Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Ticker-Nachlese: Halbfinale Spiel 4: Do or die!

Die Haie um Trainer Dan Lacroix. Foto: Steffen Thaut
Die Haie um Trainer Dan Lacroix. Foto: Steffen Thaut

Die Haie scheiden nach einer 2:4-Niederlage im Halbfinale gegen die Adler Mannheim aus und beenden damit ihre Saison. Mangelnden Einsatz kann man ihnen nicht vorwerfen, am Ende präsentierte sich der Favorit aus Mannheim aber einfach zu stark. Spiel 4 zeigte dies deutlich auf. Die Haie wie schon oft gesehen mit dem besseren Start, aber ohne Torerfolg, die Adler trafen per Konter zum 1:0 und schraubten das Ergebnis im zweiten Spielabschnitt auf 4:0 hoch.

Im Schlussabschnitt feierten die Haie-Fans ihr Team dennoch und das reagierte mit Toren durch Zerressen und Freddy Tiffels, die nochmal Glauben an ein kleines Wunder aufkommen ließen. Aber es reichte nicht mehr dazu. Immerhin konnten die Haie das letzte Drittel ihrer Saison für sich entscheiden.

Gratulation an Mannheim zum Serien-Sieg.

Das war’s! Die Haie scheiden im Halbfinale gegen den Favoriten aus Mannheim aus

KÖLNER HAIE vs ADLER MANNHEIM 2:4 (0:1, 0:3, 2:0)

Torschützen 0:1 Adam, 0:2 Desjardins, 0:3 Festerling, 0:4 Smith, 1:4 Zerressen, 2:4 F.Tiffels

60. Spielminute: Das Spiel ist aus, das war’s. Trotzdem eine tolle Stimmung auf den Rängen, die Fans feiern ihre Haie.

60.Spielminute: Noch 19 Sekunden, letztes Bully ? Jones auf dem Eis

59.Spielminute: die Adler vergeben den Emptynetter. Noch 1 Minute

59.Spielminute: Wesslau hat das Tor verlassen, Auszeit Köln, danach Bully vor Endras

57.Spielminute: Und Ugbekile und Palka starten den Angriff

56.Spielminute: Befreiungsangriff der Adler, aber Wesslau sicher. Es beginnen die letzten 3 Spielminuten, die Halle erhebt sich

55.Spielminute: Haie weiter im Vorwärtsgang. Jetzt gehts plötzlich

54.Spielminute: Der Wahnsinn…zwei Tore in einem Spiel. Nein, in einem Drittel. Frederik Tiffels mit dem 2:4, die Vorlage kam von Ryan Jones

54.Spielminute: Tooooooooooooooooooor Haie

53.Spielminute: Strafe Mannheim, Akdag muss 2 Minuten wegen Behinderung raus. D.Tiffels geht da auch nochmal nach und sagt ihm was dazu.

52.Spielminute: Haie längst wieder komplett, es ist nichts passiert. Jetzt noch mit Schwung in die letzten Minuten und ein bisschen was für die Stimmung machen.

Humor ist wenn man trotzdem lacht

48.Spielminute: Strafe Köln, Dominik Tiffels muss für 2 Minuten raus. Schade, die Haie waren gerade dabei, sich mit ein bisschen Spaß von den Fans zu verabschieden.

48.Spielminute: Genoway im Slot toll freigespielt, aber der schießt nicht direkt und dann ist die Chance vorbei. Auf der anderen Seite rettet Wesslau gegen Adam

47.Spielminute: Man bekommt eine Ahnung was möglich gewesen wäre, wenn die Haie mal am Anfang eines Spiel getroffen hätten. Thema Blockadelöser und Beine ans Laufen bekommen…

46.Spielminute: 2:1 Konter Haie. Ticar mit dem Pass auf Hanowski, der bekommt die Scheibe nicht unter Kontrolle. Aber die Haie jetzt mit viel Schwung und den nächsten Angriffen und Chancen

