Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Torjäger Ben Hanowski wechselt zum KEC

Sportdirektor Mark Mahon treibt mit der Verpflichtung von Ben Hanowski seine Planungen für die neue Saison voran. (Foto: Alexandra Schmitz)
Sportdirektor Mark Mahon treibt mit der Verpflichtung von Ben Hanowski seine Planungen für die neue Saison voran. (Foto: Alexandra Schmitz)

Mit Ben Hanowski stellten die Kölner Haie heute den ersten Neuzugang der Saison 2017/2018 vor. Der 26-jährige Stürmer wird die Rückennummer 86 und einen Vertrag für die kommende Spielzeit erhalten. Der Flügel-Stürmer, der in den letzten beiden Spielzeiten zu den Leistungsträgern der Augsburger Panther zählte, ist mit dem Prädikat „Torjäger“ versehen. In den letzten beiden Spielzeiten konnte er jeweils 20 bzw. 21 Tore erzielen, zusätzlich ergänzen 22 bzw. 13 Assists sein Punktekonto. Im Schnitt erzielte der Linksschütze in der vergangenen Spielzeit 0,65 Punkte pro Spiel; sieben der Treffer waren Game-Winning-Goals. Den Haie-Fans ist der US-Amerikaner vor allem als Leistungsträger des Powerplays der Augsburger Panther aus der letzten Spielzeit in Erinnerung, welches über weite Teile der Saison das prozentual Beste der Liga darstellte. Hanowski füllte in Überzahl seine Funktion als Vollstrecker stark aus und konnte in der letzten Spielzeit insgesamt 8 Powerplay-Tore erzielen, darunter auch in Köln.

Stürmer mit NHL-Erfahrung

Die Karriere des Linksschützen Hanowski führte über das College-Team der St. Cloud State University direkt in die NHL. 2009 an Position 63 von den Pittsburgh Penguins gedraftet, absolvierte er für die Penguins jedoch kein Spiel. Vielmehr wurde er zum Bestandteil des Trades, der Jarome Iginla von Calgary nach Pittsburgh brachte. Nur wenige Tage später bestritt er sein erstes NHL spiel, in welchem er auch promt seinen einzigen NHL-Treffer feiern konnte. Insgesamt brachte es Hanowski auf 16 NHL Partien (1 Tor, 2 Assists) bei den Calgary Flames. Überwiegend kam er bei den AHL-Farmteams der Abbotsford Heat und Adirondack Flames zum Einsatz. Dort spielte er in zwei Spielzeiten 111 Spiele und konnte insgesamt 26 Tore und 27 Assists erzielen.

Nominiert für den Deutschland-Cup

Der 1,88m große und 94 Kilo schwere Stürmer aus St. Cloud, Minnesota, wurde 2015 für die US-Auswahl des Deutschland-Cups nominiert. In drei Spielen erzielte er zwei Tore und wurde einmal zum besten Spieler des Spiels gewählt.

Mahon freut sich: “Er weiß, wo das Tor steht”

„Ben Hanowski ist ein vielseitiger Spieler, der in allen Situationen eingesetzt werden kann. Er hat sich bereits in der DEL bewiesen und gezeigt, dass er weiß, wo das Tor steht. Wir freuen uns, ihn nun in unseren eigenen Reihen zu haben“, erklärt Haie-Sportdirektor Mark Mahon zur Verpflichtung Hanowskis.

Eine Übersicht über alle Spieler der Kölner Haie und ihre Vertragslaufzeiten findet ihr hier.

Über den Autor: René Guzmán

René hat Haimspiel.de 2003 zusammen mit Dennis gegründet. Mit Tobias hat er die allererste Radioübertragung aus Iserlohn gesendet. Er war Mitglied des Vorstandes des KEC "Die Haie" e.V., 2010 war er an der Organisation der Ausstellung "Powerplay - Eishockey in Köln" zur Eishockey-WM im Deutschen Sport und Olympia-Museum beteiligt, hat seine Staatsexamensarbeit zum Thema "Eishockey in Deutschland bis 1945" verfasst und z.B. das "Wir sind Haie!"-Logo und das Logo des Haie-Fanprojekts entworfen.

Ähnliche Artikel

4 Kommentare

  1. Alf das Alien
    12.04.2017

    Ich freue mich ja immer auf neue spieler aber gabz ehrlich bei uns wird er aowieso wieder unter leistung spielen der macht wenn es hoch kommt 10 tore bei uns und wird unzufrieden also von daher sorry aber köln hat seit jahren probleme in der offensive da hilft es mir nicht erst recht nicht Patrick Hager zu Vergraulen

    • Luca Klöckener
      12.04.2017

      Abgesehen von der Rechtschreibung. Ich glaube es ist sinnvoll einen gestandenen DEL-Spieler zu holen. Insbesondere weil er weiß wo der Kasten ist. Es ist gut, dass sich die sportliche Führung um Import-Spieler aus der DEL bemüht, weil diese die DEL schon gut kennen und sich nicht erst an das Spiel gewöhnen müssen. Und: Patrick Hager steht nach wie vor im Kader der Haie. Es wird interessant, wer vielleicht noch gehen wird und wen wir noch verpflichten.

  2. Denis Schmidt
    13.04.2017

    Mittlerweile glaube ich das wir die komplette Münchner Mannschaft verpflichten könnten um dann wieder nicht Meister zu werden. Es soll in Köln einfach nicht sein……

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.