Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

EILMELDUNG: Krupp und Nethery beurlaubt

Die Kölner Haie haben heute Cheftrainer Uwe Krupp entlassen. Dabei soll die Entscheidung unmittelbar nach dem Ausscheiden aus der Champions Hockey League erfolgt sein. Krupp stand schon seit mehreren Tagen innerhalb der Clubs in der Diskussion. Auch Lance Nethery wurde entlassen. Damit sind Krupp und Nethery beurlaubt.

Update um 16:00 Uhr: Auf der Presskonferenz zum Thema stellte sich Geschäftsführer Peter Schönberger den Fragen der anwesenden Journalisten ebenso wie der neue Trainer Niklas Sundblad.

Schönberger beschrieb die Entscheidung Uwe Kurpp zu entlassen, wie bereits in der offiziellen Pressemitteilung keineswegs als Schnellschuss: “Es geht uns nicht darum, dass wir ein paar Spiele verloren haben. Es geht uns darum, dass wir die sportliche Situation in einem längeren Zeitraum betrachten und da war der Eindruck der Gesellschafter, dass wir etwas ändern müssen und sollten und da haben wir jetzt mit Niklas Sundblad und seinem Co-Trainer [Franz Fritzmeier] eine sehr gute Alternative.

Es gab nicht ein Treffen, auf dem man gesagt hat, jetzt wechseln wir mal kurz die sportliche Führung aus. Es gab viele, viele Treffen, es gab viele, viele Diskussionen und dann gibt es halt irgendwann mal die Entscheidung und die muss man treffen und dafür gibt es nie einen optimalen Zeitpunkt.”

Angesprochen auf eine nähere Begründung wurde eher ausweichend reagiert und auf eine Vielzahl von Entwicklungen im sportlichen Bereich hingewisen: “Es gibt keinen einen wichtigen Grund. Es gibt eine Ansammlung von Entwicklungen und irgendwann gibt es den Punkt, an dem man den Glauben verloren hat. Diesen Glauben und die Erkenntnis dürfen Gesellschafter auch haben. Das ist deren gutes Recht, gar keine Frage. Und dann kommmt irgendwann mal der Zeitpunkt, an dem man sagt, jetzt wollen und müssen wir reagieren.”

Angesprochen auf den finanziellen Kraftakt, den die Entlassung des bis 2017 geltenden Vertrages bedeuten dürfte, sagte Schönberger folgendes: “Jeder von den Gesellschaftern kann rechnen, man weiß auch ganz genau, was die Konsequenzen srind. Daran sieht man ja auch das Engagement für den Verein. Man sieht ja, dass man es darauf nicht ankommen lässt. Dass man sagt, wir wollen trotzdem diesen Schritt, wir nehmen den finanziellen Nachteil in Kauf. Das ist ja eigentlich auch ein Zeichen für den Verein, dass der nicht nur aus Investoren besteht, die sagen, wir nehmen immer die günstigste Lösung und versuchen uns irgendwie durchzukommen. Ich hielte das für die schlechtere Lösung. Im vollen Bewusstsein der Konsequenzen haben diese Finanzleute sich dazu entschieden.”

Beim Saisonziel für Neu-Coach Niklas Sundblad wurden am Ende dann überhaupt keine Zweifel mehr gelassen: “Ganz klares Ziel ist die Meisterschaft. Es gibt zwei Ziele, die wir haben. Das eine ist, dass wir den Verein weiter so gesunden, dass er in jedem Punkt perfekt und professionell aufgestellt ist, auch finanziell gut aufgestellt ist. Das zweite Ziel ist sportlicher Erfolg und das heißt Meisterschaft. Ganz einfach.”

Dass dieses Ziel der ehemaligen sportlichen Führung nicht mehr zugetraut wurde, könnt ihr auch hier nochmal hören:

Niklas Sundblad, der einen Vertrag bis 2016 erhielt, nahm diese Zielvorgabe zwar auch auf, wollte sich aber erstmal um kurzfristige Veränderungen kümmern: “Es sind die Kölner Haie, es ist einer der größten Vereine Europas. Das ist das Ziel immer Meisterschaft. Wir müssen realistisch sein, wir sind aktuell auf dem 13. Platz der Liga und wir müssen einen langen Weg gehen. Wir müssen rein in die Playoffs und dann gucken wir weiter. Langfristiges Ziel ist schon die Meisterschaft, aber für den Anfang müssen wir uns kurzfristige Ziele setzen und ein paar Eishockeyspiele gewinnen.”

Für kurzfristige Motivation bei den Spielern sieht er dabei erstmal den Trainerwechsel an sich als ausreichend an: “Ich war selber Spieler und im ersten Spiel unter einem neuen Trainer sind die Spieler immer motiviert und wollen mit viel Energie spielen gegen Krefeld.”

Update um 12:00 Uhr: Heute findet um 14:00 Uhr eine Pressekonferenz mit Geschäftsführer Peter Schönberger und dem neuen Haie-Trainer Niklas Sundblad statt.

Update um 10:33 Uhr: Inzwischen ist Niklas Sundblad als neuer Haie-Trainer bestätigt. Sein Co-Trainer wird wie angekündigt Franz Fritzmeier, der bislang für den EV Duisburg tätig war.

Krupp und Sundblad waren als Trainergespann noch gemeinsam hinter der Haie-Bande in der Saison 2012/13.

Die Haie reagieren damit nach eigenem Empfinden trotz der vielen Verletzten auf den schlechten Saisonstart: Der KEC konnte bislang nur zwei Spiele gewinnen und liegt auf dem vorletzten Tabellenplatz (13.).

Auch Geschäftsführer Lance Nethery wurde mit sofortiger Wirkung beurlaubt. Seine Position wird in Kürze neu besetzt. Weitere Infos hier in Kürze!

Die Kölner Haie empfangen heute die Krefeld Pinguine (19:30 Uhr) und gastieren am Sonntag in Düsseldorf (16:30 Uhr). Beide Spiele übertragen wir wie gewohnt in unserem Liveradio auf https://www.haimspiel.de.

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

Update: Das Lazarett lichtet sich

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.