Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Liveticker: Haie – Pinguine; die Vorlagen der Konkurrenten nutzen

Alexander Oblinger im Trikot der Haie. Foto: mcfly37.de.
Traf als einziger Haie gegen die DEG - Alex Oblinger - Foto: Anderas Dick

Der Vorteil eines Nachholspiels eines Spieltages: Man kennt die Ergebnisse der anderen Teams. Die Haie haben am Sonntag einige Vorlagen geliefert bekommen. Selbst muss man jetzt 3 Punkte gegen die Pinguine nachlegen. Eine Aufgabe die nur auf dem Papier einfach ist, denn die Pinguine sind momentan unberechenbar. Zuletzt holten die Krefelder einen Sieg gegen die Wild Wings die unter dem neuen Trainer Niklas Sundblad eigentlich im Aufwind waren. Die meisten Schlagzeilen produzieren die Pinguine aber leider immer noch neben dem Eis. Die Zukunft des Teams ist immer noch unklar und zuletzt verließ mit Mark Cundari der erste Spieler den KEV in Richtung Österreich. Sollte nicht schnell eine Lösung gefunden werden, dann werden es bis zur Deadline Ende Januar sicherlich noch einige mehr.

Die Haie haben den Start ins neue Jahr etwas verschlafen. Zwar war man im Derby gegen die DEG das bessere Team, aber dies zeigte sich nicht in Toren. Die DEG profitierte am Ende von einem Fehler von Gustaf Wesslau um den ersten Derbysieg dieser Saison einzufahren. Dennoch ist ein Tor zu Hause in einem Derby zu wenig. Gegen Krefeld wird Hannibal Weitzmann wieder zwischen den Pfosten stehen, eine Entscheidung die schon vor dem Derby getroffen wurde. Mit einem Sieg klettern die Haie wieder an der DEG vorbei auf Platz 7 mit weiterhin einem Spiel in der Hinterhand. Das Team von Mike Stewart muss die Vorlagen nur verwandeln.

Wir freuen uns wenn ihr in den sozialen Medien (Twitter/Instagram) den Hashtag(#) #haielive nutzt, dann habt ihr die Möglichkeit auch bei uns im Ticker mittendrin statt nur dabei zu sein. Egal ob Ihr daheim vor dem TV oder selbst vor Ort seid.

KÖLNER HAIE vs KREFELD PINGUINE 1:3 (0:0,1:1,0:2)

0:1 Welsh (25.) PP1      1:1 Oblinger (32.) EA      1:2 Lagacé (48.)      1:3 Braun (53.)

Fazit: Die Scheibe wollte einfach nicht rein. Lagacé und Braun treffen für Krefeld, während die Haie eine Fahrkarte nach der Anderen schießen. Zudem schaffen es die Haie tatsächlich das schwächste Power Play der Liga zu werden. Die Pinguine entführen mit 3:1 drei Punkte in die Seidenstadt.

60. Spielminute: Nächster Versuch von Pietta, wieder knapp vorbei. 6 Sekunden noch.

60. Spielminute: Auszeit Haie

60. Spielminute: Costello verfehlt das leere Tor aus der eigenen Hälfte. 27 Sekunden noch, hoch gewinnen die Haie hier nicht mehr.

59. Spielminute: Weitzmann vom Eis.

59. Spielminute: Noonan blockt den Schuss von Oblinger, der hätte gepasst.

57. Spielminute: Abschluss F. Tiffels, Rebound Matsumoto jeder darf jetzt mal nicht treffen.

57. Spielminute: Sill mit der nächsten Chance, scheitert an der Balance und an Rynnäs.

57. Spielminute: Krefeld verteidigt es nicht mal besonders gut, die Chancen sind da, aber die Scheibe will zum verrecken nicht über die Linie.

55. Spielminute: Wieder Hanowski, Rynnäs kommt gerade noch in die Ecke. Es ist wie verhext. Man darf nicht vergessen, hier spielt der schwächste Sturm gegen die schwächste Verteidigung.

55. Spielminute: F. Tiffels bringt die Scheibe auf den Kasten, Rynnäs lässt vor seine Verteidiger prallen, die die Scheibe nicht richtig los werden und Hanowski kommt nochmal in die Situation aber wieder geht die Scheibe vorbei.

