Unabhängiges Magazin seit 2003 – Eishockey. Kölner Haie. Köln. DEL.

Alexandre Bolduc skatet wieder – wird aber noch Zeit brauchen

Alex Bolduc beim Torjubel. Foto: mcfly37.de
Alex Bolduc beim Torjubel. Foto: mcfly37.de

Haie-Stürmer Alexandre Bolduc trainiert wieder auf dem Eis! Der spät in der vergangenen Saison verpflichtete Kanadier wurde von Cheftrainer Cory Clouston als Alternate-Captain („A“) für die Saison 2017/2018 eingeplant. Beim Fitnesstest vor der Saison dann aber eine schwere Knieverletzung.

Nach einer solchen Verletzung ist eine Art „Wunderheilung“ nicht möglich. Bolduc wird also noch weiter in Behandlung bleiben und definitiv noch Zeit benötigen. Ein kurzfristiger Einsatz ist nicht möglich, so dass die Haie noch einige Zeit auf den Stürmer auf dem Eis verzichten müssen. Trotzdem scheint der Heilungsverlauf sehr gut zu sein. Ein Training gemeinsam mit der Mannschaft konnte er noch nicht bestreiten.

Bolduc noch nicht lizensiert

Der KEC hat Bolduc vor der Saison nicht lizensiert. Er würde die Ausländerlizenz Nummer neun beanspruchen. Elf Lizenzen dürfen DEL-Teams in dieser Spielzeit vergeben. Mit der Verletzung von Gustaf Westlau geriet die Anzahl der vergebenen Ausländerlizenzen der Kölner Haie zuletzt wieder in den Fokus. Es sollte allerdings als ausgeschlossen gelten, dass Bolduc nicht mehr lizensiert wird.

Über den Autor: René Guzmán

René hat Haimspiel.de 2003 zusammen mit Dennis gegründet. Mit Tobias hat er die allererste Radioübertragung aus Iserlohn gesendet. Er war Mitglied des Vorstandes des KEC "Die Haie" e.V., 2010 war er an der Organisation der Ausstellung "Powerplay - Eishockey in Köln" zur Eishockey-WM im Deutschen Sport und Olympia-Museum beteiligt, hat seine Staatsexamensarbeit zum Thema "Eishockey in Deutschland bis 1945" verfasst und z.B. das "Wir sind Haie!"-Logo und das Logo des Haie-Fanprojekts entworfen.

Ähnliche Artikel

Keine Kommentare vorhanden

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.