Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Haimspiel.de stellt Liveradio nach der Saison ein

Das Haimspiel.de Liveradio beim DEL WINTERGAME 2019.
Das Haimspiel.de Liveradio beim DEL WINTERGAME 2019.

Das Liveradio wird nach der Saison 2018/19 eingestellt. Haimspiel.de möchte stattdessen mit neuen Formaten weiter über die Kölner Haie live zu den Spielen berichten. Vielen Dank an knapp 850.000 Zuhörer in 13 Jahren! Die Live-Berichterstattung hat sich in den Jahren stark weiterentwickelt, so dass das Haimspiel.de-Liveradio nur noch selten wahrgenommen wird.

Seit 2006 berichtet haimspiel.de live von jedem Spiel der Kölner Haie in der DEL.

Das Liveradio als Lösung für mangelhafte Berichterstattung

Kleine Zeitreise ins Jahr 2006: Die DEL – und damit auch die Kölner Haie – findet in der Öffentlichkeit kaum mehr statt. Einzelne Fernsehspiele im Pay-TV, ein paar wenige Vereine betreiben vielleicht einen Liveticker. Ein Spiel, bei dem man nicht selber anwesend ist, in Live-Form zu verfolgen ist also nahezu unmöglich. Auch beim Blick nach Nordamerika waren die Möglichkeiten deutlich geringer als heutzutage, Livespiele per Bild zu verfolgen schlicht nicht möglich, aber Audiostreams bot nahezu jedes Team an. Da sich auch das ein oder andere haimspiel.de-Teammitglied damit Nächte um die Ohren schlug, kam irgendwann die Idee auf, genau dieses Angebot selbst herzustellen – für die Spiele der Kölner Haie. Eine Idee, die einschlug und seitdem jahrelang erfolgreich war und euch und uns unvergessene Momente bescherte. Viele andere Vereine folgten über die Jahre (u.a. auch mit einem Liveradio) und steigerten die allgemeine Medienpräsenz des Eishockeys.

Veränderte Medienlandschaft fordert Konsequenzen

Zurück ins Jahr 2019: Die DEL – und damit auch die Kölner Haie – hat den Schritt aus dem Pay-TV geschafft – ins Internet. Sämtliche Liga-Spiele werden dort live im Bewegtbild gezeigt. Sicherlich noch nicht der perfekte Weg für die ganz große Öffentlichkeit, aber für den interessierten Eishockeyfan definitiv das Angebot, an dem es kaum ein Vorbeikommen gibt. Dieser Umstand macht sich auch für unser Liveradio bemerkbar. Waren unsere Zuhörerzahlen in unseren besten Zeiten regelmäßig im vierstelligen Bereich, bewegen sie sich heute größtenteils nur noch im zweistelligen. Ein massiver Einschnitt, der uns dazu bewegt hat, Kosten und Nutzen abzuwägen und den logischen Schritt zu gehen und das Liveradio nach der laufenden Saison einzustellen. Live-Bild schlägt Live-Ton, das sieht auch bei uns im Team jeder so.

Mit frischer Energie zu neuen Projekten

Haimspiel.de wird die freigewordene Energie in frische Projekte stecken und das Team hat auch schon einige Ideen im Kopf. Ein Format, das die Haie während der Spiele live verfolgt, wird auch dabei sein. Neue Ideen im Bereich Audio und – lange von uns vernachlässigt – Video sind vorhanden und werden über den Sommer ausgearbeitet. Den ein oder anderen Testballon seht ihr vielleicht sogar noch in dieser Saison. Das Team von haimspiel.de wird zusammen bleiben und wächst aktuell sogar wieder, doch dazu demnächst mehr.

Noch 11 Spiele bis zu den Playoffs

Natürlich wird das Haimspiel.de-Liveradio noch bis zum letzten Spiel der Kölner Haie in der diesjährigen Saison betrieben. Dazu gehören noch elf Spiele in der regulären Saison sowie alle Playoff-Spiele. Wir wollen diese Zeit nutzen, um uns zusammen mit euch gebührend vom Liveradio zu verabschieden und noch einmal die ein oder andere Erinnerung wieder aufleben zu lassen.

Wann hast du das erste Mal das Haimspiel.de-Liveradio gehört?

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

Vom Versagen des Sportstudios

17 Kommentare

  1. Hans
    21.01.2019

    😢😢😢
    Oh nein
    Haimspiel für mich der einzige Weg Spiele live zu verfolgen.
    Magenta nimmt ja kein Abo aus die Niederlande.
    Ich und meine Tochter hören jedes Spiel zu.
    Klar kann ich es verstehen aber ich vermisse euch jetzt schon.

  2. Thomas
    21.01.2019

    Leider trifft es auch mal die guten. Ich hatte ja die Hoffnung das die Telekom sowas mal aufgreift, mit Fans zusammen. Bleibt nur danke zu sagen für die ganze Arbeit die in dem Projekt gesteckt hat.

    Gruß
    Thomas

  3. 21.01.2019

    Oh nein!
    Ausgerechnet die beste Berichterstattung im deutschen Eishockey wird eingestellt! :-(
    Wenn die Zuhörerzahlen so zurückgehen, kann man es verstehen – aber schade ist es trotzdem.
    An dieser Stelle schon mal vielen, vielen Dank für Eure Mühe und noch eine gute Restsaison!

  4. 21.01.2019

    Danke, danke, danke, danke für die vielen Stunden der Berichterstattungen!

  5. Johannes Leiter
    21.01.2019

    Vielen Dank für die jahrelange Berichterstattung! Habe ich immer gerne gehört…..So ist es eben….Es geht weiter

  6. Christian
    21.01.2019

    Danke für euer Engagement! Habe euch sehr oft vor der Telekomzeit verfolgt. Er war sehr schön euch teilweise über das Telefon unter anderem während einer Autofahrt zuzuhören. Hatte schon etwas. Eure Kommentare sind besser und auf jeden Fall fachkundiger als von manchen Telekomkollegen heutzutage.
    Vermisse übrigens auch eure Podcasts, was ist damit passiert? Diese habe ich immer gehört!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.