54. Spielminute: Mo. Müller mit einem Schlagschuss an die Latte. Dann haste auch Pech! Rynnäs guckte noch nach vorne als die Scheibe schon lange an ihm vorbei war.

53. Spielminute: TOR KREFELD! Das passt ins Bild, Braun will die Scheibe quer durch den Slot legen, Aronson fälscht sie ins eigene Tor ab. Season in a Nutshell.

53. Spielminute: Oblinger mit dem Abfälscher im Slot, die Scheibe trudelt vorbei.

52. Spielminute: Saponari bekommt die Scheibe im hohen Slot, ist da viel zu frei, Weitzmann wehrt ab.

52. Spielminute: Uvira und Oblinger sorgen für viel Verkehr vor dem Kasten von Rynnäs, der bleibt Herr der Lage und sichert am Ende die Scheibe.

51. Spielminute: Rynnäs leicht unsicher am kurzen Pfosten, Smith kann es nicht nutzen.

50. Spielminute: Krefeld stellt sich noch nicht hinten rein. Fahren immer wieder gute Angriffe, zwar ohne Abschluss, aber alles Zeit die man gut von der Uhr nimmt.

49. Spielminute: Aber immer noch Zeit für die Haie das hier zu drehen.

Power Break: Powerplay at its best und der Treffer für die Pinguine. Symbolhaft für die Partie.

48. Spielminute: TOR KREFELD! Die Haie gerade komplett, da trifft Lagacé aus dem Hintergrund kommend. Oblinger verpasst die Befreiung, haut an der Scheibe vorbei, Lagacé sagt Danke.

48. Spielminute: Dumont mit gutem Check, Bast mit dem Gegenzug, aber scheitert an Rynnäs

47. Spielminute: Auch die Krefelder bekommen mit dem Mann mehr nicht viel hin.

46. Spielminute: Krefeld komplett und im Powerplay

46. Spielminute: Eine Strafe gegen Uvira beendet die Überzahl… 4/4

45. Spielminute: 3/4

45. Spielminute: Wieder Smith, wieder Rynnäs. Es kommt zu wenig.

44. Spielminute: Smith als 4. Stürmer, verzieht knapp.

44. Spielminute: Nächste Formation Hanowski, Smith, Bast, D. Tiffels, Kindl. Kindl knapp vorbei, nächste Strafe Krefeld. Noonan wg. Crosscheck. Doppelte Überzahl 94 Sekunden. Die werden doch nicht…

43. Spielminute: Endlich die Strafe, der Arm saust von oben einmal unten durch. Beinstellen gibt es gegen Costello. Überzahl Haie.

43. Spielminute: Eine gute Minute schon der Arm oben, wird langsam lahm beim Ref.

42. Spielminute: Es startet richtig gemütlich, bis Costello Matsumoto legt. Die Haie spielen es mit 6 gegen 5 lange aus.

41. Spielminute: Auf in die letzten 20?!

Statistik nach 40 Minuten: 21:24 Schüsse, 18:20 Bullys, Krefeld im Zahlendschungel leicht vorne. Die Zuschauerzahl 10.694

Fazit: Es fallen Tore! Krefeld mit der Führung in der langen Überzahl nach der 5+ Strafe gegen Ma. Müller, danach die Haie besser und mit dem 1:1. Welsh und Oblinger zeichnen sich dafür verantwortlich. Das Niveau ist etwas besser geworden.

40. Spielminute: Costello wird im Slot bedient, Weitzmann mit dem letzten Ende vom Schoner da und der Rebound gut weggearbeitet von der Verteidigung.

39. Spielminute: Hanowski in den Slot auf Dumont, Rynnäs mit starker Parade, auch Weitzmann muss direkt im Gegenzug gegen Ankert retten was zu retten ist.

38. Spielminute: Starke Sequenz der Haie, nur der Abschluss etwas halbherzig.

37. Spielminute: Bruggisser auf Pietta, aber dessen Schuss kommt nicht durch.

36. Spielminute: Genoway bekommt die Vorlage von Matsumoto und prüft Rynnäs. Ihr merkt, Mike Stewart wechselt die 10 Stürmer vorne teils munter durch.

