Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Liveticker: Haie – Grizzlys; We don’t play this game to lose

Liveticker zur Partie Haie - Grizzlys

Ein Spieltag an Karnevalsdienstag ist für den Kölner an sich immer schon etwas besonderes. Viele Veedelszüch gehen erst dienstags und danach kommt man eben im vollen Ornat in die Arena um die Haie zu feiern. Danach geht man den Nubbel verbrennen. So der Normalfall. Heute gestaltet sich das ganze Programm etwas anders. Um in der bildlichen Sprache zu bleiben, haben die Haie gestern mit der Nubbelverbrennung – in Form der Freistellung von Mike Stewart und Installation von Uwe Krupp – angefangen. Zudem geht es heute gegen die Grizzlys, das heißeste Team der DEL, darum den Negativrekord zu vermeiden. Mit einer Niederlage heute würden sich die Haie u.a. zu den Wild Wings gesellen. Hierzu wäre die 18. Niederlage in Folge von Nöten. Uwe Krupp hat heute in seinem ersten Spiel gleich die Verantwortung dies zu verhindern. “We don’t play this game to lose” sagte mal Dave McLlwain und genau darum geht es heute. Was Uwe Krupp in seinen ersten 24 Stunden und einer Trainingseinheit geändert hat, darüber können wir vor Einsicht in die Aufstellung nur spekulieren. Fakt ist, er möchte nicht in seiner ersten Partie nach dem Comeback als Trainer den Rekord einstellen.

Die Grizzys kämpften lange Zeit der Saison um Platz 10. Einer Leistungssteigerung in den letzten Wochen verdanken die Wolfsburger nun sogar den Kampf um Platz 6. Das Team von Pat Corina ist in den letzten 10 Partien das punktbeste der DEL. Dennoch wird der ganze Lauf den die Wolfsburger derzeit haben in Köln medial gegenüber den eigenen Themen untergehen. Auch ein Sieg – und der damit verbundene Sprung auf Rang 6 in der Tabelle – wären nur eine Randnnotiz im Vergleich zur Einstellung des Rekordes. Pikanterweise ist Wolfsburg das Team, gegen das die Haie am 26.12.2019 letztmalig eine Partie gewinnen konnten. Wolfsburg ist somit nur eines von zwei Teams – das andere ist der Gegner am kommenden Freitag Iserlohn – gegen das die Haie innerhalb der Niederlagenserie noch nicht gespielt haben. Klar ist aber natürlich, auch Wolfsburg “doesn’t play this game to lose”.

Wir freuen uns wenn ihr in den sozialen Medien (Twitter/Instagram) den Hashtag(#) #haielive nutzt, dann habt ihr die Möglichkeit auch bei uns im Ticker mittendrin statt nur dabei zu sein. Egal ob Ihr daheim vor dem TV oder selbst vor Ort seid.

KÖLNER HAIE vs GRIZZLYS WOLFSBURG 5:0 (1:0,2:0,2:0)

1:0 Hanowski (17.)      2:0 F. Tiffels (26.)      3:0 Oblinger (40.)      4:0 Ma. Müller (41.)      5:0 Akeson (53.) PP1

Fazit: Niederlagenserie gebrochen, Unterzahlgegentrefferserie gebrochen, erster Shutout, mehr muss man dann heute auch nicht sagen. Mit Ma. Müller, Hanowski und Tiffels treffen zudem drei Spieler die auch beim letzten Haiesieg in Wolfsburg getroffen haben. Ein wenig Mißstimmung gibt es auf den Rängen dennoch. Der Erfolg heute war zu keiner Zeit gefährdet.

60. Spielminute: i-Tüpfelchen ist dann heute natürlich auch der erste Shutout der Saison für die Haie.

59. Spielminute: Hanowski und Matsumoto mit dem 2 auf 1, Hanowski schießt selbst, Matsumoto verpasst den Rebound knapp.

59. Spielminute: Rechs Schuss wird abgefälscht, knapp am Tor vorbei.

58. Spielminute: Uvira testet Gustaf Wesslau, definitiv die schwierigste Parade in den letzten gut 10 Minuten für den Schlussmann.

