Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Dane Byers wechselt nach Manchester

Dane Byers auf der Ehrenrunde nach dem Sieg gegen Berlin am 13.11.2016. Foto: mcfly37.de
Dane Byers auf der Ehrenrunde nach dem Sieg gegen Berlin am 13.11.2016. Foto: mcfly37.de

Nach und nach finden die Abgänge der Kölner Haie neue Arbeitgeber. Dane Byers verschlägt es nun nach England, er wechselt zu den Manchester Storm. Dies gab der Verein am gestrigen Donnerstag bekannt:

Durchwachsenes Jahr in Köln

Byers kam als ausgewiesener Tough Guy und Führungsspieler aus der finnischen Liga nach Köln. Fünf Faustkämpfe bestritt der Kanadier im Saisonverlauf, zwei davon direkt in den ersten Spielen. Damit verschaffte er sich bei den Fans schnell einen positiven Eindruck. 119 Strafminuten sammelter er so über die Spielzeit hinweg. Außerdem bekam er viel Eiszeit in Unterzahl. Offensiv hingegen konnte Byers nicht überzeugen, 7 Tore und 5 Assists stehen zu Buche. Auch für einen Spieler der dritten Reihe am Ende zu wenig. „Clouston hat mir gesagt, dass ich nicht zurückkommen werde nächste Saison. Es war eine großartige Chance hier, jetzt bin ich sehr enttäuscht. Die Organisation ist gut, sie haben sich sehr um uns gekümmert. Welche Erwartungen ich hier nicht erfüllt habe, wurde mir gar nicht mehr gesagt. Der Club möchte ein paar Wechsel durchführen. Ich war mit der Rolle, die ich hier hatte, sehr glücklich“ sagte der Stürmer gegenüber haimspiel.de nach den Abschlussgesprächen Ende März.

Dritte Europa-Station für Byers

Nach einem Jahr in der finnischen Liga und einem in der DEL folgt nun also England. Manchester Storm beendete die vergangene Saison in der EIHL auf dem achten Platz und verlor anschließend im Playoff-Viertelfinale. Die EIHL ist die höchste britische Spielklasse. Bisher enthielt sie zehn Vereine, wird zur kommenden Saison allerdings auf 12 aufgestockt. Im europäischen Vergleich ist die englische Liga niedrig anzusiedeln. Bei vier teilnehmenden Teams in drei Jahren errangen die EIHL-Vertreter in der Champions Hockey League lediglich drei Vorrunden-Siege.

Eine Übersicht zum aktuellen Haie-Kader sowie alle bekannten Ziele der Abgänge findet ihr hier.

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Freigabe: Patrick Hager wechselt sofort nach München
>