Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Stimmen nach Spiel 4: Wir waren das bessere Team

Foto: Basti Sevastos.
Foto: Basti Sevastos.

Die Kölner Haie liegen in der Viertelfinalserie gegen den ERC Ingolstadt mit 1:3 hinten. Spiel 4 nagt am Team, denn alle waren sich sicher: Die Haie waren das bessere Team. Wir haben dazu die Stimmen gesammelt von Trainer Dan Lacroix, 2:2-Torschütze Alex Oblinger und Topscorer Jason Akeson. Spiel 4 ist für das Team abgehakt, nun geht es morgen in Spiel 5 darum, die Serie am Leben zu halten. Zu Hause, vor den eigenen Fans und mit einer Kampfansage.

Trainer Lacroix: “Du benötigst Killerinstinkt”

Trainer Dan Lacroix zu Spiel 4: “Ich kann mir die Niederlage nur so erklären: Wir haben ein solides Spiel absolviert und uns so verhalten, wie wir es besprochen haben. Wir haben keinen Weg gefunden, dass Tor zu treffen und Ingolstadt hat aus wenigen Chancen viel gemacht. Ich denke, man kann dem Team die Motivation und den Willen nicht absprechen, auch wie sie noch den Ausgleich erzielen wollten. Aber so sind die Playoffs: Du benötigst den Killerinstinkt und den haben wir nicht gefunden, um so zu treffen, dass wir das Spiel bestimmen und kontrollieren können. Es tut weh, wie wir heute verloren haben. Die Niederlage schmerzt einfach sehr, wenn du physisch und emotional auf diesem Level spielst wie das Team. Wir müssen Möglichkeiten für Sonntag finden, wieder zurück in die Serie zu kommen. Das bedeutet: Wenig Schlaf, Möglichkeiten suchen, finden und am Sonntag nutzen.”

Stürmer Alex Oblinger: “Aufgeben wird von uns keiner”

2:2-Torschütze Alex Oblinger zum Spiel: “Wir haben heute ein sehr gutes Spiel gespielt. Eine sehr geschlossene Mannschaftsleistung und viel Aufwand betrieben für unsere Chancen. Wir haben lange Laufwege gehabt, haben alles zum Tor gebracht und letztendlich sehr bitter, dass wir hier verloren haben. Aber wir waren schon so oft in dieser Saison hinten und haben einen Weg zurückgefunden – aufgeben wird hier keiner. Wir haben am Sonntag zu Hause ein Spiel zu gewinnen. Jochen Reimer hat heute ein super Spiel gemacht, aber auch wir müssen hungriger vor dem Tor sein. Wir verzweifeln nicht daran. Wir haben Spiel 1 hergeschenkt und deswegen müssen wir in Ingolstadt auch gewinnen. Ob das jetzt ist oder später, spielt dabei keine Rolle.”

Jason Akeson: “Wir waren das bessere Team!”

Haie-Topscorer Jason Akeson zur unglücklichen Niederlage in Spiel 4: “Wir waren heute das bessere Team und haben trotzdem verloren. Das ist sehr enttäuschend, aber in einer Playoff-Serie müssen vier Spiele gewonnen werden. Wir sind noch nicht fertig. Am Sonntag sind wir vor unseren eigenen Fans und müssen gewinnen. Ich denke, wir wissen alle, dass wir besser waren, aber nun müssen wir einen Weg finden um in die Serie zurück zu kommen und besser zu treffen. Es ist wie es ist. Wir müssen mit breiter Brust aufs Eis gehen und vor den eigenen Fans das Spiel am Sonntag gewinnen. Wir müssen öfter treffen, härter spielen.”

Spiel 5: Alles noch drin für die Haie?

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

1:3 in der Serie hinten: Haie verlieren nach Verlängerung

3 Kommentare

  1. Cilli Steffen
    23.03.2019

    Ihr wart eindeutig das bessere Team , ihr müsst den Killerinstinkt raus lassen . Wir werden gewinnen und das werdet ihr uns sicherbeweisen . Ich glaube an euch Jungs . Zeigt es allen , die es nicht mehr glauben . Einmal Hai immer Hai .

  2. Markus Böll
    24.03.2019

    Aufstehen und kämpfen bis zum Schluß….für Euch, für Uns, für Köln!!!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.