57. Spielminute: Wolfsburg komplett.

56. Spielminute: Trotz des unobligaten Überzahltreffers gerade eben ist die nächste Überzahl wieder ohne jeden Abschluss.

55. Spielminute: 2 Minuten gegen Likens, wg. Stockschlag.

54. Spielminute: Es hagelt aber auch Pfiffe von den anderen Rängen gegen die Nordkurve – natürlich nicht gegen die ganze Kurve, aber man muss kein Prophet sein um das zu wissen.

53. Spielminute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE! AKESON MIT EINEM SCHUSS IN DEN GIEBEL, WIRD DA NICHT ANGEGRIFFEN UND ZIELT GENAU IN DEN KNICK.

52. Spielminute: Ma. Müller setzt sich gegen 2 Verteidiger durch, Brückmann macht mit dem Schoner unten dicht.

Power Break: Das Spiel ist seit dem 4:0 entschieden. Trotzdem war es lange ruhig in der Nordkurve, kurz vor dem Break wurde es dann laut. Die Fans unzufrieden damit wieso es auf einmal plötzlich zu gehen scheint oder auch mit der Entscheidung von gestern? Man weiß es nicht.

51. Spielminute: 2 Minuten wg. Behinderung gegen Johansson

50. Spielminute: Lessio fälscht einen Machachek Schuss knapp am Tor vorbei ab.

50. Spielminute: Oblinger verzieht einen freien Abschluss hoch. Hoch schießen die Haie heute fast jeden Abschluss.

48. Spielminute: Und jetzt kann sich Brückmann auch mal richtig auszeichnen, starker Fanghandsafe gegen Uvira.

48. Spielminute: Zerressen von halb links, hat den Platz, aber der Schuss kein Problem für Brückmann.

46. Spielminute: Lessio auf Bergman, aber wenn etwas passiert, ist dann auch Wesslau zur Stelle, gerade mit dem Blocker.

46. Spielminute: Das Tor der Haie hat die Partie vermutlich entschieden, das Niveau auf dem Eis passt sich gerade an. Wolfsburg müsste mehr tun, die Haie haben wenig Probleme das zu verteidigen.

44. Spielminute: Pfohl an die Latte, hatte sich da schön durchgesetzt.

41. Spielminute: TOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE! MALLA DIREKT VOM BULLY WEG MIT DEM ABSCHLUSS! ÜBER DIE SCHULTER VON BRÜCKMANN!

41. Spielminute: Das letzte Drittel läuft.

Zahlen nach dem 2. Drittel: 14:19 Schüsse, die Haie also mal effektiv. Kurios. Am Bully die Haie inzwischen mit 18:13 vorne.

Fazit: Spätestens seit dem 2:0 sind die Haie das dominierende Team. Wolfsburg hatte die Möglichkeiten das zu unterbinden, aber konnte sie nicht nutzen. Dazu kommen gute Vorlagen der Ex-Kölner im Wolfsburg Trikot ;-) Sie fallen heute einfach!

40. Spielminute: Oh wie ist das schön schallt es aus dem Süden…..mhhhmmm… ok, kann man so sehen, denn sowas hat man lange nicht gesehen ;-)

40. Spielminute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE! OBLINGER GANZ FREI VOR BRÜCKMANN… KANN SICH DIE ECKE AUSSUCHEN…WIEDER DIE EX-KÖLNER DER WOLFSBURGER MIT DER VORLAGE, DIESES MAL PFOHL!

38. Spielminute: Hanowski auf Vorlage von Matsumoto aus dem hohen Slot, verzieht aber deutlich hoch.

37. Spielminute: Die Haie komplett, da kommt nochmal der Schuss der Gäste durch den Verkehr, es wird am Ende aber nichts draus.

36. Spielminute: Wolfsburg gerade sehr einfallslos.

35. Spielminute: Sill mit dem ersten Abschluss in Unterzahl. Ganz stark bisher.

35. Spielminute: 6 Mann gegen die Haie, Gagné nimmt die Scheibe an, da ist Aronson noch nicht vom Eis. Ziemlich klar. Fontaine sitzt ab.

