Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Liveticker: Haie – Red Bull; auf dem Weg zum Startrekord

Durch diese feurige hohle Gasse... - Foto: Basti Sevastos

Der DEL-Startrekord ist in Gefahr! München ist nach sieben Spielen immer noch verlustpunktfrei. Noch zwei Siege fehlen der Mannschaft von Don Jackson um den Rekord der Ice Tigers aus der Saison 13/14 einzustellen. Heute stellen sich die Kölner Haie in den Weg und versuchen die Münchner aus der Bahn zu werfen. Nach den vergangenen Partien spricht allerdings nicht viel für den Gastgeber. Die Leistungskurve schwankte zuletzt stark und aus den letzten fünf Spielen brachten die Haie nur fünf Punkte aufs Tableau. Anders die roten Bullen. Mehr als vier Tore im Schnitt pro Partie auf der Habenseite.

Bei den Haien konnte man am Mittwoch eine leichte Aufwärtstendenz verzeichnen. Vermutlich würden wir sogar von einem gelungenen Spiel sprechen, wenn Bremerhaven nicht in der letzten Minute den Ausgleich und in der Overtime dann den Siegtreffer gegen zu passive Haie erzielt hätte. In der Tabelle stünde man auf Platz sechs anstatt derzeit auf Platz elf. Wer die Konjunktive der letzten Sätze zählen möchte, es sind zu viele. Heute kann das Team es gegen das Team der Stunde besser machen und den Startrekord der Nürnberger erhalten. Vielleicht hilft ja sogar der von den Haien beschworene Pinktober-Nimbus.

Knackt München den Startrekord?

Wir freuen uns wenn ihr in den sozialen Medien (Twitter/Instagram) den Hashtag(#) #haielive nutzt, dann habt ihr die Möglichkeit auch bei uns im Ticker mittendrin statt nur dabei zu sein.

KÖLNER HAIE vs EHC RB München 0:3 (0:2,0:1,0:0)

Sonntag geht es bereits um 14:00 Uhr in Ingolstadt los. Da könnte es um die rote Laterne gehen. Klingt bitter, ist es auch!

Fazit:München macht in den letzten 20 Minuten nicht mehr als sie müssen. Da steht kommende Woche auch die CHL wieder an. Sie jagen weiterhin den Rekord, gewinnen 3:0. Die Haie machen aus dem Platz aber nicht mehr als vorher 40 Minuten. Die zweite Null auf der falschen Seite an Spieltag 8!

60. Spielminute: Es passiert nichts mehr.

59. Spielminute: Gewühl vor aus den Birken. Uvira mittendrin, aber die Scheibe will nicht rein. Es wäre auch etwas spät.

58. Spielminute: Beide Teams komplett.

58. Spielminute: Hanowski und Akeson spielen sich durch, der Abschluss fehlt.

57. Spielminute: Bast mit dem Versuch hoch auf die kurze Ecke, könnte am Pfosten gewesen sein.

56. Spielminute: WESSLAU! Dieses mal gegen Peterka. Der wird dabei noch gestört von Matsumoto, revanchiert sich danach. Beide gehen für 2 Minuten raus.

56. Spielminute: Sanguinetti von der blauen, Nachschuss Abeltshauser, Wesslau ist da.

55. Spielminute: Aronson, vom Bully weg bekommt er die Scheibe, aber verzieht knapp.

54. Spielminute: Gagné und Aronson fahren sich gegenseitig über den Haufen. Slapstick. Passt heute.

53. Spielminute: Genoway mit der Scheibe in den Slot. Da ist Matdumoto, aber zu direkt vor aus den Birken, der muss sich nur breit machen.

53. Spielminute: Die Haie komplett.

52. Spielminute: Auch in Überzahl München ohne den letzten Druck, die Haie stehen gut und können mehrfach befreien

Power Break: München lässt den Haien wirklich viel Platz auf dem Eis. Die Kölner haben daraus gerade mal 3 Torschüsse in 10 Minuten kreieren können. München macht nach vorne nur noch das Nötigste.

