Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Liveticker: Augsburg – Köln; sinnbildlich für den verhinderten Showdown

Sinnbildlich. Beide sind kein Teil der Haie mehr - Foto: Alexandra Schmitz

Ein Sieg fehlt den Kölner Haien in der Endabrechnung vor dem letzten Spieltag, damit es einen Showdown in Augsburg gegeben hätte. Stattdessen findet die Saison der Haie heute ihr Ende. Das ist trotz des Aufschwungs unter Uwe Krupp über den Saisonverlauf gesehen verdient. Wenn man sich die Saison als Buch mit mindestens 52 Kapiteln vorstellt, zzgl. Prolog, dann endet die Geschichte der Haie heute ohne Happy End. Der Start in die Saison war durchwachsen, nach 17 Spielen standen die Haie auf Rang 9. Dann startete der November und die beste Zeit des Teams von Mike Stewart. Das zweite Drittel der Saison beendeten die Haie auf Rang 4 – Spieltag 18-34 – um dann im letzten Drittel den negativen Höhepunkt zu liefen. Trotz der Siege am Ende sind die Haie weiterhin das schwächste Team in dieser Phase. Am Ende reicht es dann nicht für ein Happyend des Buches.

Die Panther haben in der Saison 1 nach Mike Stewart die Teilnahme an den Playoffs erneut – knapp – erreicht. Dazu kam eine überraschend gute Saison in der CHL. Ein Erfolg an dem sich das Überraschungsteam dieser Saison – die Tigers aus Straubing – sicher messen lassen müssen. Zuletzt stimmten allerdings die Ergebnisse nicht mehr. Ein Sieg gegen Iserlohn zuletzt verhindert allerdings den Showdown.

Der Prolog der Haie begann diese Saison mit dem ersten Training am 4. August, das Buch wird nur 52 Kapitel haben und unter der Woche wird wieder der Epilog erwartet.

Das Spiel in Augsburg beginnt um 14:00 Uhr, der Ticker startet ca. um 13:40 Uhr. Wir freuen uns wenn ihr in den sozialen Medien (Twitter/Instagram) den Hashtag(#) #haielive nutzt, dann habt ihr die Möglichkeit auch bei uns im Ticker mittendrin statt nur dabei zu sein. Egal ob Ihr daheim vor dem TV oder selbst vor Ort seid.

AUGSBURGER PANTHER vs KÖLNER HAIE 4:1 (0:0,2:1,2:0)

1:0 Gill (22.) PP1      1:1 Akeson (36.) PP1      2:1 Fraser (39.)      3:1 Schmölz (46.)      4:1 LeBlanc (56.)

Es wird heute keinen Nightliner geben, dafür wird es sehr sicher nach den Gesprächen an der Kölnarena 2 einen Sharkbite geben. Kommt gut aus der Saison!

Fazit: Die Haie beenden die Saison mit einer Niederlage. Am Ende der Saison ein Spiel, dass dem Saisonverlauf entspricht. Chancen die nicht genutzt wurden, die Special Teams eher schlecht als Recht. Die 3. wenigsten geschossenen Tore der Liga und das schlechteste Powerplay der Ligageschichte. Die Haie verabschieden sich mit einem 1:4 in den Sommer.

59. Spielminute: Das Spiel trudelt dem Ende entgegen.

58. Spielminute: Augsburg macht sich nochmal warm für die Mittwoch beginnende 1. Playoff-Runde.

56. Spielminute: TOR AUGSBURG! Weitzmann kann die Scheibe nicht sichern, sie liegt frei, die Verteidiger der Haie schon im Urlaub und LeBlanc stochert so lange bis die Scheibe drin ist. Es gibt den Videobeweis, aber der Treffer wird zählen.

55. Spielminute: Glötzl mit Speed ins Drittel, nimmt den Schuss, Roy mit der Schulter da. Überhaupt ein gutes DEL-Debüt für Glötzl, trotz des Fehlers!

54. Spielminute: Das Spiel fühlt sich entschieden an. Auslaufen in die Sommerpause.

52. Spielminute: Ma. Müller auf Tiffels, genau auf Roy der sicher abwehrt.

50. Spielminute: Tiffels mit der Bewegung zum Tor, hat aber einen schlechten Winkel und Roy macht die Ecke zu.

49. Spielminute: Akeson mit dem Pass auf Matsumoto, Roy macht die Bewegung super mit und alles dicht.

Power Break: Die Panther nutzen die nächste Unachtsamkeit in der Verteidigung der Haie. Nutzen einfach auf die gesamte Partie gesehen, die Fehler besser aus.

47. Spielminute: Gill zieht auf den kurzen Pfosten, bekommt die Scheibe nicht an Weitzmann vorbei.

46. Spielminute: TOR AUGSBURG! Dieses Mal Zerressen mit dem Scheibenverlust an Fraser, der bedient Schmölz und der lässt sich die Chance nicht nehmen.

46. Spielminute: LeBlanc mit der Doppelchance, scheitert zwei Mal an Weitzmann.

45. Spielminute: Ganz wichtig für die Haie diese Unterzahl zu überstehen, das war die Chance zu Vorentscheidung für die Panther.