45.Spielminute: TOOOOOOOOOOOOR HAIE!! Zerressen trifft oben rechts in den Winkel

44.Spielminute: Adam von links ziemlich alleine vor Wesslau, aber der Winkel ist dann Gustafs Freund

43.Spielminute: Jetzt sieht es langsam aus wie Sommerhockey. Checks werden nicht mehr zu Ende gefahren, es wirkt ein bisschen wie bei einem Nichtangriffspackt

41.Spielminute: Ryan Jones, da ist er…schlägt aber freistehend vor dem Tor über die Scheibe. Es zieht sich durch…

41.Spielminute: Auf gehts ins letzte Drittel der Saison. Die Adler werden Endras den dritten Shutout der Serie schenken wollen, bei den Haien wird es wohl darum gehen, Ryan Jones vielleicht noch ein Tor zum Karriereende aufzulegen.

41.Spielminute: Die Fans haben verstanden, dass in der Serie nicht mehr zu holen war. Es gibt Applaus als die Haie aus der Pause zurück kommen.

Altbekanntes im zweiten Drittel

Das zweite Drittel läuft seit vielen Spielen nicht wirklich rund, auch dieses Spiel macht da keine Ausnahme. Die Haie vergeben ihre Chancen kläglich, Mannheim gewinnt mit jeder Aktion an Sicherheit, schießt die Tore zum richtigen Zeitpunkt und kontrolliert mittlerweile das Spiel.

40.Spielminute: 2:1 Konter von Tiffels und Akeson. Der Querpass kommt genau richtig, Akeson trifft die Scheibe nicht wirklich und der Schuss eiert am Tor vorbei. Das Elend in Drittel 2 ist vorbei

39.Spielminute: Dumont mit einem Schuss von der linken Seite, geht dann selbst nach und versucht den Rebound Endras an den Rücken zu schießen. Wieder nichts

37.Spielminute: Da geht nichts mehr. Mannheim schaukelt die 2 Minuten von der Uhr, die Haie mit keinen gefährlichen Aktionen.

36.Spielminute: Jones wieder mit Schläger im Gesicht. Mikkelson muss für 2 Minuten raus

34.Spielminute: Die Adler jetzt ein bisschen wie im Powerplay bei 5:5

33.Spielminute: Jetzt wird das Spiel also auch offiziell der letzte Karriereauftritt von Ryan Jones. Er bekommt viel Eiszeit, arbeitet wie zu besten Tagen, ist aber ebenso glücklos wie der Rest der Mannschaft

32.Spielminute: Smith eiskalt im Nachschuss, völlig frei kann er zum 0:4 verwandeln.

31.Spielminute: Nach den ganzen Special Teams in den letzten Minuten jetzt wieder etwas mehr Ruhe auf dem Eis. Ugbekile und Palka bekommen wieder Eiszeit

29.Spielminute: Jones mit Schläger im Gesicht…nichts. Aber man muss sich schon fragen, ob eine Überzahl den Haien helfen oder eher schaden würde.

27.Spielminute: Videobeweis…es wird nachgesehen ob Festerling der 0:3 erzielt hat. Wesslau hatte zwar gehalten, war aber mit dem Handschuh hinter der Linie. Tor Mannheim, 0:3

27.Spielminute: Tor Mannheim zum 0:2 durch Desjardins. Und direkt danach muss Zalewski für 2 Minuten raus. Er hat Richtung Schiedsrichter geschimpft

26.Spielminute: Riesenchance für die Haie nach einem Abpraller, das leere Tor vor Augen vergibt Genoway. Danach geht er für 2 Minuten raus. Beinstellen

25.Spielminute: Buden-Lichter-Volk vor Wesslau, jeder schlingt seinen Arm um irgendwen…am Ende viel Getöse um Nichts.