51. Spielminute: Akeson muss wg. hohem Stock auf die Strafbank, gibt aber nur die normalen 2 Minuten

49. Spielminute: Aus dem Raum den München den Haien jetzt gibt, machen sie zu wenig.

48. Spielminute: Kindl will die Scheibe tief spielen trifft den Linesman, es scheint aber weiter zu gehen.

47. Spielminute: Wieder Wesslau! Hanowski verliert die Scheibe an Peterka, der bedient Voakes im Slot. Direkt abgezogen.

46. Spielminute: Bast bringt die Scheibe auf aus den Birken der wehrt mit dem Schoner zur Seite, aber Dumont verpasst den Rebound.

46. Spielminute: Gogulla mit dem Querpass durch das Haiedrittel. Ehliz völlig blank, hat Zeit sich die Ecke auszusuchen und findet seinen Meister in Wesslau. Wo war da die Verteidigung?

45. Spielminute: München macht nicht mehr als sie müssen. Bisher reicht das völlig aus.

44. Spielminute: Die Haie bringen die Scheibe nicht hinter aus den Birken unter, wieder knapp. Diesmal war es Matsumoto der scheitert

43. Spielminute: Im Gegenzug Tiffels in Richtung aus den Birken unterwegs, wird gut weg gehalten und der Abschluss mit der Rückhand ist dann eher Verlegenheit.

43. Spielminute: Seidenberg bekommt die Scheibe am langen Pfosten, da wackelt das Netz. Von außen!

41. Spielminute: Ugbekile bricht der Schläger beim Schussversuch. Kommt dann auch beim starken Youngster alles zusammen.

41. Spielminute: Der letzte Abschnitt läuft

Statistiken nach dem zweiten Drittel: Nur 6 Schüsse haben die Haie im zweiten Abschnitt auf aus den Birken abgegeben. Einen ruhigen Tag hat der Goalie bisher. München selbst mit doppelt zu vielen. Am Punkt die Haie mit 23:15 weiterhin vorne. Die Haie geben vor dem eigenen Tor viel zu viel Platz. 14 Schüsse hat München aus diesem Bereich schon abgegeben, inkl. der drei Treffer.

Fazit: Bei 5 gegen 5 haben die Haie nicht viel zu melden. Überzahl und Unterzahl sah besser aus, aber da fällt dann der Gegentreffer durch Kastner. München muss selbst nicht viel machen um hier sicher 3:0 nach 40 Minuten vorne zu sein.

40. Spielminute: Lange Scheibe auf Akeson, dem rennt die Zeit etwas weg, nimmt den Schuss, erneut aus den Birken Endstation.

40. Spielminute: Kindl im Slot gut freigespielt. Jetzt darf sich auch aus den Birken mal auszeichnen. Starker Save.

39. Spielminute: Bast versucht aus den Birken von hinten anzuschießen. Wenn alles klappt, dann geht so ein Ding auch schon mal rein. Hier und heute nicht.

Zuschauerzahl: 11.082

37. Spielminute: Wesslau ist auch noch da! Da zuckt die Fanghand raus beim Schuss von Sanguinetti. Der war aber auch wieder sträflich frei

36. Spielminute: München gerade komplett, da taucht Ugbekile vor aus den Birken auf. Der Platz wird ihm am Ende was zu wenig um mehr draus zu machen.

35. Spielminute: Akeson für Tiffels im Slot, aus den Birken gut in Position.

35. Spielminute: TOR MÜNCHEN in Unterzahl! Kastner auf und davon, lässt Wesslau keine Chance

34. Spielminute: Gute Chance! Genoway auf Kindl, der sucht Uvira im Slot zum Abfälscher, klappt nicht.

34. Spielminute: Hager legt Bast an der Bande, 2 Minuten Beinstellen. Nächste Chance in Überzahl.

33. Spielminute: So kommen die Haie zu den Schüssen aufs Tor: Über außen ins Drittel, Abschluss. Da braucht aus den Birken sich nicht mal strecken.

32. Spielminute: Bei 5 gegen 5 fällt den Haien nichts ein. Nichts.

31. Spielminute: München komplett.

30. Spielminute: München hält die Haie durch gute Aufteilung weit außen, dann der Onetimer von Matsumoto, aber den Rebound räumt München weg.

29. Spielminute: Strafe gegen München. Bourque erhält 2 Minuten für einen Cross Check. Langsam wäre der Anschlusstreffer ganz schön.

Power Break: Die Haie mit starker Unterzahl. München ohne den letzten Biss, aber auch bei 5 gegen 5 der Gast weiterhin deutlich überlegen. Sill und Aulie sind seit Minute 22 von der Strafbank runter.

