Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Haie e.V.: Thomas Eichin wird in den Verwaltungsrat gewählt

Thomas Eichin als Geschäftsführer von Werder Bremen. Foto: Florian Müller.
Thomas Eichin als Geschäftsführer von Werder Bremen. Foto: Florian Müller.

Thomas Eichin wurde bei der gestrigen Mitgliederversammlung des Kölner EC “Die Haie” e.V. in den Verwaltungsrat gewählt. Eichin war persönlich vor Ort und über die Wahl sehr erfreut. Noch vor den Mitgliedern sagte er, dass er froh sei, wieder beim Verein seines Herzens dabei zu sein. Der Verwaltungsrat des Stammvereins trifft sich in regelmäßigen Abständen im Jahr und nutzt zum Wohle des Vereins die eigenen Synergien und Netzwerke.

Die Wahl kam durch den Wegfall von drei Mitgliedern aus dem Verwaltungsrat zu Stande. Eine Position wurde nun durch Thoma Eichin neu besetzt. Der Haie e.V. wird auf seiner Website (http://www.kec-diehaie-ev.de) heute noch eine eigene Mitteilung dazu veröffentlichen.

Thomas Eichin startete als Marketingleiter beim KEC

Nach seiner aktiven Zeit als Fußballprofi wurde Thomas Eichin als Marketingleiter 1999 eingestellt. Der Aufstieg sollte rasch folgen: Nur zwei Jahre später ernannten die Kölner Haie Eichin zum Geschäftsführer. Insgesamt war er für die Profi-Abteilung der Kölner Haie 14 Jahre lang tätig. So gewann er unter anderem den Spengler Cup 1999, die Deutsche Meisterschaft 2002 und den Deutschen Eishockeypokal 2004. Eichin hat aber auch nach dem Ausstieg von Mäzen Göttsch die schweren Zeiten des KEC durchleben müssen. Dank einem Hinweis von Peter Schönberger – damals noch Dauerkartenbesitzer der Kölner Haie – nahm Eichin Kontakt zum heutigen Investor Frank Gotthardt auf und konnte ihn als neuen Investor gewinnen.

Nach dem Ausstieg: Geschäftsführer bei Werder Bremen und 1860 München

Thomas Eichin wollte nach den Krisenzeiten einen Neuanfang wagen und wurde vom Fußball-Bundesligist Werder Bremen 2013 als Geschäftsführer verpflichtet. 2016 heuerte er als Geschäftsführer beim damaligen Zweitligisten TSV 1860 München an. Er wurde aber auf Initiative von Hasan Ismaik noch im selben Jahr beurlaubt. Heute ist Thomas Eichin einer von drei Geschäftsführern der Agentur SAM Sports und verantwortlich für die Sporttalente. Gegenüber sport1.de sagte er im August 2017: “Es ist mir ein großes Anliegen, diesen Sportlern durch unsere Agentur den Rücken freizuhalten, wenn es um die Ausgestaltung ihrer Karriere auf und neben dem Platz geht”. Thomas Eichin hatte den Posten von Christian Nerlinger beerbt.

 

 

Über den Autor: Dennis Wegner

Dennis gründete gemeinsam mit René im Sommer 2003 haimspiel.de und betreut die Seite bis heute als 1. Vorsitzender. Außerdem war er zwischendurch für das Haie-Fanprojekt tätig, hat mit dem Team und der Fanszene "Wir sind Haie" ins Leben gerufen und die Flyeraktion "Köln ohne Haie?" mit großem medialen Echo organisiert.

Vorheriger Artikel

Krefeld-Derby zum Neustart

4 Kommentare

  1. Alexander
    15.11.2017

    Was immer das auch für die Profi Abteilung heißen mag alles gute und hoffendlich erfolgreichere Jahre als die letzten 15.

  2. Jan
    15.11.2017

    Glückwunsch!
    Der Mann hat sich den A… für die Haie aufgerissen.
    Es gab Höhen und Tiefen,
    Willkommen zurück T.E.

  3. Jana
    17.11.2017

    Hey Thomas,

    schön, dass du zurück bist. Ruf doch mal Bacardi Hardy an, vielleicht kann er das Schiff noch auf Kurs bringen.

    Grüße aus dem Umland

  4. Ulf
    17.11.2017

    Hallo
    Toll das Du zurück bist
    Jetzt nur noch einen Coach der es kann , dann könnte es noch etwas werden in dieser Saison
    So gibt das keinen mit den Playoffs

    Was macht Hardy Nillson ?

    Holt den „Husky“ und ab geht es

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.