Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Liveticker: Haie – Ice Tigers; Das unbezwungene Tier

Liveticker: Haie - Ice Tigers

Tigers – egal ob Ice oder normal – konnten die Haie in dieser Saison noch nicht bezwingen. Bisher hagelte es in der laufenden Saison gegen die Großkatzen nur Niederlagen. Die Vorzeichen dies zu ändern sind gut. Acht der letzten neun Spiele haben die Haie gewonnen. Die einzige Niederlage? Richtig gegen Tigers…

Nach der Partie in Berlin dürfte sich Mike Stewart gefreut haben, seiner Mannschaft ein Drittel zu zeigen aus dem man lernen kann. Auch in Berlin beim Tabellennachbarn waren die Haie 40 Minuten lang die bessere Mannschaft. Aus einer kompakten Defensive und mit der nötigen Effektivität hatte man lange die Oberhand. Am Ende musste man dann glücklich sein, nicht nach 60 Minuten noch verloren zu haben.

Die Nürnberger – auch Tabellennachbar – spielen eine gute Saison. Nach der Bekanntgabe des Rückzuges von Thomas Sabo, dem – scheinbar – günstigeren Kader und den Verletzungen in der Vorbereitung konnte man davon nicht unbedingt ausgehen. Mit 5 Siegen im November konnte man ähnlich wie die Haie die Tabellenregion nach oben wechseln. Heute haben die Möglichkeit etwas Luft in der Tabelle zu den Tigers aufzubauen und endlich mal Tigers diese Saison zu bezwingen.

Wir freuen uns wenn ihr in den sozialen Medien (Twitter/Instagram) den Hashtag(#) #haielive nutzt, dann habt ihr die Möglichkeit auch bei uns im Ticker mittendrin statt nur dabei zu sein. Egal ob Ihr daheim vor dem TV oder selbst vor Ort seid.

KÖLNER HAIE vs THOMAS SABO ICE TIGERS 0:0 (0:0)

Die Partie wird nicht weitergeführt!

Der Einsatz ist beendet, es wird sich jetzt abgesprochen wie es weitergeht, das wird noch ein paar Minuten dauern.

3. Spielminute: Es wird etwas dauern bis es weiter geht. Die Partie wird offiziell unterbrochen.

3. Spielminute: Auf der Tribüne findet ein Rettungseinsatz statt, es dauert lange bis die Schiedsrichter die Situation erkannt haben und das Spiel unterbrechen.

2. Spielminute: Matsumoto testet Treutle zweimal, der kann halten

2. Spielminute: Erste Strafe der Partie Mebus erhält 2 Min wg. Haltens

1. Spielminute: Summers mit der ersten Prüfung für Weitzmann, kleiner Rebound, findet der Kölner Goalie aber direkt

1. Spielminute: Das Spiel beginnt, die Haie in rot, Nürnberg in weiß

Die Starting Six: Treute, Festerling, Summers, Buck, Brown (Topscorer), Fischbuch – Weitzmann, Aronson, Gagné, Akeson (Topscorer), Bast, Hanowski

Vor dem Spiel:

Das Hannibal Weitzmann heute die Partie startet, hatte Mike Stewart ja schon vor dem Wochenende verkündet.

Die U20 – die am Tag der Junghaie hier das Vorspiel bestritten hat – zieht in der Division I weiter einsam ihre Kreise. Einem 1:0 bei den Jungadlern (vor knapp 8.000 Zuschauern!) folgte heute ein 8:0 gegen den KEV. Der Vorsprung ist auf 18 Punkte, bei einem Spiel mehr, angewachsen.

Die Aufstellung der Haie: Weitzmann – Wesslau; Aronson, Gagné – Kindl, D. Tiffels – Zerressen, Mo. Müller; Akeson, Bast, Hanowski – Smith, Genoway, Uvira – F. Tiffels, Matsumoto, Ma. Müller – Oblinger, Sill, Dumont; es fehlt: Ugbekile

Die Aufstellung der Ice Tigers: Treutle – Langmann; Festerling, Summers – Bender, Mebus – Gilbert, Schulze; Brown, Buck, Fischbuch – Reimer, Acton, Alanov – Eder, Dupuis, Schwartz – Kislinger, Bassen, Weber; es fehlen: Bernhardt, Cangelosi, O’Brien, Ramoser

Schiedsrichter: Köttstorfer, Reneau – Kyei-Nimako, Merten

Über den Autor: Tobias Bonk

Tube ist fast seit Beginn bei Haimspiel dabei, war zwischendurch mal abgetaucht und kam mit Beginn des Radios 2006 wieder zurück ins Boot. Er war Teil des Kommentatorenteams beim ersten Test in Iserlohn und schrieb seine Bachelorarbeit unter anderem über die Haie.

Vorheriger Artikel

Eisbären vs Haie: Das Topduell (nach der Formtabelle)

2 Kommentare

  1. Alexander
    08.12.2019

    Meine Gedanken sind bei dem Verletzten und allen angehörigen sowie Freunden ich saß nur wenige Meter von dem Platz wo der Medizinische Einsatz stattfand endfernt ich musste wen ich das richtig erkannt habe änliches selber bei meinem Vater miterleben dies war allerdings wärend einer Bypass Op im Krankenhaus mit glücklicherweise positivem Ausgang aber es viel unserer Familie trotzdem sehr schwer.

  2. Jana
    09.12.2019

    Ich habe ein paar Leuten von dem Notfall erzählt, ich selbst lebe im Exil in Berlin und verfolge die Spiele vom TV aus, so auch gestern. Die Menschen denen ich davon erzählt habe, waren alle sehr überrascht und positiv überrascht, dass ein Spielabbruch zu einem langen Publikumsapplaus führt. Auch, dass die Entscheidung von Seiten der Verantwortlichen als “alternativlos” beschrieben wurde, imponierte allen Eishockey-Unbeteiligten. Dieses Ereignis, so tragisch es ist, ist ein Beispiel für die durchweg positive Eishockey Community, welche eine riesiges und vor allem gutes Herz hat. Wir bewegen uns in einem sportlichen Umfeld indem es nicht ausschließlich um Profit und um “the show must go on” geht. Ich habe beobachtet wie mitgenommen die Zuschauer in der Arena waren und welch feines Gespür sie für die Situation hatten. Es war schlagartig mucksmäuschenstill, alle Banner und Flaggen wurden eingerollt und Sprechchöre verstummten – ich bin sehr stolz seit Jahrzehnten ein Teil dieser Community zu sein und einmal mehr wurde mir vor Augen geführt, dass dies “mein” Verein, meine Stadt und mein Sport ist. Ihr alle, Fans, Verantwortliche, Spieler, seid großartig!

    Ich wünsche dem Betroffenen Herrn aus Block 215 alles Gute und eine komplikationslose Genesung.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.