Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Evan Rankin wechselt in die AHL

Evan Rankin im Trikot der Kölner Haie- Foto: Steffen Thaut
Evan Rankin im Trikot der Kölner Haie- Foto: Steffen Thaut

Wie die Kölner Haie heute bekannt gegeben haben, wechselt Stürmer Evan Rankin mit sofortiger Wirkung zu den Rochester Americans in die AHL. Sein bestehender Vertrage mit dem KEC wurde dafür in beiderseitigem Vernehmen aufgelöst. Der US-Amerikaner bestritt in der aktuellen Saison 18 Partien für Köln und brachte es dabei lediglich auf 3 Punkte (2 Tore, 1 Assist) und konnte die an ihn gestellten Erwartungen zu nahezu keinem Zeitpunkt erfüllen. Nachdem Rankin zu Beginn der Saison hauptsächlich in den ersten beiden Reihen spielen durfte und dort nur wenig zu produzieren vermochte, rutschte er mit dem Trainerwechsel von Krupp auf Sundblad sofort in die vierte Reihe und fand sich nach Wiedergenesung aller Verletzten auf der Tribüne wieder. Seitdem kam er nur noch vereinzelt bei Verletzungen oder Sperrungen von Mannschaftskollegen zum Zug und musste sich selbst dort hinter Maxim Sauvé einordnen.

Die Vertragsauflösung ist im Endeffekt die logische Konsequenz und bringt beide Seiten weiter: Die Haie sparen für den Rest der Saison etwas Gehalt und Evan Rankin kann wieder regelmäßig Eishockey spielen. Dazu wechselt er zu den Rochester Americans, dem Farmteam der Buffalo Sabres, für die er schon in den Saisons 2011/12 und 12/13 auflief, 85 Spiele bestritt und darin 61 Punkte erzielte (29 Tore, 32 Assists). Die “Amerks” haben noch 35 Saisonspiele vor sich und stehen aktuell auf dem vorletzten Platz der Western Conference mit 7 Punkten Rückstand auf einen Playoff-Platz.

Alle aktuellen Verträge der Kölner Haie findet ihr hier.

Über den Autor: Robert Heppekausen

Robert ist seit 2004 für haimspiel.de tätig und hat in der Zeit unter anderem am Radio das Rekordspiel gegen Mannheim kommentiert und war Mit-Ideengeber für die "Wir sind Haie"-Shirts. Zusammen mit Dennis hat er die Facebook-Seite der Kölner Haie ins Leben gerufen und für den Club aufgebaut.

Vorheriger Artikel

Die den Unterschied machen sollen

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.