43. Spielminute: Die Haie komplett.

42. Spielminute: Die Haie zu viert.

42. Spielminute: Spielen die Panther nicht schlecht, aber die Haie blocken fast jeden Versuch weg.

41. Spielminute: Strafe gegen Mo. Müller, 90 Sekunden doppelte Überzahl für die Panther.

41. Spielminute: Das letzte Drittel beginnt.

Die Platzierungsduelle in der DEL sind derzeit alle relativ einseitig. Mannheim führt, Straubing liegt hinten; die DEG führt, Bremerhaven liegt hinten; Ingolstadt führt, die Ice Tigers liegen hinten.

Zahlen nach dem zweiten Drittel: Die Panther inzwischen mit mehr Schüssen (14:13), die Haie dominant am Bullypunkt 22:9. Glötzl mit 10:12 Min. Spielzeit bis hierhin.

Fazit: Auch ins letzte Drittel gehen die Panther mit einem Mann mehr. Beide Teams treffen im Mittelabschnitt. Die Haie machen nicht mehr Fehler als die Panther, sie treffen nur nicht.

40. Spielminute: Und dann gibt es noch einen Fight. Ugbekile am Ende oben, Gill unten. Mehr griechiesch-römisch als Kampf. Beide auf die Strafbank. Ugbekile 2+2, Gill nur 2. Powerplay Augsburg. Was eine Strafverteilung…

39. Spielminute: TOR AUGSBURG! Fehler im Aufbau der Haie, Fraser nimmt dankend an. Glötzl mit dem Fehlpass und Fraser hat viel Platz. 

37. Spielminute: Der Ausgleich definitiv verdient, die Haie sind hier voll in der Partie.

36. Spielminute: TOOOOOOOOOOOOOOOOOOOR FÜR DIE HAIE!!! ARONSON QUER AUF AKESON, DER GEHT NOCH 1-2m RICHTUNG SLOT UND ZIELT DANN GENAU INS LANGE ECK!

36. Spielminute: Hanowski mit dem Schuss, keine Reboundchance für Sill.

34. Spielminute: Strafe gegen die Gastgeber. Haase wg. Beinstellens.

33. Spielminute: Matsumoto mit dem Auge, durch den Slot und Hanowski und Kindl verpassen.

32. Spielminute: Trevelyan mit dem Abschluss, aber gestört am langen Pfosten vorbei. Da waren die Haie defensiv nicht gut sortiert.

Power Break: Die Teams lassen die Visiere weg. Viel mehr Offensivaktionen im mittleren Abschnitt. Die Panther nutzen die Überzahl, die Haie treffen Metall.

30. Spielminute: LeBlanc in den Slot, Zerressen fälscht ab, auch von diesen Gegentoren hatten wir die Saison genug. Dieses Mal geht die Scheibe vorbei.

29. Spielminute: Valentine bringt die Scheibe Richtung Tor, abgefälscht, Weitzmann gut postiert.

28. Spielminute: Auch Schmölz möchte mitmachen, alleine auf Weitzmann, aber kommt nicht zum Abschluss.

27. Spielminute: Tiffels mit dem Akeson look a like move…. alleine auf Roy, am Goalie vorbei und trifft das leere Tor nicht.

25. Spielminute: Die Panther mit mehr Schwung aus der Kabine gekommen, nutzen das Powerplay und bleiben auch jetzt wieder für eine längere Sequenz im Drittel der Haie.

23. Spielminute: Schmölz mit Zug auf den kurzen Pfosten, Weitzmann macht die Ecke zu.

22. Spielminute: Das ist der Unterschied, auf der anderen Seite Hanowski durch und vergibt die Chance.

22. Spielminute: TOR AUGSBURG! Und dann sind die Haie zu offensiv in Unterzahl, Gill alleine auf Weitzmann und legt die Scheibe mit der Rückhand über die Fanghand von Weitzmann.

22. Spielminute: Kindl mit schönem Check  gegen Kosmachuk, das gibt die nächste Befreiung.

21. Spielminute: Das zweite Drittel beginnt, die Haie in Unterzahl fast volle 2 Minuten.

Vor dem Spiel wurde im Stadion verkündet, dass Brady Lamb seinen Vertrag in Augsburg verlängert hat. Wir hatten ihn ja schon einmal als Gerücht im Sharkbite, aber auch damals sagten wir ja, dass er mit Augsburg (Stadt und Verein) sehr verbunden ist.

Zahlen nach dem ersten Drittel: 7:4 Schüsse und 9:2 Bullys zu Gunsten der Haie. Nur 11 Bullys, das zeigt wie flüssig das Drittel durchlief.

Fazit: Das erste Drittel bleibt torlos. Das Spiel selbst etwas farblos. Die Haie lassen gute Chancen liegen, die sind aber selten rausgespielt und eher Fehlern der Panther geschuldet. Zu Beginn des zweiten Drittels knapp 2 Minuten Unterzahl zu Beginn.

20. Spielminute: Dann odch noch eine Strafe gegen die Haie, Zerressen geht auf die Strafbank wg. Beinstellens. Die Haie damit im zweiten Abschnitt die ersten Minuten fast komplett mit einem Mann weniger.