28. Spielminute: Die Haie komplett.

27. Spielminute: Abeltshauser mit dem Schuss von der blauen, Wesslau wehrt an den Schlittschuh von Kindl ab und kann dann sicher aufnehmen.

27. Spielminute: Haie zu viert.

27. Spielminute: Ehliz auf die kurze Ecke, Wesslau rechtzeitig da.

26. Spielminute: Seidenberg vorbei.

26. Spielminute: Nächste Strafe, Zerressen ebenfalls Beinstellen. 70 Sekunden 5 gegen 3 für München.

25. Spielminute: Man entscheidet sich für 2 Minuten Beinstellen, es hätten auch die 5 für Slew Footing sein können. Erneut Unterzahl.

25. Spielminute: Uvira muss auf die Strafbank, man berät noch über das Strafmaß.

24. Spielminute: Stark von den Refs! Ein Münchner verschiebt das Haietor, die Haie in Scheibenbesitz und das Spiel läuft weiter bis München an der Scheibe ist. Sieht man selten, dass es so konsequent laufen gelassen wird.

23. Spielminute: Die Haie wieder komplett, haben das in Unterzahl gut gelöst.

22. Spielminute: München lässt die Scheibe gut wandern, der Versuch von Mauer aber vorbei und rutscht komplett ins eigene Drittel durch.

21. Spielminute: Aus einem Check Uvira und Bodnarchuk ist plötzlich Peterka durch, gehakt von Aronson. Wesslau rettet. Haie in Unterzahl. 2 Min Haken gg. Aronson.

21. Spielminute: Das zweite Drittel beginnt.

Statistiken zum ersten Drittel: 7:9 Schüsse zu Gunsten von München, 14:8 gewonnene Bullies für die Haie, die Münchner halten die Halle aus der gefährlichen Zone vor dem Tor gut raus. Gagné kratzt schon wieder an 10 Minuten Eiszeit.

Fazit: Man kann es kurz und knapp machen: München in allen Belangen überlegen, verdient 2:0 vorne. Macht die Tore (Parlett, Parkes) auf Ansage. Der Fight von Sill das einzige Hailight im ersten Abschnitt aus Haie Sicht. Haie ohne eine einzige wirkliche Torchance

20. Spielminute: Ugbekile nochmal mit einem Versuch von der blauen Linie. Wird aber geblockt.

19. Spielminute: München komplett.

19. Spielminute: Mauer und Voakes mit der zweiten. Wesslau gerade noch zur Stelle. “Powerplay” Haie…

18. Spielminute: Bodnarchuk in Unterzahl mit der ersten guten Aktion.

17. Spielminute: Parlett bekommt 2 Minuten wg. Haltens. Angezeigt waren aber zwei verschiedene Strafen…kurze Absprache… nein die Eier haben sie nicht. Powerplay Haie!

17. Spielminute: Matsumoto in Bedrängnis mit dem Versuch die Scheibe unter aus den Birken durch zu wurschteln, der macht aber zu.

16. Spielminute: Aronson mit viel Platz, musste auf Abseits achten, daher wenig Speed. Verpufft.

16. Spielminute: Das Spiel immer wieder mit Phasen in denen nicht viel passiert.

14. Spielminute: Aus dem Gewühl kommt die Scheibe zu Parkes im Slot der verzieht allerdings hoch.

14. Spielminute: Uvira mit einem Abschluss, aus den Birken lässt prallen, aber aus dem Rebound wird nichts.

12. Spielminute: Das ist einfach. Peterka tief, Christensen läuft das Icing aus, Rückpassstafette auf Abeltshauser, dessen Schuss kommt nicht durch.

Power Break: München zeigt hier warum Sie auf Platz 1 stehen. Der Weckruf von Sill ist bisher nur bei den Fans angekommen. München mit ganz einfachem aber schön anzuschauendem Spiel zu den Toren.

10. Spielminute: TOR MÜNCHEN! Tolle Kombination, Christensen auf Bourque, der auf Parkes, easy an Wesslau vorbei

9. Spielminute: Nächste Ablage auf Abeltshauser, Wesslau mit dem Blocker dran,

9. Spielminute: Dumont mit Platz auf rechts, aber der Abschluss deutlich vorbei.

7. Spielminute: Gogulla legt ab auf Sanguinetti, Kastner kommt im Slot nicht dran.

7. Spielminute: Sill und Aulie gehen beide mit 2+2+10 schon mal – nach der neuen Regel – in die Kabine und kehren im Mittelabschnitt auf die Strafbank zurück.