24.Spielminute: Auch bei 5:3 sah das alles etwas träge und langsam in der Entstehung aus. Keine wirklichen Ideen, es wird nicht schnell gespielt. Mannheim wieder komplett

24.Spielminute: Mannheim mit 4 Feldspielern

23.Spielminute: Wieder kein koordinierter Angriff der Haie. Aber jetzt gibt es nochmal 2 Minuten wegen Spielverzögerung für die Adler. 51 Sekunden 5:3. AUF GEHTS HAIE !!

22.Spielminute: Haie komplett und direkt in Überzahl. Jetzt muss es doch mal klingeln! Eisenschmid muss wegen Beistellen runter

21.Spielminute: Glück gehabt. Wolf mit einem zu harten Pass auf Kolarik, dem verspringt die Scheibe

21.Spielminute: Die Haie starten mit 1:11 Unterzahl ins zweite Drittel. Hier gilt es jetzt erstmal zu bestehen

 

Nach dem ersten Drittel: Alles wie gehabt, die Haie liegen 0:1 zurück

Wie in den vergangenen Spielen kamen die Haie gut aus der Kabine und hatten die ersten Chancen auf ihrer Seite, die größte hatte sicher Moritz Müller auf der Kelle. Mit dem Gegentreffer kamen die Adler dann besser ins Spiel und konnten mehr und mehr Akzente setzen. Schade, dass die Haie aus ihren Überzahlsituationen kein Kapital schlagen konnten. Die Special Teams funktionieren in dieser Serie einfach überhaupt nicht. Es bleibt dabei, ohne Tore kann kein Spiel gewonnen werden.

20.Spielminute: Die Adler jetzt deutlich zielstrebiger und gefährlicher in Überzahl. Wesslau musste einige Mal eingreifen und bei einem Nachschuss aus dem hohen Slot war auch etwas Glück im Spiel. Das erste Drittel ist beendet, es steht 0:1

20.Spielminute: Haie für wenige Sekunden komplett, dann muss Zerressen raus. Halten

18.Spielminute: Die Adler können mit der 4:3 Überzahl nicht wirklich was anfangen, es gibt keinen koordinierten Angriff. Erst bei 5:4 dann ein Schuss auf Wesslau, den Gustaf aber sicher hält.

17.Spielminute: Bei einem Konter schießt Akeson hat auf den Armschoner von Endras, der wirft bei der Abwehrbewegung dann den Schläger 5 Meter von sich. Am Ende wird die Situation für die Haie zu unübersichtlich, sie sind mit zu vielen Spielern auf dem Eis. Akeson sitzt ab

17.Spielminute: Ellis und Reul geraten an der Haiebank aneinander und nehmen sich gegenseitig in den Schwitzkasten. Beide gehen für 2 Minuten auf die Strafbank. Der Schiedsrichter hatte sich das auch lange daneben stehend angesehen bis er abgepfiffen hat.

17.Spielminute: Wesslau kann einen harten Schuss von Larkin nicht festhalten, den Rebound können aber die Verteidiger wegräumen.

15.Spielminute: Mannheim komplett. Das sah teilweise etwas besser aus, wirklich zwingende Chancen gibt es aber wieder keine zu vermelden. Die Adler stehen einfach unglaublich sicher hinten drin.

14.Spielminute: Schuss von Madaisky, aber für den Abpraller stand leider niemand am richtigen Platz

13.Spielminute: Strafe Mannheim, Plachte muss für 2 Minuten wegen Bandenchecks raus. Jetzt muss das Powerplay der Haie doch endlich mal Früchte tragen.

12.Spielminute: Tor Mannheim. Luke Adam verzögert bei einem Konter und steht dann zentral vor Wesslau. Er trifft rechts oben in den Winkel.

10.Spielminute: Mannheim wieder komplett

09.Spielminute: Die Uhr läuft im Powerplay ziemlich flüssig runter, die Haie kommen nicht wirklich in die Aufstellung. Mannheim kann sich immer wieder befreien.

