Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Nightliner #10 – Direkt nach der Niederlage gegen Straubing

Der Nightliner - Dennis und Tube diskutieren über die Partie.

Erneut “comebacken” die Haie sich in eine verloren geglaubte Partie. Wie schon am Freitag in Schwenningen holen die Haie einen zwei Tore Rückstand auf, gegen den Tabellenzweiten reicht es aber am Ende nicht für mehr. Dennis und Tube sprechen über die neue Qualität der Haie und wieso es heute doch nicht gereicht hat im Nightliner. Diskutiert gerne mit uns über die Partie in den Kommentaren oder den sozialen Medien!

Wie viele Tore Rückstand traut Ihr den Comeback-Haien zu in einer Partie aufzuholen?

Bitte beachtet das wir mit unseren Podcasts auf einen neuen Host umziehen. Das heißt für Euch, dass ihr bei iTunes den Sharkbite und Nightliner neu suchen und den neuen Feed auswählen müsst. Ihr findet uns zudem u.a. auch auf Google Podcasts, Spotify und Pocket Cast. Unser alter Soundcloud Feed wird hingegen nicht mehr bedient.

Und natürlich könnt ihr die aktuelle Ausgabe auch einfach hier hören:

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Liveticker: Haie – Tigers; Welche Serie hält?

3 Kommentare

  1. Sjard
    18.11.2019

    Wurde was zu pfohl gesagt? Weshalb er jetzt 2 Spiele gar nicht da war? Noch m Urlaub oder schon auf der Suche nach einem neuen Arbeitgeber?

  2. Alexander
    19.11.2019

    Pfohl ist meines wissens nach krank.Wir müssen einfach mehr auf das Tor schießen nur so kann man gewinnen.

    • Sjard
      21.11.2019

      Na da hatte ich ja nen guten riecher. ;)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.