Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Lalonde verlängert bis 2019

Shawn Lalonde. Foto: Alexandra Schmitz
Shawn Lalonde. Foto: Alexandra Schmitz

Die Kölner Haie reiten nach 6 Punken am vergangenen Wochenende wieder auf der Erfolgswelle und machen auch neben dem Eis weiter, wie gehabt: Der Vertrag mit Verteidiger Shawn Lalonde wurde vorzeitig bis zum Ende der Saison 2018/19 verlängert. Eine gute Nachricht also vor dem Derby am morgigen Dienstag. Haie-Sportdirektor Mark Mahon gestaltet weiterhin den Kader für die kommenden Jahre und empfiehlt sich damit auch selbst für eine Vertragsverlängerung.

Top Verteidiger der Liga an die Haie gebunden

Lalondes Vertrag lief bis zum Ende der laufenden Saison, mit der vorzeitigen Verlängerung bis 2019 hält der KEC einen Top-Verteidiger der Liga in Köln. Der Kanadier belegt zusammen mit Nürnbergs Jesse Blacker mit die Position des punktbesten Defenders in der DEL. 12 seiner 32 Punkte sind Tore, auch das ist Bestwert in der Liga. Mit 26 Jahren ist Lalonde als Veteidiger auch noch nicht am Höhepunkt seiner Leistungsfähigkeit angekommen. Insgesamt erzielte er für die Haie in 108 Spielen bisher 76 Punkte (25 Tore, 51 Vorlagen). Mark Mahon sagte zur Verlängerung: “Shawn Lalonde zählt zu den besten Offensiv-Verteidigern der Liga. Er ist ein junger, stabiler Abwehrspieler, der konstant punktet und auch mit einer gewissen Härte agiert. Wir freuen uns, dass er weitere zwei Jahre für die Kölner Haie auflaufen wird.”

Kader für kommende Saison nimmt weiter Formen an

Die Vertragsverlängerung für Shawn Lalonde ist nach denen für Ryan Jones, Pascal Zerressen und Sebastian Uvira bereits die vierte in der laufenden Saison. Hinzu kommt noch die Verpflichtung von Alex Bolduc, der auch für kommende Saison unter Vertrag steht. In der Verteidigung haben außerdem Moritz Müller, Christian Ehrhoff, Alexander Sulzer und Torsten Ankert noch laufende Verträge. Im Sturm trifft dies auf folgende Spieler zu: Kai Hospelt, Nick Latta, Nico Krämmer, Patrick Hager, Marcel Ohmann, Travis Turnbull und Philip Gogulla. Das Torhüterduo Wesslau/Dshunussow ist ebenfalls noch unter Vertrag, das Grundgerüst für nächste Saison und auch die folgenden Spielzeiten steht also. Und natürlich sind auch weitere Verlängerungen jederzeit möglich.

Eine Übersicht über alle Verträge bei den Kölner Haien findet ihr hier.

Mark Mahon – Vertragsverlängerung fällig?

Haie-Sportdirektor Mark Mahon hat selber nur einen Vertrag bis zum Ende der laufenden Saison. Am 30. Januar 2016 verkündeten die Haie seine Verpflichtung und besetzten damit eine Vakanz, die fast eineinhalb Jahre andauerte. Mit Mahon kehrte wieder mehr Ruhe in den Verein zurück, die Haie sind sowohl sportlich als auch im Umfeld in seichteren Gefilden angekommen. Bei seinem Antritt in Köln sagte er: “Wir müssen für die Zukunft mehr Konstanz in die Mannschaft bringen. Wir müssen alles anschauen und gründlich evaluieren.” Dieser Prozess wird ein ständiger sein, an dem Mahon tagtäglich arbeitet. Nachdem er bereits Cory Clouston bis 2019 verlängerte dürften bald auch für ihn selbst Vertragsgespräche anstehen.

Was denkt ihr über die Verlängerung mit Lalonde und hat sich Mahon selbst bereits eine weitere Verpflichtung verdient? Schreibt uns gerne eure Meinung in die Kommentare.

 

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Torwart Michael Garnett nach Köln?

5 Kommentare

  1. Dagi
    13.02.2017

    Klar wird er verlängert. Läuft doch super mit ihm.

  2. Thomas Gullasch
    13.02.2017

    Jetzt noch die #33, dann sich selbst…

  3. Luca
    13.02.2017

    Seien wir da ganz ehrlich: Ich wäre überrascht gewesen, hätte man mit Lalonde nicht verlängert. Immerhin ist er ein Top-Verteidiger und ist für mich ein Zwei-Wege-Verteidiger. Sein Schlagschuss beherrscht er wie kein zweiter. Und ein viel wichtigerer Punkt für mich: Er ist mein Lieblingsspieler. ;)
    Was Mark Mahon anbelangt, bin ich ganz klar für eine Vertragsverlängerung. Ich war vorher überhaupt kein Fan von dem Posten als Sportdirektor. Doch seit Mark Mahon hier in Köln arbeitet, habe ich gemerkt, wie wichtig so eine Stelle ist. Dass die Kölner Haie wieder einen Sportdirektor haben, tut gut. Es zeigt der sportliche Erfolg und die damit verbundene Freiheit des Headcoach, sich nicht noch um den Spielermarkt zu kümmern sondern nur um die Mannschaft. Mit Mark Mahon hat der KEC jemanden, der international sehr gut vernetzt ist. Was man auf jeden Fall spürt, ist das zwischen Mark Mahon und Cory Clouston ein ziemlich gutes Verhältnis herrscht, was man übrigens auch vom gesamten Trainer-Team sagen kann. Personell sind die Haie sehr gut aufgestellt!

    P.S.: Danke für Eure tollen Berichte! Ihr seid Schuld daran, dass mich Sport-Journalismus echt gewaltig fasziniert. ;)

  4. Martina
    13.02.2017

    Sympatisch, angagiert, erfahren und kein bißchen abgehoben.
    Sowas braucht ein Team.
    Er bringt Ruhe und Sicherheit in die Mannschaft.
    Bitte behalten :-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.