08.Spielminute: 2 Minuten gegen Mannheim, Akdag wegen Behinderung

07.Spielminute: Riesenchance für Müller, der alleine vor Endras dem Puck nicht in die richtige Richtung abfälschen konnte. Das war wieder mal ein 100%iger in dieser Serie

07.Spielminute: Die vierte Reihe bekommt durchaus ordentlich Eiszeit, bisher haben die Jungs keinen Wechsel aussetzen müssen und die meiste Zeit in der offensiven Zone verbracht.

06.Spielminute: Tiffels versucht Endras per Bauerntrick zu überwinden, der macht aber die kurze Ecke zu.

05.Spielminute: Ein Konter über Hanowski und Ticar endet im Abseits. Mannheim kommt etwas besser ins Spiel.

04.Spielminute: Jetzt auch die erste brenzlige Situation vor Wesslau, er findet die Schreibe aber im Torraum und kann den Handschuh drauf legen.

03.Spielminute: Die Adler haben Schwierigkeiten hinten raus zu kommen, der KEC kann mehrfach im Drittel die Scheibe erobern. Leider kommen keine wirklich gefährlichen Torschüsse dabei raus.

01.Spielminute: Wie auch in den letzten Spielen die Haie mit dem besseren Beginn. Ein erster Warnschuss von Akeson

01.Spielminute: Los gehts zu Spiel 4 der Serie! Für einen Dienstag ist die Arena gut gefüllt, es dürften um die 11.000 Zuschauer da sein, alle stehen bei Spielbeginn.

 

VOR DEM SPIEL: Die Haie bleiben ihrem inoffiziellen Playoff-Motto treu: in jedem Spiel fehlt wieder ein neuer Spieler. Nach seinem Schiri-Schubser in Spiel 3 wurde Simon Després für ein Spiel gesperrt. Damit wäre der Verteidiger am Freitag für Spiel 5 wieder bereit. Ansonsten ist die Verletztenliste unverändert. Marcel Müller, Steve Pinizzotto, Alexander Sulzer, Corey Potter, Alex Oblinger, Sebastian Uvira und Felix Schütz bilden das Haie-Lazarett.

Der heutige Tickerschreiber ist übrigens froher Hoffnung, nur vor dem Finale ist ihm etwas flau:

Die Haie stehen vor Spiel vier der Halbfinalserie gegen Mannheim mit dem Rücken zur Wand. In der Serie liegen sie mit 0:3 hinten und darum heißt es heute “do or die”! Dass die Mannschaft mit dieser Situation umgehen kann, hatte sie bereits im Viertelfinale bewiesen – aber ist das auch gegen die vermeintlich übermächtigen Adler möglich? Wer die Haie in diesen Playoffs gesehen hat weiß, dass sie alles raushauen werden, was geht. Ob es klappt, lest ihr hier in unserem Liveticker zu Spiel 4:

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Després für Spiel 4 gesperrt
  • Pingu II sagt:

    Lächerlich. Jede Schülermannschaft ist besser, als das, was die Haie hier zeigen.

    • Brsiny sagt:

      hey dann stell dich doch selber aufs Eis oder gibt deine Dauerkarte ab oder was weiß ich :)
      Dieses ständige Gejammer Mimimi. Werd halt München oder Mannheim Fan
      Ich sehe die Bremerhaven Fans auch nicht rumheulen wenn denen das ganze Team weggekauft wird.

  • Alexander sagt:

    Thanks for fighting Ryan Jones!Als Team haben die Haie nichts aus der Vergangenheit dazu gelernt echt bitter hoffentlich bekommen wir nächste Saison ein ganz junges Team man sieht an München wieviel Erfolg das bringt wir holen immer nur alte NHL Spieler und zu was das führt haben wir heute wiedermal gesehen.

