Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Sundblad: “Ich beobachte ihn schon seit Weihnachten”

Dragan Umicevic im Trikot von Malmö. Foto: bildbyran.se
Dragan Umicevic im Trikot von Malmö. Foto: bildbyran.se

Der Kader der Kölner Haie nimmt weiter Formen an, mit der Verpflichtung von Dragan Umicevic für die kommende Saison wurde ein wichtiger Baustein hinzugefügt. Der Schwede, der im heutigen Bosnien-Herzegowina geboren wurde, unterschrieb einen Vertrag für ein Jahr in Köln und schlug dafür sogar ein Angebot aus der russischen KHL aus, wie die schwedische Zeitung expressen berichtet. “Köln hat schon früh Interesse an mir gezeigt, Ich habe sie nicht des Geldes wegen gewählt, es gab auch ein Angebot aus Russland. Aber ich habe zwei kleine Kinder und so fühlt es sich am besten an.” wird Umicevic dort zitiert.

Haie-Coach Niklas Sundblad ist äußert zufrieden mit Umicevics Verpflichtung, denn er hatte seinen Landsmann schon lange auf dem Radar: “Ich beobachte ihn schon seit Weihnachten, habe mir Spiele aus der Schweiz und aus Finnland angesehen und war letztendlich mit Franz Fritzmeier in Biel, um ihn live zu sehen und zu treffen. Er ist ein Spieler mit gutem Auge, hat sehr gute technische Fähigkeiten und spielt gute Pässe. Er hat auch einen guten Schuss, den er vielleicht etwas öfter benutzen sollte.” Für das Powerplay ist der Spielmacher Umicevic bereits fest eingeplant und Sundblad hat auch schon einen potentiellen Reihenkollegen in Aussicht, denn Umicevic hatte bereits bei Färjestad sehr erfolgreich mit Per Aslund zusammengespielt. “Sie waren erster und zweiter im Scoring. Es ist natürlich ein Vorteil, dass sie sich bereits kennen und gut zusammen spielen können. Aslund kann die Tore und Dragan die Pässe und die Vorlagen machen. Sie werden zusammen beginnen” so der Haie-Trainer, der das Pärchen aber nicht zwingend als gesetzt sieht und in der Vorbereitung auch verschiedene Kombinationen ausprobieren wird.

“Wichtig für mich war, dass ich einen rechtsschießenden Spieler mit hoher Qualität finde. Ich werde jetzt noch einen Ausländer suchen und da ist es nicht mehr so wichtig, ob er rechts oder links schießt. Ich werde warten, bis die Free Agent Phase im Juli beginnt und dann sehen, was auf den Markt kommt.” erklärt Sundblad weiter und offenbart damit, dass der noch gesuchte Center durchaus auch aus dem nordamerikanischen Raum kommen könnte. Weiterhin offen ist auch die Position des 8. Verteidigers bei den Haien, die ein junger Deutscher besetzen soll, um den Trainingsbetrieb zu komplettieren und dann bei den Kooperationspartnern Erfahrung zu sammeln: “Wir haben jemanden im Auge und werden Anfang nächster Woche sehen, ob das klappt” so Sundblad.

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Bestätigt: Jean-Francois Boucher wechselt zu den Kölner Haien

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.