Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Körperlich dagegen halten

Jones kämpft gegen Mannheims N. Goc. Foto: McFly37.de
Jones kämpft gegen Mannheims N. Goc. Foto: McFly37.de

Nach dem erfolgreichen Auftakt zu Hause gegen München reisten die Kölner Haie bereits am Samstag nach Mannheim, wo heute Abend um 19 Uhr das nächste Spitzenduell in der DEL wartet. Haimspiel.de überträgt das Spiel live ab 18:45 Uhr.

Der KEC will seinen idealen Start in die Liga mit einem Sechs-Punkte-Wochenende perfekt machen, die Adler Mannheim werden vor eigenem Publikum um Wiedergutmachung bemüht sein, denn am Freitag gab man in Krefeld eine 2:0-Führung her und verlor mit 3:4. Dazu verletzte sich Neuzugang Garrett Festerling bei einer Massenschlägerei nach Spielende und fällt nach offiziellen Informationen mit Oberkörper- und Fußverletzung ca. 6 Wochen aus und gesellt sich damit zu Offensivwaffe Ryan MacMurchy (Handverletzung, ca. 10 Wochen) und Verteidiger Mathieu Carle (Wundheilungsstörung am Bein, 2-4 Wochen). Dass die Adler dennoch eine schlagkräftige Truppe aufbieten werden, verdanken sie ihrer qualitativen Tiefe im Kader, aufgrund derer sie auch immer wieder zum Favoritenkreis der gerade begonnenen Saison gezählt werden. Zwar verließen im Sommer 12 durchaus namhafte Spieler das Team – u.a. Christopher Fischer, Kai Hospelt, Martin Buchwieser, Jonathan Rheault, Jochen Hecht, Brandon Yip und Glen Metropolit -, es kamen aber auch ebensolche neu ins Team. Verteidiger Aaron Johnson kommt aus der AHL, hat aber auch jede Menge NHL-Erfahrung im Gepäck, im Sturm holten die Quadratestädter Garrett Festerling, Matthias Plachta, Daniel Sparre, David Wolf, Carter Proft, Mirko Höfflin und von den Kloten Flyers aus der Schweiz Chad Kolarik. Den US-Amerikaner hat Neu-Trainer Sean Simpson sozusagen aus Kloten mitgebracht, dem Vernehmen nach ist er dessen Wunschspieler und konnte mit seinem Treffer am Freitag in Krefeld bereits seine Klasse unter Beweis stellen. Dazu kommt noch Marcel Goc, der in der letzten Saison lediglich sechs Spiele bestritt und somit durchaus als neue Verstärkung gelten kann.

Das Duell beim letztjährigen Playoff-Gegner ist für einen Hai natürlich etwas besonderes, Kai Hospelt wechselte von den Adlern an den Dom und ist ganz froh, diese Paarung schnell in der Saison hinter sich zu bringen: “Ich freue mich, dass wir die Rückkehr nach Mannheim direkt aus dem Weg räumen. Dann ist das direkt vom Tisch und ich hoffe, dass wir direkt die nächsten drei Punkte einfahren” sagte der Stürmer nach dem Sieg gegen München am Freitag. Kapitän Moritz Müller begrüßt es, dass auch der zweite Gegner des Wochenendes aus dem vermuteten oberen Ligabereich kommt: “Nach diesem Wochenende wissen wir direkt, wo wir stehen. Mannheim ist, so wie München, mit die Top-Mannschaft der Liga, wenn man sich ihren Kader anschaut. Es wird ein heißer Kampf, gerade auswärts. Ich erwarte, dass das Spiel vielleicht etwas physischer wird, München läuft sehr gut und sehr viel. Wir müssen bereit sein, körperlich dagegen zu halten. Aber wenn wir einen besseren Start haben, können wir auch in Mannheim Punkte mitnehmen.” Einer, der physisch schon gegen München erste Akzente setzte, musste sich am Samstag und Sonntag aber erstmal auf den nächsten Gegner vorbereiten: “Ich weiß garnichts über Mannheim, ich kenne nur ein paar Spieler von ihnen, aber das war es” sagte Dane Byers noch am Freitag Abend. Nicht zuletzt die Massenschlägerei nach Spielende in Krefeld und die mit Sicherheit auch in der Haie-Kabine kursierenden Videos davon dürften ihm einen besseren Eindruck vermittelt haben, auf was sich die Mannschaft vorbereiten muss. Beim KEC fehlen weiterhin Nick Latta, Alexander Sulzer und Johannes Salmonsson.

Wir übertragen das Spiel ab 18:45 Uhr im LiveRadio, erstes Bully ist um 19:00 Uhr. Unterstützt unsere Arbeit und sichert euch einen exklusiven Premium-Zugang!

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Folgt uns jetzt auch auf Snapchat!

1 Kommentar

  1. Ralf Müller
    18.09.2016

    Für so Psychos wie David Wolf müssten die Revs Narkosepfeile mitführen.
    Der Typ ist echt ausser Kontrolle. Hoffentlich spielt der niemals für die Haie.??

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.