36. Spielminute: Weitzmann mit der Parada, Saponari mit dem Rebound ist schon um Weitzmann rum – bzw. hat diesen aus dem Spiel genommen – aber Hanowski in höchster Not mit der langen Kelle.

34. Spielminute: Dumont hat den Spot bei F. Tiffels und Matsumoto übernommen, dafür Uvira jetzt mit Sill und Oblinger. Sill bekommt den Schuss weg, Rynnäs knapp dran.

33. Spielminute: Wir wissen immer noch nicht was es überhaupt zu diskutieren gab…

32. Spielminute: TOOOOOOOR FÜR DIE HAIE! STRAFE ANGEZEIGT, DANN TREFFEN DIE HAIE, ABER DIE SCHIEDSRICHTER BERATEN. DER TREFFER ZÄHLT! OBLINGER WIRD ERST GEFOULT UND STEHT DANN IM SLOT RICHTIG UND NETZT EIN! 

Power Break: Krefeld nutzt das lange Powerplay, die Haie zuletzt wieder mit Chancen, nachdem ich bis zur 30. Minute nicht “Rynnäs” schreiben musste.

30. Spielminute: Erst verpasst Lagacé, dann Postel den Rebound und dann spielen die Haie es richtig gut aus, aber Dumont erst am Tor vorbei, dann mit Pech mit dem Rückpass in den Torraum, den macht sich Rynnäs fast selbst rein.

30. Spielminute: Zerressen quer auf Kindl, Smith fälscht im Slot ab, Rynnäs genau richtig postiert.

29. Spielminute: Dieses Mal sucht Genoway Bast, aber auch der kann mit dem Pass nix anfangen.

29. Spielminute: Saponari nicht von der Scheibe zu trennen, wird kaum gestört und Weitzmann muss reparieren.

28. Spielminute: Die Haie komplett.

27. Spielminute: Welsh mit dem langen Weg um den Kasten der Haie rum, verzieht dann den Abschluss am langen Pfosten vorbei.

27. Spielminute: F. Tiffels mit der Chance zum Break, hätte eigentlich den Speed aber dreht viel zu früh ab, schade. Hätte nur einen Verteidiger vor sich gehabt.

26. Spielminute: Pietta muss das 2:0 machen, geht durch die Verteidigung wie ein heißes Messer durch Butter, aber nicht durch Weitzmann.

25. Spielminute: Weiter Powerplay für Krefeld.

25. Spielminute: TOR KREFELD! Und dann ist es doch passiert, gute 2 Minuten haben die Haie überstanden. Dann sind sie aber nach einem Block von Zerressen außer Position, Lagacé mit dem Schuss und Welsh staubt ab.

24. Spielminute: Die ersten 90 Sekunden verteidigen die Haie stark, Krefeld braucht lange um in die Formation zu kommen.

23. Spielminute: Harter Check von Ma. Müller gegen Besse, 5+ SD gegen Müller, schwierig, nur in realer Geschwindigkeit sah es unsauber aus, es gibt Check gegen den Kopf. Oblinger sitzt ab.

22. Spielminute: Besse mit dem klugen Pass in den freien Raum, Weitzmann geschlagen, keiner der Krefelder hat mitgedacht. Glück für die Haie.

21. Spielminute: Genoway wieder mit dem Versuch Uvira zu bedienen, der haut an der Scheibe vorbei.

21. Spielminute: Das zweite Drittel beginnt.

Statistiken nach 20 Minuten: 12:11 Schüsse, 11:11 Bullys, 0:0 Tore, ausgeglichen

View this post on Instagram

#kölnerhaie vs #krefeldpinguine

A post shared by Michael Gutmann (@michagut1965) on

Fazit: Torlose erste 20 Minuten. Die Haie haben die PP-Challenge schon halb absolviert. Mehr ist hier tatsächlich nicht passiert.

20. Spielminute: Beide Teams komplett, dann ist das Drittel zu Ende.

20. Spielminute: Hanowski verliert die Scheibe an Bruggisser, am Ende Braun mit der Chance, Weitzmann mit dem Schoner da.

