Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Halbfinale Spiel 5: Mission Impossible

Red Bull München vs. Kölner Haie

Ein Kraftakt liegt vor den Haien. Die Ausfälle vor Spiel 5 stellen Cory Clouston und seine Mannschaft vor eine große Herausforderung. Zu den Langzeitverletzten Sebastian Uvira und Jason Williams hatte sich im Viertelfinale noch Jean-Francois Boucher gesellt, der aufgrund einer Gehirnerschütterung bis auf weiteres nicht zur Verfügung steht. Außerdem ist am heutigen Freitag Nick Latta nach seiner zweiten großen Strafe in den Playoffs gesperrt.

Don Jackson kann weiterhin aus dem Vollen schöpfen. Zudem hat der Münchner Headcoach auf eigenem Eis wieder das Heft in der Hand, der Partie taktisch seinen Stempel aufzudrücken. Matt Smaby wird wohl wieder die Sonderbewachung von Patrick Hager übernehmen. Auch die Matchups der Sturmformationen wird Jackson bestimmen können.

Für die Haie wird es gegen den bissigen Münchner Forecheck darum gehen, sich klüger aus der eigenen Zone zu spielen als in Spiel 4. Der Spielaufbau muss wieder einfach werden, war die Forderung von Hager nach Spiel 4. In der Partie am Mittwochabend in Köln wurde das hohe Risiko, das die Haie bei den Pässen durch die neutrale Zone gegangen waren, wieder und wieder bestraft.

Bis auf Spiel 1 hatte das erste Tor in allen bisherigen Partien großen Einfluss auf die Dynamik und den Verlauf des Spiels. Die Konterstärke beider Mannschaften hat es dem jeweils führenden Team ermöglicht, sich auf die Defensive zu konzentrieren und geduldig auf Gelegenheiten für Gegenstöße zu warten.

Es ist nicht viel, was die Haie heute in die Waagschale werfen können. Das Line-Up ausgedünnt und im Auswärtsspiel nicht in der Position, taktisch das Geschehen zu diktieren, hat die Mannschaft von Cory Clouston lediglich ihren Kampfgeist, den sie dem EHC entgegenstellen kann. „Der Charakter hat das ganze Jahr gepasst“, meinte Patrick Hager mit Ausblick auf Spiel 5. „Wir müssen in München unser bestes Spiel bringen, und dann sehen wir, ob es für einen Sieg reicht.“

Erstes Bully ist heute Abend um 19:15 Uhr. Wir übertragen die Partie live ab 19:15 Uhr.

Über den Autor: Henrike Wöbking

Henrike schreibt für haimspiel.de seit 2005 und wurde von Ex-NHL-Spieler Jason Marshall gelobt für "the best interview I ever did". Sie zeigte sich hauptverantwortlich für das Abschiedsvideo von Dave McLlwain. Außerdem ist sie Buchautorin und schrieb den Roman "Auf Eis" vor dem Hintergrund der Playoffs 2002.

Vorheriger Artikel

War es das letzte Heimspiel der Saison?

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.