20. Spielminute: Kosmachuk wird auf dem Weg zum Tor gestoppt, der Arm bleibt unten. Auf den ersten Blick hätte man da was geben können.

18. Spielminute: Schlenzer von Mo. Müller, Roy ist da, der Rebound geht dann seitlich weg. War evtl. Matsumoto noch dran.

16. Spielminute: Die Panther komplett.

15. Spielminute: Die Haie spielen das gut, aber die Abschlüsse nicht präzise genug.

14. Spielminute: Angezeigte Strafe gegen Kosmachuk, Hanowski wird freigespielt aber die Haie bringen den Puck nicht an Roy vorbei. 2 Minuten für Kosmachuk wg. Hakens.

14. Spielminute: Ein sehr flüssiges Spiel, wenig Unterbrechungen, aber auch wenig Hochkarätiges dabei.

12. Spielminute: Direkt nach dem Break Tiffels mit dem ersten Schuss, aber deutlich vorbei.

Power Break: Die Haie nutzen die Chancen nicht, die die Panther bieten. In Unterzahl aber sehr sicher gestanden.

11. Spielminute: Starke Aktion von Glötzl, nimmt da Holzmann die Scheibe elegant vom Schläger.

10. Spielminute: Gutes Unterzahlspiel der Haie, sogar mit der großen Chance von Kindl. Die Haie wieder komplett.

8. Spielminute: Matsumoto muss wg. Stockschlags auf die Strafbank. Das zweitbeste Powerplay mit den meisten Toren gesamt kommt aufs Eis.

7. Spielminute: Wieder Oblinger, plötzlich frei im Slot. Scheitert erneut an Roy.

6. Spielminute: Oblinger bringt die nächste Scheibe aufs Tor, kein Problem für Roy.

5. Spielminute: Payerl und Trevelyan über Druck auf den Kasten von Weitzmann aus, aber das verteidigen die Haie mit Ihrem Schlussmann ganz gut.

4. Spielminute: Akeson auf und davon, umspielt Roy und legt die Scheibe dann gegen den Pfosten…. Stellt euch vor es geht hier heute um was…

3. Spielminute: Holzmann in den Schoß von Weitzmann, erster Einsatz für den Kölner Goalie.

2. Spielminute: Tiffels mit dem ersten Schuss, aber der wird hoch weg geblockt.

1. Spielminute: Das Spiel beginnt, die Panther in dunklem grün, die Haie in weiß.

Starting Six: Roy, Rogl, Lamb, Hafenrichter, LeBlanc (Topscorer), Kosmachuk – Weitzmann, Akeson, Mo. Müller, Akeson (Topscorer), Matsumoto, Hanowski

Vor dem Spiel:

Es ist der letzte Spieltag der Hauptrunde und wenn man auf die Liga schaut ein spannender. Mannheim und Straubing im Kampf um Platz 2, die DEG und Bremerhaven um Platz 5 und Nürnberg und Ingolstadt um Platz 7. In den Drittelpausen schauen wir auch mal dahin. Masochismus ist schon was feines….

Eigentlich war heute mal der Plan mehrere Spiele im Ticker zu betrachten, da es ja auch um die Platzierung hätte gehen können. Ihr merkt den Konjunktiv ja selbst…

Mit Alex Polaczek hat es der nächste ehemalige Spieler in die Riege der DEL-Referees geschafft.

Die Haie heute ohne 4. Gagné und D. Tiffels fehlen in der Verteidigung, Uvira und Fontaine weiterhin im Sturm. Max Glötzl rückt in die Verteidigung auf.

Die Aufstellung der Haie: Weitzmann – Wesslau; Akeson, Mo. Müller – Zerressen, Kindl – Glötzl, Ugbekile; Akeson, Matsumoto, Hanowski – Bast, Smith, Ma. Müller – Dumont, Genoway, F. Tiffels – Oblinger, Sill; es fehlen: Gagné, D. Tiffels, Uvira, Fontaine

Die Auftsllung der Panther: Roy – Keller; Rogl, Lamb – Valentine, Sezemsky – Länger, Haase – Miller; Hafenrichter, LeBlanc, Kosmachuk – Schmölz, Gill, Fraser – Trevelyan, Stieler, Fraser – Holzmann, Mayenschein, Sternheimer; es fehlen: McNeill, Tölzer, Callahan, Lambacher, Ullmann

Schiedsrichter: Piechaczek, Polaczek – Schwenk, Tschirner

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Kölner Haie – Eisbären Berlin; Mach´s noch einmal, KEC!

1 Kommentar

  1. Alexander
    08.03.2020

    Ein guter Abschluss wäre für die Spieler die bei uns bleiben ganz wichtig für ihr Selbstbewusstsein.Für das Deutsche Eishockey wäre es ein großer Erfolg wenn mit Straubing und Bremerhaven zwei kleine Vereine in die Playoffs kommen würden hoffentlich verändert sich die Platzierung noch am letzten Spieltag sonst müsste ja schon einer von beiden nach dem Viertelfinale seine Koffer packen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.