20. Spielminute: Pietta wird von Aronson gestoppt, der leitet selbst den Angriff ein und F. Tiffels mit dem Abschluss über den Kasten.

19. Spielminute: Smith aus dem hohen Slot, in die Fanghand von Rynnäs.

19. Spielminute: Krefeld macht zuerst mehr draus, setzt sich in der Zone der Haie fest und kommt zu zwei Abschlüssen. Weitzmann am Ende mit der Fanghand dran.

18. Spielminute: Oblinger wird gelegt, Arm bleibt unten, Dumont rächt leicht, Arm geht hoch, Costello fährt in den Goalie, geht auch raus. Costello Behinderung, Dumont übertriebene Härte. 4 gegen 4

18. Spielminute: Krefeld mit fünf Mann direkt wieder gefährlich, Saponari wird gerade noch von Aronson gestoppt. Keine Strafe. Knappe Kiste für Strafe und Gegentor.

17. Spielminute: 2/4

17. Spielminute: Jetzt Ma. Müller, Matsumoto, Hanowski, Kindl, Aronson, auch das erstaunlich koordiniert.

16. Spielminute: Gagné von der blauen, Rynnäs gerade noch zur Stelle, der Rebound bei Krefeld. Das sieht echt nach Überzahl aus!

16. Spielminute: Neue Formation: Sill, Oblinger, F. Tiffels, D. Tiffels und Gagné

15. Spielminute: F. Tiffels versucht sich nochmal am Bauerntrick, Rynnäs ist da, Schmitz hatte im Slot gehalten gegen Ma. Müller. Nächstes Powerplay Haie.

15. Spielminute: Sill mit dem harten Pass durch den Slot, Uvira kommt dran, aber verfehlt das Tor knapp. Bekommt da nicht genug Richtung auf den Schläger.

15. Spielminute: Die Haie komplett.

14. Spielminute: Bruggisser mit dem ersten und dem zweiten Abschluss für die Pinguine, beide Male klatscht die Scheibe in die Bande hinter dem Tor der Haie.

13. Spielminute: Matsumoto rutscht weg und verliert die Balance, das war die Chance auf das Break.

13. Spielminute: Angezeigte Strafe gegen die Haie, aber die zu zögerlich, Costello für Pietta aber der verzieht. Dann die Haie am Puck. Sill wg. Beinstellens.

12. Spielminute: 1 von 4

11. Spielminute: Die erste Haie PP Formation: Uvira, Bast, Genoway….ehrlich, wir wollen da unten hin…

10. Spielminute: 13. PP gg. 13. PK

10. Spielminute: Lagacé mit dem harten späten Check gegen Hanowski, Krefeld in Unterzahl. 2 Minuten wg. Behinderung.

9. Spielminute: Jetzt aber, Hanowski in den Slot auf Gagné, scheitert aus kurzer Distanz an Rynnäs. Beste Chance bisher.

Power Break: Der Unterschied bisher? Die Haie entschuldigen sich schöner ;-) Oblinger eben mit der Scheibe auf die Krefelder Bank und entschuldigt sich sehr nett bei der Krefelder Betreuerin. Schmitz mit der Gleichen Aktion auf die Bank der Haie, da kommt nur eine entschuldigende Hand. – Ach ja, auf dem Eis tut sich sonst nicht viel.

9. Spielminute: Genoway sucht Uvira im Slot, die Scheibe rutscht durch zu Zerressen, dessen Schuss wird abgefälscht, Richtung Bande.

8. Spielminute: Für die Haie versucht sich Kindl mit einer Prüfung der Ausrüstung von Rynnäs, die hält stand.

8. Spielminute: Lagacé lässt die Scheibe schick für Noonan liegen, der schießt Weitzmann an, aber keiner für den Rebound da.

7. Spielminute: Aronson von der blauen in den Verkehr vor Rynnäs, aber die Scheibe bleibt in den Beinen der Spieler im Slot hängen.

6. Spielminute: Smith geht ins Angriffsdrittel, wird nicht angegriffen, aber der Schuss ist harmlos und kein Problem für Rynnäs.

6. Spielminute: Krefeld versucht die Angriffe schnell zu halten, mit wenig Scheibenbesitz vor das Kölner Tor, Lagacé mit dem Abschluss, Weitzmann schluckt weg.