35. Spielminute: Jones mit der Rückhand aus dem Slot, Wesslau mit dem Schoner,

33. Spielminute: Furchner wird erst geblockt, dann doch noch der Schuss, Fauser fälscht die Scheibe knapp am Tor vorbei.

32. Spielminute: Pfohl in den Slot auf Jones, der trifft die Scheibe aber nicht richtig. Die Haie dann wieder komplett.

31. Spielminute: Das Überzahlspiel der Gäste steht direkt in Formation und Wesslau muss doppelt gegen Aubin parieren. Er ist der Go-to-Guy in der Wolfsburger Überzahl.

Power Break: Die Haie erhöhen vor dem Power Break auf 2:0. 11.152 Zuschauer heute in der Arena. Bisher sind die Haie auf der Mission den Rekord abzuwenden in ruhigem Fahrwasser.

30. Spielminute: Ugbekile legt Latta, es gibt die ersten 2 Minuten auf Haieseite.

30. Spielminute: Oblinger mit dem Versuch auf den kurzen Pfosten, trifft aber nur das  Außennetz.

29. Spielminute: Nach dem Tor suchen die Teams gerade mal etwas den Spielfluss.

26. Spielminute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE! F. TIFFELS MIT DEM ABSTAUBER DIREKT VOR BRÜCKMANN!

25. Spielminute: Erst der Abschluss von Matsumoto deutlich zu hoch, dann eine abgefälschte Hereingabe die bei Brückmann landet, hat die Scheibe nicht sicher, der Pfiff ertönt trotzdem.

24. Spielminute: Wolfsburg komplett.

23. Spielminute: Guter Konter mit Abschluss in Unterzahl, aber Wesslau sicher.

23. Spielminute: Akeson…. wenn er den direkt schießt führen die Haie sicher 2:0 aber er wartet zu lange. Vorher Ugbekile im Glück gegen Pfohl da keine Strafe zu bekommen.

22. Spielminute: Die Formation steht, aber die Abschlüsse führen nicht zum Ziel und sind viel zu ungenau.

22. Spielminute: Kaum gesagt, gibt es die erste Strafe der Partie, Olimb wg. Beinstellens. Powerplay Haie.

21. Spielminute: Die Schiedsrichter halten sich noch zurück, Matsumoto gerade knapp an einer Strafe vorbei.

21. Spielminute: Das zweite Drittel beginnt.

Zahlen nach dem ersten Drittel: 5:10 Schüsse zu Gunsten der Gäste, am Bully ist es knapper 6:7, ABER die Haie führen. Das Letzte mal mit 1:0 seit der Partie gegen München am 02.02

Fazit: Wolfsburg mit den gefährlicheren Szenen vor dem Tor, die Haie nutzen aber den einen Fehler in der Grizzlys Verteidigung aus. Guter Start für den es wohlwollenden Applaus gibt.

20. Spielminute: Fauser nochmal, Wesslau macht unten alles dicht.

20. Spielminute: Fauser und Latta haben den Ausgleich auf der Kelle, mehrfach. Die Haie schmeißen sich mit Wesslau und allem anderen rein was zur Verfügung steht.

19. Spielminute: Lessio zieht an allen vorbei, bekommt dann aus spitzem Winkel den Schuss nicht richtig weg.

17. Spielminute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE! FEHLER IN DER VERTEIDIGUNG UND HANOWSKI BEKOMMT DIE SCHEIBE FREI VOR BRÜCKMANN UND ZIEHT DEN SCHUSS IN DEN WINKEL! LATTA HATTE DIE SCHEIBE DA VERLOREN.

16. Spielminute: Erst Oblinger – geblockt – dann Gagné genau auf Brückmann. Der Wolfsburger Goalie muss noch nicht viel tun.

16. Spielminute: Wolfsburg geht hier überhaupt kein Risiko ein, bevor ein gefährlicher Pass gespielt wird, wandert die Scheibe eher noch mal zurück durch die Verteidigung.

