Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Hinweis: Dieser Artikel ist älter als sechs Monate. Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein nutzt du:

Aktuelle Informationen findest du auf unserer Startseite »

Berlin vor der Brust, den Deutschland-Cup im Sinn

Die deutsche Nationalmannschaft beim Vorbereitungsspiel gegen Lettland. Deutscher Eishockey-Bund e.V. (DEB) / City-Press GmbH
Die deutsche Nationalmannschaft beim Vorbereitungsspiel gegen Lettland. Deutscher Eishockey-Bund e.V. (DEB) / City-Press GmbH

Nach der knappen Niederlage im „großen Derby“ gegen die Düsseldorfer EG blickte Sebastian Uvira nur noch kurz betrübt auf das Spiel zurück: „Bei einem Derby wäre ein Sieg natürlich schön gewesen. Heute ist das noch in den Köpfen, aber morgen muss das natürlich alles wieder vergessen sein. Es geht am Sonntag weiter und dann muss man gucken, dass man zuhause drei Punkte holt.“

Heimspiel gegen Berlin

Nach dem Wechsel auf der Trainer-Position und dem Abgang von Uwe Krupp erwischten die Eisbären keinen optimalen Saisonstart. Mit einem Spiel und zwei Punkten mehr kommt Berlin als Achter der Tabelle nach Köln. „Berlin ist ein starker Gegner; auf die müssen wir uns richtig vorbereiten, die kommen auch mit 180 an“, so Uvira.

Die Achterbahnfahrt der Berliner beinhaltete zuletzt etwa einen 4:1-Sieg gegen Mannheim, dem zwei 1:3-Niederlagen gegen Krefeld und Ingolstadt folgten, bevor am Freitag Wolfsburg mit 3:2 n.P. bezwungen werden konnte. Mit Kevin Poulin stellen sie den statistisch stärksten Torhüter der Liga (1,25 GAA, Fangquote von 96,2%) – vor Gustaf Wesslau auf Position zwei.

Ihr könnte das Spiel natürlich ab 16:15 Uhr im Haimspiel.de – Liveradio verfolgen.

5 Haie für den Deutschland-Cup nominiert – Pfohl vor Debüt

Neben dem DEL-Alltag zeigen sich auch schon die Vorboten des Deutschland-Cups. Bei dem Turnier, das vom 8.-11. November 2018 in Krefeld gastiert, trifft Deutschland auf die Slowakei, Russland und die Schweiz.

Aus dem KEC-Kader wurden für die Länderspiele Pascal Zerressen, Moritz Müller, Fabio Pfohl, Felix Schütz und Frederik Tiffels nominiert. Für Pfohl wird es sein Debüt in der Nationalmannschaft sein. Den Sprung in die Nationalmannschaft zu schaffen hatte er zuletzt als den nächsten anvisierten Karriereschritt benannt. Haimspiel.de gratuliert herzlich zum Debüt!

Den gesamten Kader kann man auf der Homepage des Deutschen Eishockey Bundes einsehen.

Über den Autor: René Guzmán

René hat Haimspiel.de 2003 zusammen mit Dennis gegründet. Mit Tobias hat er die allererste Radioübertragung aus Iserlohn gesendet. Er war Mitglied des Vorstandes des KEC "Die Haie" e.V., 2010 war er an der Organisation der Ausstellung "Powerplay - Eishockey in Köln" zur Eishockey-WM im Deutschen Sport und Olympia-Museum beteiligt, hat seine Staatsexamensarbeit zum Thema "Eishockey in Deutschland bis 1945" verfasst und z.B. das "Wir sind Haie!"-Logo und das Logo des Haie-Fanprojekts entworfen.

Vorheriger Artikel

KEC unterliegt DEG in hart umkämpften Derby
  • Jochem sagt:

    Was für ein Schwachsinn, da werden Spieler wie Tiffels und Pfohl nominiert, die bei uns angeblich erst Mitte November wieder aufs Eis gehen sollen! Ohne Spielpraxis und dann können die sich ja beim Länderspiel gleich wieder verletzen, auf das sie bei uns noch länger ausfallen. Hat der Bundestrainer irgendetwas nicht mitbekommen?

  • Alexander sagt:

    Wir haben viele deutsche Spieler in der Oberliga.DEL2 oder im Ausland warum berücksichtigt man die nicht?oder wenn ich sehe wieviele Nationalteams der DEB hat verstehe ich nicht warum Berndanner,Schloder,Kießling,Hegen,Egen nicht in den Teams eine Position bekleiden.

  • Alexander sagt:

    Ich möchte alle Zuschauer nochmals darauf hinweisen das auf Ebene 03 also im Erdgeschoss nur Rollstuhltoiletten sind,Die bitte nur von Behinderten genutzt wird in der Vergangenheit kam es immer wieder dazu dass dies nicht berücksichtigt wird was zu Hygienemängel auf der Toilette führte.Das macht noch wütender als Niederlagen der Haie.

    Danke für euer Verständnis im Vorraus!

  • >