willhelm Ackermann
    11.04.2019

    Després war nicht die Verstärkung in der Abwehr. Ihn sollte man gehen lassen. Madaisky hat m.E. Eine guten Saison gespielt und sollte richtig eingesetzt werden. Zalewski würde ich halten wollen, er kämpft und hat die jungen Spieler mitgezogen.

  8. Alexander
    11.04.2019

    Eisenschmid,die Eder Brüder,Buchwieser Seider,Hungerecker,Reul ,Ramoser oder Sternheimer wären große Verstärkungen.Auch Abeltshauser,Mayenschein sowie Maxi Kastner sind sehr Interessante Namen ob Korbinian Holzer in der NHL bleibt soll Gerüchten zu folge fraglich sein.

  9. Ma
    11.04.2019

    Ich finde alle Entscheidungen fast richtiges auf Pinner. Wenn er sich zutraut noch zu spielen würde ich Ihn halten und bei Ellis würde ich auch alles versuchen ihn zu halten

  10. Jürgen Meessen
    11.04.2019

    Es ist schon Traurig , Ein #47 kommt aus dem Ausland , war Lange Verletzt hatte ienen Trainingsrückstand und ist die Eisfläche nicht gewohnt , Jetzt wo er langsam damit klar kommt und seine klasse zeigen könnte wünschen ihn alle zum Teufel , ich finde da sollten Andere mal Hinterfragt werden , Zerressen ?wieviele spiele hat er Versaut ? was für eine leistungsteigerung ist in den letzten 5 jahren festzustellen ? , im Vergleich zu Uvira seiner entwicklung zb GARNICHTS , Weslau ? Ja war mal gut , ich fände es top wenn er zurück nach schweden darf mit deiner familie und Roy aus augsburg Geholt wird , Mit Hanny als 2ten und immer im wechsel were die position top besetzt

  11. Benjamon
    11.04.2019

    Im Grunde alles richtig: das Team ist eigentlich ganz gut zusammengestellt und die genannten Abgänge (ausser Ellis und Madaiski) ergeben sinn. Hospelt würde ich für ein entsprechendes Gehalt auch behalten. Die wichtigsten Stellschrauben sind der Trainer und mehr Eiszeit für Weitzmann. Diese Saison hatte man den Eindruck, das man Wesslau mit Absicht überspielen.

  12. Bossy
    11.04.2019

    @Team Haimspiel: habt Ihr denn vielleicht auch eine Größenordnung vorliegen, um die das Budget noch einmal gekürzt werden soll?

    Nicht, dass sich wie im Vorjahr wieder weithin Enttäuschung breit macht, wenn in den nächsten Tagen und Wochen die Namen von Neuverpflichtungen bekannt gegeben werden..

    Die Rhein-Neckar-Zeitung hatte übrigens zu Beginn der Halbfinalserie mal eben entspannt die Zahl von 2 Millionen Euro rausgehauen, um die das Budget der Haie von Frank Gotthardt vor der gerade abgelaufenen Saison gekürzt worden wäre.

    In unserem Sport eine enorme Summe, die natürlich überhaupt nicht stimmen muss (Artikel war vom 1. April, machte aber inhaltlich sonst einen unverdächtigen Eindruck), aber war in Kölner Medien überhaupt mal eine brauchbare Zahl zu dem Thema genannt worden? Wenn ja, so erinnere ich das gerade nicht mehr.

  13. Christian
    12.04.2019

    Stimme mit vielem überein, Madaisky und Zalewski würde ich behalten. Die haben die richtige Einstellung, sind solide und mit Sicherheit nicht zu teuer. Bei Schütz würde ich es mir gut überlegen, ihn ziehen zu lassen. Ich finde man darf nicht vergessen, dass wir unter dem Reihenbingo von Peter Draisaitl keine vernünftigen festen Reihen hatten. Teilweise war das auch dem unglaublichen Verletzungspech geschuldet, was uns in dieser Form bestimmt nicht widerfährt. Vielleicht legt man auch Herrn Zerressen mal nahe, seine Zeit etwas mehr in der Muckibude statt auf Instagram zu verbringen! Kann nicht schaden. Genoway hätte ich vielleicht nicht behalten. Über Sulzer habe ich mich sehr oft aufgeregt: Dankeschön und Tschüss

  14. Thomas
    12.04.2019

    Also über einiges hier kann ich nur stauen. Sehr spannend wie unterschiedlich einige die Spieler war nehmen, ohne das es da falsch oder richtig gibt.