  • Bernd Schumalski sagt:

    Nun mal auf dem Boden der Tatsachen bleiben, liebe Vorredner/-schreiber !! Es fehlten 8 Spieler, Wesslau wird auch nicht zu 100 % fit gewesen sein…Was die Jungs diese Saison abgeliefert haben, war klasse.

    Zum Schluss war der Akku halt leer. Zudem konnte Mannheim mit voller Kapelle spielen. Wer diesen Saisonausgang vor der Saison vorausgesagt hätte, der wäre sehr mutig gewesen.

    Alles in allem war es eine der besten Spielzeiten seit Jahren. Vielen Dank für diese tolle Saison, Jumgs!! Die nächste Saison kann kommen

  • Thomas sagt:

    Also ich kann Bernd nur recht geben. Jetzt mal ruhig blut. Wer aus Mannheim 9 Spieler aus dem Kader nimmt, würde da auch eine ganz andere Mannschaft sehen. Diese Mannschaft hat nochmal richtig Charakter gezeigt. Das muss man auch mal an erkennen. Ein Köhler, Palka, Dumont, Ugbekile sind eben noch nicht in der Lage den Unterschied auszumachen. Auch wenn das schon sehr gut aus sah.

    Man muss aus der Saison eben den richtigen Schluss ziehen. Spielerisch war das einfach über eine Saison zu wenig, Punkt. Powerplay und Unterzahl eine voll Katastrophe gerade in den Play Offs. ABER man hat endlich wieder den Charatker von Gewinnen gesehen. Niederlage? Serien aus? Nicht mit uns! Und genau das muss man jetzt in Tore ummünzen und da kann mal richtig viel passieren.

    Jones bleibt nur ein zu sagen. Vorbild in Sachen Einstellung. Ich hoffe unsere jungen Spieler konnten sich da genug abschauen. Würdige Verabschiedung auf dem Eis.

    In Mannheim sieht man aber leider was es heißt einen Coach zu haben, der die ganze Saison ein klares System etabliert.

    Ich gucke jedenfalls endlich mal positiv in die Zukunft und bin sehr gespannt was nun passiert.

    Gruß
    Thomas

  • Pingu II sagt:

    Ich habe meinen Kommentar während des Spiels in der 2. Drittelpause geschrieben und bezog mich rein auf Spiel 4. Bis zu diesem Zeitpunkt war das Spiel der Haie einfach schwach. Ein Überzahl, das nicht als solches zu bezeichnen war, mindestens eine völlig unnötige Strafe, für die ein Nachwuchsspieler 10 Runden um die Halle gejagt wird usw.. Wenn Wesslau nicht zu 100% fit war, dann gehört eben Weitzmann ins Tor.
    Im letzten Drittel wurde es dann ja auch deutlich besser.
    Insgesamt war die Saison spielerisch enttäuschend und über weite Strecken völlig systemlos. Dies ist aber nicht den Spielern vorzuwerfen, die im Viertelfinale ansatzweise gezeigt haben, zu was die Mannschaft auch spielerisch fähig gewesen wäre.
    Bleibt für die nächste Saison zu hoffen:
    1. Dass der neue Kader den Charakter der Mannschaft beibehält.
    2. Der neue Trainer ein ähnlich guter Fachmann und Coach ist, wie Dan Lacroix, den wir leider wieder verlieren.
    3. Die jungen Spieler weiterhin, im Fall Weitzmann eher endlich, genügend Eiszeit bekommen, um sich weiterzuentwickeln.
    4. Ein bis zwei echte Torjäger für die Haie aufs Eis gehen. Ich bin davon überzeugt, dann trifft auch der Rest der Mannschaft.
    5. Geschäftsführung und Medien Ruhe bewahren, wenn es, gerade am Anfang, noch nicht Rund läuft.

  • Ralf sagt:

    Gibt es morgen einen Ticker zu den Abschlussgesprächen?

  • >