5. Spielminute: Noonan mit dem Schlenzer zentral von der blauen Linie, kein Problem für Weitzmann. Mit dem Blocker ins Fangnetz

4. Spielminute: Erste richtige Chance für die Haie, aber F. Tiffels bekommt die Scheibe beim Bauerntrick nicht richtig um die kurve, Ma. Müller für den Rebound zu weit weg.

4. Spielminute: Schymainski bekommt die Scheibe im hohen Slot, aber den Schuss blockt D. Tiffels den Puck in die Ecke.

3. Spielminute: Die Haie spielen mit vier Reihen und jeweils ein Spieler fährt doppelt, gerade Bast. Mal gucken ob das rotiert.

3. Spielminute: Pietta mit dem Abschluss, Weitzmann sicher, Pietta geht nach, aber D. Tiffels hält den Torraum frei.

2. Spielminute: Ma. Müller sucht und findet Matsumoto, der bekommt den Schuss aber nicht weg.

1. Spielminute: Noonan ist der erste der hier eine Scheibe in Richtung Tor bringt, seine Reingabe geht aber hoch weg in die Ecke.

1. Spielminute: Das Spiel beginnt, die Haie in rot, Krefeld in gelb.

Starting Six: Rynnäs, Riefers, Noonan, Braun, Hodgman, Schymainski + Costello (Topscorer) – Weitzmann, Mo. Müller, D. Tiffels, Uvira, Genoway, Bast + Matsumoto (Topscorer)

Vor dem Spiel:

Aber, Krefeld ist auch das zweit schwächste Team der Liga in Unterzahl

Fun(?) Fact: Wenn die Haie heute 4 Überzahlspiele nicht erfolgreich abschließen ist man endlich das schwächste Team in dieser Statistik.

Krefeld steht selbst in der Tabelle zwar mit dem Rücken zur Wand, stellt aber mit Costello und Pietta die beiden DEL-Topscorer. Um dieselbe Punktausbeute aus dem Haiekader zu bekommen muss man schon die Top 4 der Scorerliste bemühen.

Die Haie starten heute wie von Mike Stewart vor dem Wochenende festgelegt mit Hannibal Weitzmann im Tor. Jason Akeson fehlt verletzungsbedingt – wir versuchen noch näheres zu erfahren.

Die Aufstellung der Haie: Weitzmann – Wesslau; Mo. Müller, D. Tiffels – Zerressen, Kindl – Aronson, Gagné – Ugbekile; Uvira, Genoway, Bast – Dumont, Sill, Oblinger – Ma. Müller, Matsumoto, F. Tiffels – Hanowski, Smith; es fehlt: Akeson

Die Aufstellung der Pinguine: Rynnäs – Albrecht; Noonan, Riefers – Trivellato, Bruggisser – Ankert, M. Schmitz – Bappert; Braun, Hodgman, Schymainski – Costello, Pietta, Besse – Lagacé, Welsh, Saponari – Kuhnekath, Kruminsch, Postel; es fehlen: Pätzold, Ewanyk, Hospelt

Schiedsrichter: Kopitz, Koharski – Kowert, Priebsch

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Haie suchen nach Verstärkung: Zwei Stürmer noch in dieser Saison?

3 Kommentare

  1. Bernd Schumalski
    06.01.2020

    wiilde spekulation: Akeson verlässt den Verein, stattdessen werden 2 neue Ausländer verpflichtet…Akeson hat zudem für seine Verhältnisse eine bescheidene Torausbeute diese Saison… würde mich jedenfalls nicht wundern…bei Pfohl hiess es ja auch zunächst, er sei verletzt…wie gesagt, ist reine spekulation

  2. Sjard
    06.01.2020

    Netter Ansatz., in den Worten eines KEC Sponsors: “nichts ist unmöglich.”

    Der KEV monierte über Oblingers Tor…Ich glaube es lag daran, dass sie die Schiedsrichter überzeugen wollten, dass ein 7. Spieler auf dem Eis war, als Weitzmann den Kasten verließ. Jedoch war der kritisierte Wechsel nicht aktiv am Tor/Spielgeschehen beteiligt.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.