Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Die Nummern der neuen Haie

Torsten Ankert beim Torjubel. Foto: Steffen Thaut
Torsten Ankert beim Torjubel. Foto: Steffen Thaut

Wie jedes Jahr vor der Saison wurden auch diesmal die Nummern der neuen Spieler vergeben. Bei den Haien wurden auf Grund der vielen Abgänge ebenso viele Nummern frei und trotzdem wird wohl nicht jeder Spieler seine Wunschnummer erhalten haben, da einige Nummern bereits vergeben waren.

Ein aktueller Spieler der Haie wird sogar seine Nummer wechseln müssen: Felix Köllejan. Der Förderlizenz-Goalie der Haie wird von der 30 auf die 32 wechseln. Bei den Neuzugängen trifft es direkt 4 Spieler die von Ihrer bisherigen „angestammten“ Nummer abweichen müssen. Patrick Hager wird die 52 demnächst höchstens noch als Verwechslung anziehen, genauso wie Jean-Francois Boucher die 84 und Jason Williams die 29. Viel umgewöhnen müssen Sie sich allerdings nicht, tauschen sie doch einfach nur die hintere mit der vorderen Ziffer. Komplett von seiner bisherigen Nummer weicht Johannes Salmonsson ab, der bei den Haien zukünftig mit der Nummer 7 aufläuft.

Das neue Torhüterduo der Haie Gustaf Wesslau und Daniar Dshunussow startet mit aufeinanderfolgenden Nummern in die Saison. Gustaf Wesslau trägt schon länger eher Torhüter-untypisch die 29, während die 30 von Daniar Dshunussow in Köln schon Goalietradition besitzt. Hannibal Weitzmann wird der dritte Hai in der Geschichte, der mit der Nummer 67 auflaufen wird.

In der Verteidigung hat sich beim nicht viel geändert. Fredrik Eriksson wird, wie in Nürnberg, mit der 33 auflaufen, die nach dem Weggang von Danny aus den Birken freigeworden ist. Shawn Lalonde wechselt – ohne bisher ersichtlichen Grund – von der Nummer 10 die er zuletzt bei Färjestad und den Eisbären trug, auf die Nummer 9. Förderlizenzspieler Max Faber wird zudem der erste Hai überhaupt mit der Nummer 63 werden.

Per Åslund hat sich die 22 gesichert, die er auch zuletzt ebenfalls in Färjestad getragen hat. Dragan Umicevic ist der Grund weswegen Jean-Francois Boucher auf die 48 wechseln muss, er war einfach früher bei den Haien und hatte somit Vorrecht auf seine angestammte Nummer 84 für sein Trikot.

Es gibt also einige neue Nummern, an die sich die Fans gewöhnen müssen. Manchmal hat man an ehemalige Spieler mit den Nummern gute Erinnerungen und manchmal wird die Gewöhnung vielleicht sogar noch etwas schwerer fallen. Hoffen wir, dass die neuen Haie den Nummern alle Ehre machen.

 

Hier nochmal alle Nummer der neuen Haie in der Übersicht:

#29 Gustaf Wesslau

#30 Daniar Dshunussow

#32 Felix Köllejan

#67 Hannibal Weitzmann

 

#9 Shawn Lalonde

#33 Fredrik Eriksson

#63 Max Faber

 

#7 Johannes Salmonsson

#22 Per Åslund

#25 Patrick Hager

#48 Jean-Francois Boucher

#84 Dragan Umicevic

#92 Jason Williams

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Erste Bilder von Training und Medizinchecks

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.