FIGHT: Beide setzen einige gute Treffe, Aulie hat den Größenvorteil und ringt Sill am Ende runter. Von den Treffern her unentschieden. Vorausgegangen war ein harter Check von Aulie.

7. Spielminute: FIGHT SILL AULIE!

6. Spielminute: München komplett.

5. Spielminute: Dann zweimal Akeson einmal per Schuss, einmal Vorlage auf Tiffels, Ohne Erfolg.

5. Spielminute: Hier spielt die viertbeste Unterzahl der Liga, das sieht man zu Beginn

4. Spielminute: Seidenberg muss wg. Beinstellens für 2 Minuten in die Kühlbox. Powerplay Haie!

3. Spielminute: Bast erkämpft die Scheibe im gegnerischen Drittel, Schlenzer Zerressen, abgefälscht Dumont, vorbei.

2. Spielminute: Tiffels lässt liegen für Akeson, der prüft aus den Birken. Sicher weggenommen vom Münchner Goalie.

2. Spielminute: Manchmal kannste Dir Vorberichte auch einfach sparen…

1. Spielminute: TOR München! Peterka bringt die Scheibe zum Kasten, Wesslau lässt prallen und Parlett mit dem Rebound

1. Spielminute: Das Spiel geht los, die Haie in pink, München in weiß.

Starting Six: Korrektur: Gagné statt Gnyp, obwohl Gnyp auf dem Bogen im ersten Paar steht. Im Sturm die zweite statt der ersten Reihe. Nicht mal darauf kann man sich noch verlassen ;-)

Starting Six: aus den Birken, Bodnarchuk, Seidenberg, Peterka, Voakes, Mauer (Topscorer: Bourque) – Wesslau, Aronson, Gnyp, Dumont, Pfohl, Bast (Topscorer: Akeson)

Vor dem Spiel: 

Bei den Haien ist heute Jason Bast wieder mit von der Partie. Der Stürmer hatte sich im ersten Saisonspiel gegen die Roosters verletzt. Dafür ist Robin Palka heute nur als 7. Verteidiger/13. Stürmer auf dem Spielbericht.

Mit JJ Peterka und Schütz sehen wir heute zwei hoffnungsvolle Talente in der Arena. Nach Stützle und Reichel hat auch Peterka sehr gute Chancen im Draft sehr früh gezogen zu werden.

Die Aufstellung der Haie: Wesslau – Weitzmann; Aronson, Gnyp – Gagné, Ugbekile – Zerressen, Kindl – Palka; Dumont, Pfohl, Bast – Uvira, Matsumoto, Hanowski – Akeson, Genoway, Tiffels – Oblinger, Sill, Köhler – es fehlen: Mo. Müller, D. Tiffels, Ma. Müller

Die Aufstellung von RB: aus den Birken – Reich; Bodnarchuk, Seidenberg – Abeltshauser, Sanguinetti – Aulie, Parlett – Lobach; Peterka, Voakes, Mauer – Gogulla, Hager, Ehliz – Christensen, Bourque, Parkes – Schütz, Kastner, Daubner – es fehlen: Boyle, Roy

Die Schiedsrichter der Partie: Rantala – Wilk; Hurtik, Merten

Hat noch jemand unserer #79 Colin Ugbekile nicht zu seinem ersten DEL Tor gratuliert? Nachholen!

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Liveticker: Pinguins – Haie; Folgt wieder ein gutes Spiel?

2 Kommentare

  1. Alexander
    05.10.2019

    Es ist zwar gut auf Aktionen wie den Kampf gegen Brust oder Prostata Krebs aufmerksam zu machen oder die Alex Hicks Stiftung man darf aber nicht vergessen das der Sport im Vordergrund stehen sollte und den Eindruck habe ich nur selten in den letzten Jahren.Das so viele Fans noch zu den Spielen kommen ist ein Wunder denn geboten bekommt man nix auch das Essen in der Arena wird immer schlechter wenn man überhaupt was bekommt da die meisten Shops sowieso zu bleiben.

    Wie kann es eigentlich sein das für manche Menschen in manchen Hallen eine Schweigeminute abgehalten wird und in manchen Arenen nicht?das müsste doch von der DEL vorgeschrieben werden.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.