Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Mit Ehrhoff nach Ingolstadt

Patrick Hager im Duell mit Fabio Wagner am 23.10.2016. Foto: mcfly37.de
Patrick Hager im Duell mit Fabio Wagner am 23.10.2016. Foto: mcfly37.de

Die Kölner Haie kassierten zuletzt zwei Niederlagen in Serie, das passierte bisher in dieser Saison erst einmal. Ende Oktober war es ebenfalls eine Kombination aus Sonntags- und Dienstagsspiel, die keine Punkte einbrachte. Den Auftakt machte damals eine 1:5-Niederlage gegen Ingolstadt. Am Donnerstag machten sich die Haie auf den Weg zu den Panthern zum Start ins zweite reine Auswärtswochenende der Saison.

Wir übertragen das Spiel ab 19:15 Uhr im LiveRadio, erstes Bully ist um 19:30 Uhr. Unterstützt unsere Arbeit und sichert euch einen exklusiven Premium-Zugang!

Wer sitzt mit im Bus?

Wenn sich die Haie vor weit entfernten Auswärtsspielen in der Ferne in den Bus setzen, sind bereits die ersten Schlussfolgerungen für die kommende Aufstellung zu ziehen. Am Donnerstag saßen Torsten Ankert und TJ Mulock nicht mit im Bus. Der Verteidiger ist überzählig, der Stürmer fällt mit einer “Unterkörperverletzung” für das Wochenende aus, wird aber voraussichtlich nicht längerfristig ausfallen. Mit dabei sind der zuletzt erkrankte Alexander Sulzer und Christian Ehrhoff, der in Ingolstadt seine Rückkehr in den Haie-Kader geben wird. Auch Marcel Ohmann und Jean-Francois Boucher sind mitgefahren, Boucher wird wohl Mulocks Platz im Sturm einnehmen.

Änderungen im Line-Up

Durch den Ausfall Mulocks und die Rückkehr der beiden Verteidiger wird Cory Clouston seine Reihen umstellen müssen. Aber auch abseits dessen änderte der Haie-Trainer ein paar Positionen, um Impulse zu setzen, die nach den beiden Derby-Niederlagen dringend nötig scheinen. Im Donnerstags-Training spielte Ehrhoff wieder mit Lalonde und Eriksson neben Müller, das Duo Potter-Zerressen blieb unangetastet. Sulzer wäre damit der 7. Verteidiger, der aber sicher ordentlich mit einrotiert wird.

Im Sturm blieb keine Reihe wie zuletzt, in der bisher nie geänderten dritten Reihe ersetzte Boucher den verletzten Mulock. Johannes Salmonsson trainierte neben Gogulla und Hager, die letztjährige Playoff-Topreihe ist also wieder vereint. Hospelt und Reinhart bekamen Ryan Jones zur Seite gestellt, während Travis Turnbull in die nominell vierte – zuletzt aber konstanteste und frischeste – Formation zu Uvira und Latta rutscht. Clouston probiert es also nicht mit ganz großen Neuerungen, sondern eher mit dezenten Wechseln im Lineup hin zu Reihen, die – mit Ausnahme der dritten – alle so auch schon einmal auf dem Eis standen.

Rückkehrer auch bei Ingolstadt

Auch bei den Panthern kehren Spieler zurück. Brandon Buck setzte das letzte Spiel erkrankt aus, Tojäger John Laliberte fehlte die letzten acht Wochen nach einem Knöchelbruch. Es fehlt nur Nachwuchsspieler Marc Schmidpeter, der in der letzten Saison lediglich sieben Spiele in Ingolstadt bestritt. Somit sind die Panther das erste Mal in dieser Spielzeit komplett und können volle vier Reihen aufbieten.

Sportlich lief es bei den aktuell siebtplatzierten Panthern nicht perfekt, sie verloren nach der Deutschland-Cup drei ihrer fünf Spiele. Am vergangenen Sonntag musste man sich bei Liga-Neuling Bremerhaven nach Verlängerung geschlagen geben. Am Mittwoch zu Hause gegen Augsburg dann mit 2:4. Beide Teams sollten also ausreichend motiviert in eine weitere Partie ihrer Rivalität einsteigen.

Wir übertragen das Spiel ab 19:15 Uhr im LiveRadio, erstes Bully ist um 19:30 Uhr. Unterstützt unsere Arbeit und sichert euch einen exklusiven Premium-Zugang!

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Sharkbite #44 – Immer diese Derbys
>