    Mein persönliches empfinden sieht wie folgt aus.

    Zalewski sollte gehalten werden. Für mich einer der besten Haie über die Saison gesehen. Wenige Fehler. Viele Pucks erobert, aber wusste dann oft nicht wohin weil es kein System gab. Für eine AL in den Top 6 aber zu wenig. Könnte mir ihn gut als 3. Reihen Spieler vorstellen. Potenzial und Technik ist da sicher genug.
    Bei Sulzer mach ich 3 Kreuze wenn er geht. Schade wie ein Spieler seines Kalibers so floppen kann. Man konnte sehen, was er kann wenn er denn mal halbwegs fit ist. Nur leider war das kaum der Fall.
    Madaisky sehe ich in der Tat auch nur als 7. Verteidiger und da würde ich gerne wen anders sehen. Solide ja, aber das war es leider auch.
    Depres sehe ich dagegen ganz anders als viele. Sicher mit einigen Patzern, aber man muss auch mal sehen wie oft er sehr schlampige Pässe bekam. Von seiner Technik musst du erstmal jemanden solchen Kaliber wieder finden. Läuferisch nicht sonderlich gut, aber hat ein wahnsinnig gutes Auge. Dafür das er kaum gespielt hat, und spät kam bin ich da nicht so unzufrieden. Könnte ich mir gut für die 2. Reihe vorstellen.
    Oberlinger würde ich als Hospelt Ersatz halten. Hat mir besser als Center der 4. Reihe gefallen als Hospelt.

    Tja und Schütz. Sehr schwer. Ihn würde ich aber auch gehen lassen. Das war einfach zu wenig über die letzten 2 Jahre. Nicht unbedingt vom Scoring, aber sehr sehr viele unkonzentrierheiten auf dem Eis.

    Genoway übrigends als 1. Center nicht gut genug. Hat aber in den Play Offs ganz stark gespielt. Ihn müsste man nur richtig einsetzten. Könnte dann spannend zu beobachten sein. War sehr schwer vom Puck zu trennen.

    Freue mich schon auf den Entscheidungen heute.

    Gruß
    Thomas

  15. Thomas Gullasch
    12.04.2019

    Ich kann nicht verstehen Ticar gehen zu lassen, einen Top Techniker und Schlittschuhläufer, immer in Bewegung und gefährlich und die Statistik Vorrunde und insbesondere Playoffs spricht eine eindeutige Sprache

  16. Alexander
    12.04.2019

    Bezüglich des Etats der Haie sollte man ruhig bleiben die Haie gibt es seit 1972 wir hatten immer wieder mit Problemen zu kämpfen da muss man sich nur mal die Videokassette der Haie angucken.Probleme kosten immer Geld aber wir sind nicht die Starbulls Rosenheim,der SC Rissersee oder der EV Füssen vor den Vereinen habe ich großen Respekt das nur zur Klarstellung aber wir hatten immer das Glück was andere nicht hatten von unten wieder Aufzusteigen (die genannten Vereine Spielen noch nur nicht mehr in der Oberstenliga).Was aus den Hamburg Freezers,München Barons,Revier Löwen Oberhausen geworden ist ist sehr bitter die gibt’s leider gar nicht mehr obwohl das zum Teil Weltstädte sind da hätte man Sponsoren und Gesellschafter finden müssen denkt man.Ich möchte nicht von unserer Historie ablenken aber wie man sieht geht’s uns noch gut wir stöhnen auf hohem Niveau aber wir müssen aufpassen das wir am Leben bleiben das kennen wir auch.

