Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Nightliner #21 – Direkt nach der Niederlage gegen die Adler

Der Nightliner - Dennis und Tube diskutieren über die Partie.

Was eine Partie! Am Ende verlieren die Haie nach Shootout gegen die Adler, aber die 65 Minuten vorher waren Werbung für das deutsche Eishockey. Nicht jedoch für das Schiedsrichterwesen. Beide Seiten hatten – berechtigte – Gründe sich über die Leistung der Offiziellen aufzuregen. Genau das machen Sven und Tube heute im Nightliner. Sven, unser Gast vom Mannheimer Podcast “Eiszeit.fm“, bringt naturgemäß eine leicht andere Sicht der Dinge in den Nightliner. Gerade diese Sichtunterschiede machen es ja auch interessant. Für die PK am Ende müsst ihr den Ton etwas aufdrehen, es ist leider nur schwer zu verstehen.

Wie gesagt, trotz der Niederlage am Ende ein wirklich guter Abschluss des Jahres 2019. Viel Spaß beim hören und einen guten Rutsch ins Jahr 2020!

Da wir den What’s App Kanal nicht mehr bedienen, erfahrt Ihr die News am schnellsten wenn Ihr euch für den Newsletter anmeldet. (rechts in der Spalte)

Bitte beachtet das wir mit unseren Podcasts auf einen neuen Host umziehen. Das heißt für Euch, dass ihr bei iTunes den Sharkbite und Nightliner neu suchen und den neuen Feed auswählen müsst. Ihr findet uns zudem u.a. auch auf Google Podcasts, Spotify und Pocket Cast. Unser alter Soundcloud Feed wird hingegen nicht mehr bedient.

Und natürlich könnt ihr die aktuelle Ausgabe auch einfach hier hören:

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Liveticker: Haie – Adler; der Meister kommt zum Jahresausklang

4 Kommentare

  1. Bert-Josef Schäfer
    31.12.2019

    Zu einem außergewöhnlich guten Spiel ein außergewöhnlich guter Nigthliner! Weiter so!

    Guten Rutsch!
    Bert-Josef Schäfer

  2. Pinguin II
    01.01.2020

    Noch einmal nachträglichen Dank an die Schiedsrichter für die unwürdige Leistung. Immerhin haben sie es geschafft, dass durch die ihre Nichtwürdigung des Fouls von Taylor Aranson in Verbindung mit der schauspielerischen Glanzleistung des Gefoulten wieder mal ein Haie – Spieler nachträglich gesperrt wird. Warum geschieht dies eigentlich nie, wenn ein Kölner Spieler gefoult wird? Ich erinnere nur an das Foul vor einigen Spielzeiten gegen Johannes Salmonsson, der sogar blutüberströmt auf dem Eis liegen bleibt.

  3. Pinguin II
    02.01.2020

    Hallo,

    zunächst ein frohes neues Jahr.

    Nachdem ich (wieder einmal) feststellen kann, dass ein vor mir geschriebener Kommentar nicht bzw. nicht mehr veröffentlicht ist, stellt sich mir die Frage warum.

    Es ist schade, dass im Fanforum offensichtlich eine wie auch immer geartete Zensur betrieben wird. Dies ist für den Verfasser um so bedauerlicher, dass er, in diesem Fall also ich, weder über die Nichtveröffentlichung noch über die hierfür bestehenden Gründe informiert werde.

    Solltet ihr, was Euer gutes Recht als Inhaber dieser Seite ist, bestimmte LeserInnen von Euren Kommentaren ausschließen möchten, wäre es sinnvoll hierauf mit klaren Worten auf Eurer Seite hinzuweisen. Es wäre damit dann klargestellt, dass es NICHT um ein öffentliches Fanforum, sondern um eine interne Fanclub-Seite handelt.

    • 03.01.2020

      Hallo Pinguin II,

      das ist so nicht korrekt. Der richtige Prozess: Wir erlauben nicht-angemeldeten Usern das Kommentieren. Diese müssen aber von uns erst freigeschaltet werden und wir sind leider nicht 24h am Rechner. Wenn du dich mit einem (kostenlosen) Account anmeldest, gehen die Kommentare auch direkt durch und sind online.

      Viele Grüße
      Dennis

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.