Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Nightliner #32 – Direkt nach der Niederlage in Bremerhaven

Der Nightliner - Dennis und Tube diskutieren über die Partie.

Und täglich grüßt das Murmeltier. Wir haben überlegt diesen Nightliner aus alten Folgen zu schneiden. Dennis und Tube haben sich aber nicht die Arbeit machen wollen und dann doch über das Spiel geredet. Man kommt immer und immer wieder auf einen Punkt: Chancenverwertung. Der Rekord rückt immer näher. (Dieser Text könnte im Gegensatz zum Nightliner recycled sein). Wir haben auch noch über etwas mehr als nur über die Partie gesprochen.

Schaffen die Haie den Rekord?

Bitte beachtet das wir mit unseren Podcasts auf einen neuen Host umziehen. Das heißt für Euch, dass ihr bei iTunes den Sharkbite und Nightliner neu suchen und den neuen Feed auswählen müsst. Ihr findet uns zudem u.a. auch auf Google Podcasts, Spotify und Pocket Cast. Unser alter Soundcloud Feed wird hingegen nicht mehr bedient.

Und natürlich könnt ihr die aktuelle Ausgabe auch einfach hier hören:

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Liveticker: Fischtown Pinguins – Kölner Haie; die vorletzte Chance

3 Kommentare

  1. Alexander
    22.02.2020

    Wir können Stolz auf unser Team sein wir haben das schlechteste Team der Vereinsgeschichte und wenn wir den Negativ Rekord brechen sogar der DEL das muss man auch erstmal schaffen.Naja mal im ernst ich hab einen ganz dicken Hals.😡

  2. Mimi Mimi
    22.02.2020

    Der Trainer ist ein Kabinen cholliriker, das dürfte doch bekannt sein, damit kann nicht jeder umgehen…also von wegen gute Stimmung 😥….vielleicht sollte man auch noch den Trainer entlassen

  3. Alexander
    23.02.2020

    Ein Neuaufbau in Sachen Führungsetage wäre der gesündeste Schritt klar macht jeder Mensch mal Fehler aber das wir so lange an den gleichen Personen festhalten und uns Jahr für Jahr aufregen muss nicht sein da ist nicht nur der Trainer gefragt das ist eine zu billige Ausrede.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.