  17. Vanessa
    12.04.2019

    Wann finden die Gespräche denn statt? Und wann werden die Fans über die Entscheidungen in Kenntnis gesetzt?

    • 12.04.2019

      Hey Vanessa,

      die Gespräche finden heute statt. Danach wird der KEC wohl die Entscheidungen kommunizieren.

  18. Jan
    12.04.2019

    “Die wichtigste Entscheidung ist allerdings der Trainer. Dan Lacroix hat gezeigt was möglich wäre.”

    DAS ist doch der springende Punkt, da hat Dieter vollkommen recht und es ist erstaunlich, wie wenig Beachtung die riesige Leistung der Rumpftruppe mit dem 3-Monats-Trainer Lacroix hier findet. Ich hatte das Glück Dan Lacroix mal im Agnesviertel auf der Straße zu treffen und er hat sich sofort und sehr freundlich über Köln und die Kölner Haie mit mir unterhalten, ganz ohne Allüren oder PR-Sprech. Dass sich das Team so zerrissen hat in den Playoffs und auch gegen Mannheim fast immer überzeugt hat, ist zu großen Strecken sein Verdienst, davon bin ich überzeugt. Hut ab und bon voyage, Dan!
    Für die Haie muss es jetzt heißen: die Trainerwahl MUSS sitzen, dann können die Talente aufblühen. Einen Frederik Tiffels hätte jeder andere Verein auch gerne in der DEL.

    • 12.04.2019

      Hey Jan!

      Dan Lacroix wird von uns in einem eigenen Artikel noch ausführlich erwähnt.

      • Jan
        12.04.2019

        Hallo Dennis,

        das freut mich sehr, Daumen hoch! Es ist lange her, dass sich ein Haie-Team so aufgeopfert und die Zuschauer so mitgenommen hat. Die Serie gegen Ingolstadt war das aufregendste Eishockey, was sich seit sehr sehr langer Zeit gesehen habe.

        Übrigens: was ihr mit haimspiel leistet, ist großartig! Ich freue mich immer, wenn ein neuer Artikel online geht. Das soll nicht ungesagt bleiben. Weiter so!

  19. Schmidt
    12.04.2019

    Ticar würde ich behalten und Schütz ebenfalls. Dafür würde ich Despres gehen lassen.

    Ticar:
    Für mich nach Freddy Tiffels der beste Techniker im Team mit einem guten Schuss aus dem Lauf.
    1 Jahres Vertrag

    Schütz:
    Ein Kandidat der eigentlich mehr kann, es kommt auf den künftigen Trainer an. Richtig eingesetzt sicherlich eine Waffe
    1 Jahres Vertrag

    Despres:
    Hat mir überhaupt nicht gefallen. Zu viele Fehler im Spiel sowie wahrscheinlich wegen der vergangenen Verletzungen am Kopf nicht mit vollem Einsatz dabei.

  20. Pingu II
    12.04.2019

    Depres: Sollte man halten, falls Ellis geht. Wenn er etwas weniger leichtsinnig im Angriff spielt, besser als viele andere.
    Ticar: Zu wenig konstant. Als Kontingentspieler zu schwach.
    Schütz: Kommt aufs Salär an. Als Toppverdiener zu schwach, sonst ok.
    Wesslau: Sollte in neuer Rolle, als 1b bleiben.

    • Ralf
      12.04.2019

      Wesslau als 1b?
      Und Weitzmann als 1a?
      Sorry, aber das ist doch absolut lächerlich.

      • Pingu II
        12.04.2019

        Wieso? 1a und 1b sind zunächst gleichberechtigt. Dann schaun wir mal, wer sich auf Dauer durchsetzt. Aber falls du dich an den Begriffen störst: 1′ und 1” geht auch.
        Ich bin lediglich der Meinung, dass beide fair behandelt und spielen sollen. Oder soll Hanibal weiter nur den Spielbericht ausfüllen?

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.