14. Spielminute: D. Tiffels durch Verkehr, aber Brückmann erneut sicher.

12. Spielminute: Offensive Momente sind momentan sehr rar gesät. Jetzt mal ein Schuss von Oblinger aus dem hohen Slot, Brückmann sicher.

11. Spielminute: Olimb mit der harten Reingabe in den Slot, Machachek ist da aber zu nah vor Wesslau um der Scheibe viel Richtung zu geben.

Power Break: Viele Spieler liegen auf dem Eis, die Scheibe bleibt unerwartet hängen, das ist Karnevalsdienstag nach einigen Veranstaltungen “Lachende Kölnarena” nichts neues…

10. Spielminute: Bergman unterbindet den langen Pass auf Hanowski, der wäre durch gewesen.

9. Spielminute: Andererseits sind die Chancen der Haie – mit Ausnahme der Uvira Chance – eher aus der Kategorie “bemüht”.

8. Spielminute: Die Haie arbeiten gut gegen die Scheibe, Wolfsburg tut sich derzeit etwas schwer den Puck kontrolliert nach vorne zu bringen.

7. Spielminute: Wer das Spektakel erwartet hat, der muss langsam feststellen, dass es nicht so passieren wird – bis jetzt.

6. Spielminute: Festerling fährt sich an D. Tiffels fest.

5. Spielminute: Machachek im Slot, fälscht den Schuss ab, aber in den Schoß von Wesslau.

5. Spielminute: Uvira wird im Slot freigespielt, ist dann frei vor Brückmann, der macht sich breit genug um Uvira keine Möglichkeit zu bieten.

4. Spielminute: Die Fans sind auf jeden Fall schon voll in der Partie angekommen. Viel los

3. Spielminute: Oblinger im zweiten Versuch, trifft die Scheibe nicht richtig, wird gerade deswegen gefährlich. Brückmann auch schon wach.

2. Spielminute: Wolfsburg mit Busch und dem nächsten Abschluss, wird aber geblockt.

1. Spielminute: Wolfsburg mit den ersten Scheiben auf den Kasten von Wesslau, zuerst Rech, dann Casto. Wesslau macht die Scheibe fest.

1. Spielminute: Das Spiel beginnt, die Haie in rot, die Grizzlys in weiß.

Starting Six: Brückmann, Button, Casto, Aubin, Pfohl, Rech (Topscorer) – Wesslau, Mo. Müller, Aronson, Hanowski, Matsumoto, Akeson (Topscorer)

Vor dem Spiel:

Die Gäste in der Defensive etwas dezimiert, so dass Höhenleitner verteidigen muss. Er absolviert heute sein 800.(!) DEL-Spiel

Die Ansprache von Uwe Krupp heute war lt. Moritz Müller im Pre-Game-Interview sinngemäß “sehr motivierend”.

Die Haie wollen den Rekord vermeiden, die Gäste haben 8 der letzten 9 Spiele gewonnen und in der 9. Partie bei der Niederlage gepunktet.

An der Aufstellung hat Uwe Krupp nicht viel geändert. Uvira ist zurück im Line-up.

Die Aufstellung der Haie: Wesslau – Weitzmann; Mo. Müller, Aronson – Ugbekile, D. Tiffels – Gagné, Kindl – Zerressen; Hanowski, Matsumoto, Akeson – Uvira, Smith, Ma. Müller – F. Tiffels, Bast, Fontaine – Dumont, Sill, Oblinger; es fehlt: Genoway

Die Aufstellung der Grizzlys: Brückmann – Pickard; Button, Casto – Bergman, Jones – Höhenleitner, Likens; Rech, Pfohl, Aubin – Busch, Olimb, Machachek – Johansson, Festerling, Lessio – Furchner, Latta, Fauer – Nijenhuis; es fehlen: Bittner, Raabe, Wurm, Aagard, Möchel

Schiedsrichter: Schukies, Reneau – Leermakers, Merten

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Sharkbite #86 – Die Bank gewinnt…

2 Kommentare

  1. Alexander
    25.02.2020

    Er kam,sah und siegte (Uwe Krupp)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.